Valentinszauber – auch für einsame Herzen <3

IMG_20160214_004906

rosa Kerze mt eingeritzten Herzen – so kommt der Liebste ins Leben –

Tja, es ist wieder soweit. Der Tag der Verliebten mit massig Schokolade und Blumen steht an. Ein Geschäft für den Einzelhandel und alle, die irgendwas mit Herzchen und Tralala verkaufen wollen. Sei es ihnen gegönnt und auch denen, die es bekommen.

 

Dabei hat dieser Tag eigentlich wenig mit Liebe und mehr mit „Liebemachen“ zu tun. Die Lupercalien waren ein römisches Fest, an dem man der Göttin Juno huldigte, bevor es die christlichen Kirchen annektierten und dem Märtyrer Valetinus zuschrieben.

 

Der Tag wurde von Papst Gelasius I im Jahr 469 eingeführt, an dem alle verheirateten Paare gesegnet wurden. Seit dem 15. Jahrhundert wurden „Valentinspaare“ gebildet, die sich dann Geschenke oder Gedichte schickten. Gefunden haben sich die Paare durch Lose oder den ersten Kontakt am Valentinstag. Im viktorianischen Zeitalter kam dann der Brauch auf, sich gegenseitig dekorierte Karten zu senden.

 

In Japan gibt es sogar zwei Tage im Jahr, an denen dieser Brauch zelebriert wird. Am 14.2. erhalten Männer von den Frauen Schokolade, einen Monat später gibt es dann den „White Day“, an dem die Damen weiße Schokolade von den Herren erhalten als Gegengeschenk. In Südkorea setzt man am 14. April noch eines darauf, denn wer an beiden Tagen zuvor leer ausgeht, betrauert es dann mit Nudeln und schwarzer Sauce.

 

In Italien werden Schlösser an Brückengeländern angebracht und in Südafrika feiert man öffentlich und mit den Farben Weiß und Rot. In Saudi Arabien ist das alles verboten und man darf nicht mal ein paar Tage vorher etwas kaufen, das sich als Geschenk zu diesem Anlaß eignen würde (traurig, oder?) und in Thailand achtet man auf Sitte und Anstand, denn es ist verboten öffentlich Zärtlichkeiten auszutauschen.

 

Heidnischen Ursprungs (und damit für uns Gothics interessant) ist es aber, da die Lupercalien zwischen dem 13. und 15. Februar gefeiert wurden. Einerseits eben zu Ehren von Göttin Juno, der Schützerin der Ehe und Familie und andererseits zu Ehren von Faunus, dem Herdengott. Es war ein Reinigungs- und Fruchtbarkeitsfest.

Zaubertrank kochen

Zaubertrank kochen

 

Junge Männer wurden nach einem Bocksopfer herbeigeführt und mit den blutigen Messern an den Stirnen berührt, mußten dann mit in Milch getränkter Wolle das Blut abwischen und lachen. Die Priester banden sich dann die Felle der Böcke um die Hüften und schnitten andere Felle in Riemen. Die verheirateten Frauen stellten sich ihnen in den Weg, ließen sich auf die Hände schlagen und hofften dadurch auf Fruchtbarkeit und Ehesegen.

 

Da es nun keine Priester mehr gibt, die das machen, müssen wir also nun selber dafür sorgen, daß es in unseren Beziehungen gut läuft 😉 . Machen wir es unserem / unserer Liebsten also schön und ohne in einen Konsumrausch fallen zu müssen.

 

Und da Gothics ja nicht ganz so auf Rosa und Niedlich stehen, hab ich mal ein Rezept herausgesucht, das a) in einem Hexenbuch zu finden war und b) aphrodisierend und liebesfördernd wirkt. Dazu noch ein Zaubertrank, wenn es noch keinen Liebsten in eurem Leben gibt.

 

Kalbsbraten mit Kräutern

ein Stück Kalbfleisch, fetter Speck oder eineinhalb Tassen Olivenöl, zwei Prisen Fenchelsamen, 5 kleine Zwiebeln, eine halbe Hand voll geröstete Mandeln, eine halbe Tasse Olivenöl, ein Pfund Brot, eine Tasse Rotwein, eine halbe Tasse Aquavit, eine Prise Ingwer, eine Nelke, zwei gemahlene Körner Pfeffer und zwei Prisen Safran.

 

Das Fleisch in Wasser waschen, in dem sich in der Nacht der Mond gespiegelt hat, trocken tupfen und mit dem Speck spicken und mit den Fenchelsamen würzen. Auf einen Spieß stecken und dann salzen und mit den zerkleinerten Mandeln einreiben. Streiche dann mit einem Rosmarinzweig Olivenöl auf das Fleisch und dann in den Ofen geben. Oft wenden und nach einer halben Stunde herausnehmen, damit es nicht zu dunkel wird. In grobe Stücke schneiden und bei großer Hitze mit dem Speck gut anbraten. Die Zwiebeln hacken und dazugeben. Geröstetes und in dem Rotwein eingeweichtes Brot darüberbröseln und mit dem Aquavit ablöschen. Anschließend die restlichen Gewürze zugeben und bei sanfter Hitze köcheln lassen, bis die Sauce eindickt. Lauwarm servieren.

 

fertiger Zaubertrank... und nun komm!

fertiger Zaubertrank… und nun komm!

Kräuterwein Liebeszauber

Rosa Kerze & Liebesöl (5 Tr Lavendel, 3 Tr Zypresse, 1 Tr Patchouli), ¼ Teelöffel Piment, 2 Prisen Muskat, 1 Teel Basilikum, ein Teel Dillsamen und 1 Tasse Rotwein

 

Ritze in die Kerze Herzen und reibe sie mit dem Liebesöl ein. Stelle sie bei der Zubereitung des Weines angezündet in die Küche und sprich dazu: „Kerzenflamme brenne stark und hell, vom Funken der Liebe entzündet schnell, bring mir die Liebe des Seelengefährten mein, so wie ich will, so soll es sein!“

 

Alle Gewürze mit dem Wein mischen und 6 Minuten köcheln lassen. Dabei chante: „Mix Energien, Kräuter und den Wein, ruf die Liebe mir herein!“ Dann abkühlen lassen und mit Honig süßen. Vor dem Genuß blase sechs Mal auf den Wein und flüstere: „Zaubertrank der Liebe, fließe frei und bring mir eine heiße Romanze herbei!“

 

Ich wünsche euch einen schönen Valentinstag und viiiiiiiiel Liebe,
eure Luna ^v^

Posted in Szene News | Tagged , , , , , , , , , , | Leave a comment

Klatuuu verata… Spiele für Gothics Teil 5

Armee der Finsternis Buch Cover und Filmplakat

Armee der Finsternis – Buch Cover und Filmplakat

Oh Mann, Fasching! Eigentlich ganz okay, was das Verkleiden angeht (immerhin können wir jetzt entweder in „normaler Ausgehklamotte“ auf die Straße gehen, oder noch eines draufsetzen und als Elf, Fee oder Teufel die Stino-Faschings-Parties unsicher machen), aber das auf Knopfdruck Fröhlichsein und Rumgeschunkele ist absolut nicht mein Ding.

 

Da feiere ich lieber Halloween, auch Verkleiden, aber nicht dieses fröhliche „ungothische“ Tralala. Das Brauchtum bei beiden Festen, das hier zu Grunde liegt, ist ja beides heidnisch, auch wenn es gerne von den großen Kirchen als wenn das ihre Ideen gewesen seien verkauft wird.

 

Es wäre ja nicht das erste Fest im Laufe der Geschichtsschreibung, das von einer anderen Religion annektiert wurde und als eigenes Ritual verkauft wird. Aber gut, es ist, wie es ist, ich halte mich eher an die heidnischen Feste zum Feiern. Wer weiß, vielleicht feiern wir auch eines Tages wie die Peanuts den großen Kürbis. Dann wird Linus der Prophet und bringt den Weltfrieden 😉 .

 

So werde ich, wenn ich morgen mit dem Rosenmontagszug durch bin (natürlich nur zum Gucken und nicht zum Mitlaufen), vielleicht eine DVD in den Player schieben und mir einen guten Film angucken. Das TV Programm kann man sonst ja eher knicken (ok, nach zig Jahren gibt es endlich eine neue Staffel X-Files und Mulder und Scully sind wieder unterwegs).

 

Nein, ich werde mir „Armee der Finsternis“ ansehen, denn ich habe etwas gefunden… es gibt ein Rollenspiel dazu.

Charakterbogen aus Armee der Finsternis

Charakterbogen aus Armee der Finsternis

Kennt ihr noch den Filmreihe „Tanz der Teufel“ von Sam Raimi? In diesem dritten Teil spielt Bruce Campbell den etwas tollpatschigen Verkäufer Ash aus dem S-Mart. Er findet das Necronomicon und verliert bei der Beschwörung seine Freundin und seine rechte Hand. Als er durch einen Zeittunnel im Mittelalter landet, beginnt erst so richtig die Action.

 

Durch die falsch ausgesprochene Formel beschwört er dann tatsächlich die Armee der Finsternis und in dieser komischen Schlacht (wirklich sehr zum Lachen), tritt er dann am Ende als Sieger hervor. Es gibt aber unterschiedliche Enden, je nachdem, ob man die Kinofassung oder den Director’s Cut bekommt.

 

Nun gibt es aktuell auch ein Spiel für iPhone und Android, das auf dem Setting beruht. Ausprobiert habe ich es aber nicht, ich denke, ihr werdet es finden.

 

Für Freunde des gepflegten Rollenspiel-Genres kann ich aber dieses hier ans Herz legen: Army Of Darkness. Es ist in Englisch, aber mit schönen Bildern ausgestattet. Zudem erhält man gleich am Anfang eine Empfehlung: Das Spiel sei für ca. 6 Stunden am Stück zu spielen angelegt und so solle man Pizza, Snacks und viel Koffein bereithalten.

 

Das Spiel selbst ist in „Chapters“ (=Kapitel) aufgeteilt als wäre es eine Fernsehshow. So können auch einzelne Folgen selbst nicht zum großen Ende führen, aber die Mitstreiter stärken und das Aufleveln ermöglichen. Das ist mit Kämpfen und Aufgaben möglich.

 

Zuerst erstellt man aber (wie bei allen Rollenspielen üblich) einen Charakter. Dieser kann zum Beispiel dann so aussehen:

Aus der Rollenspielanleitung

Aus der Rollenspielanleitung

In den gut 242 Seiten starkem Anleitungsbuch werden dann die Settings, Karten und Tabellen geliefert, die einer Rollenspielergruppe helfen, diese Abenteuer auszuarbeiten und nachzuspielen. Alles, was ihr sonst noch braucht, ist genug Phantasie. Legt los und freut euch auf ein spannendes Abenteuer in der Welt der „Armee der Finsternis“.

 

Für Kartenspieler gibt es übrigens auch die Spielkarten unter der ISBN 1-891153-19-6, das hier erwähnte Rollenspielbuch hat diese ISBN: 1-891153-18-8.

 

Und nun viel Spaß, begleitet Ash und seine heldenhafte Truppe und sprecht ja die magischen Worte korrekt aus: Klatu verata… öööööhmmmm… 😉
Wünsche euch noch eine närrische Zeit ohne nerviges Humptata.

 

Eure Luna ^v^

 

PS: Der Link von dem Spiel führt in den Google Playstore. Nach meinen Recherchen ist das ein Freegame, das aber „In-App-Käufe“ anbietet. Wenn ihr es installieren wollt, bitte auf eigene Gefahr. Ich habe es weder ausprobiert, noch geprüft, dieser Link dient nur der leichteren Auffindung.

Posted in Szene News | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Einmal ein einsamer Werwolf… was könnte man bloß anstellen?

Screenshot KDFW 01

Screenshot Level 1 Keyboard Drumset Fucking Werwolf -springe von Plattform zu Plattform um nicht zu fallen-

Die letzten Male hatte ich Spiele, die man mindestens zu zweit spielen konnte bzw. mußte. Da aber Gothics klischeemäßig per se immer alleine mit einem Glas Rotwein in ihren Kellern vor sich hinsinnieren, könnte es ein bisserl schwer sein, einen Partner zu haben, wenn man spielen will. Und mal eben bis zu 18 Personen zusammenzutrommeln für eine kleine Runde Werwölfe ist auch keine Option, wenn man gerade JETZT spielen möchte.

 

Jetzt hab ich mal geguckt, es gibt auch Solo Spiele. Klar, Solitär ist der Klassiker und Kugeln so über ein Spielfeld zu schubsen, daß man die übersprungene wegnimmt und der letzte Sprung in der Mitte landet… nun, das kennt sicher jeder.

 

Fein verpackt als Online oder Offline Variante gibt es das auch für Smartphone, Tablet oder PC. Den dürften die meisten von Euch sicher haben, sonst könntet ihr auch nicht meine Beträge lesen. 😉 In dieser Art gibt es auch Spiele wie Mahjongg (immer zwei gleiche Spielsteine antippen und damit wegklicken), Schieberätsel, wo man das eingeparkte Auto / den festgeklemmten Block / das Juwel rausfahren /schieben / rollen muß, oder Bejeweled, bei denen man drei gleiche Edelsteine / Früchte / Gesichter in einer Reihe tauschen muß, damit wie bei Tetris eine volle Reihe verschwindet und dann neue Spielsteine nachrutschen.

Screenshot Level 2 Keyboard Drumset Fucking Werwolf

Screenshot Level 2 Keyboard Drumset Fucking Werwolf -verwandele dich in einen Werwolf-

Aber das sind ja Stinospiele, selbst wenn man die Hintergründe / Spielsteine „gothisch“ aufmotzen kann. *meckermecker* 😉

 

Es gibt auch Action-Adventures und MMORPGs, die sich mit gothischen Themen befassen, die klammere ich heute mal aus. Ich denke, die meisten von euch wissen da eher wie ich, was für Spiele ihr da mögt, sei es Vampire: die Maskerade, Gothic oder klassisch WOW. Natürlich gibt es auch Wimmelbildspiele alla Grim Tales, wo man in stilisierten chaotischen „Müllhaufen“ Sachen finden muß, die man zum Weiterkommen im Spiel braucht. (Okay, ich brauch dazu kein Spiel, mir reicht es, wenn ich mal was im Kinderzimmer suchen muß… da hab ich dann GrimTales in Reallife…)

 

Ich habe hier ein kleines Indie – Game, von einem schwedischen Entwickler. Er heißt Jonatan Söderström und hat mit seinem Label „Cactusquid“ seit 2004 kleine Spiele am Start. Dieses hier ist (und das ist das tollste daran) sogar kostenlos und ich verlinke euch den Download für Mac und PC. (Bitte auf eigene Gefahr installieren, ich habe nur geguckt, ob es auf meinem System funktioniert!!! Für Fehler und Installationsprobleme bin ich nicht der richtige Ansprechpartner. Besucht dazu die Seite des Entwicklers. Klick.)

Screenshot Keyboard Drumset Fucking Werwolf

Screenshot Keyboard Drumset Fucking Werwolf -sammele alle nötigen Teile-

So, dieses Spiel heißt „Keyboard Drumset Fucking Werwolf“ und man spielt… ein Musikvideo. Es hat 7 Level und man kämpft sich als Werwolf durch. Dazu spielt eine schräge Musik. Die Grafik ist farbenfroh, als hätte man ein Zeichentrickvideo von den Beatles unter starken Schmerzmitteleinfluß als Grundlage genommen.

 

Es ist einfach insgesamt schräg… und welchen Sinn macht das Spiel? Keinen, außer, daß der Entwickler wohl viel Spaß hatte. Das schreibt er auf seiner Website selbst darüber: „Ich bin ein Spieleentwickler, der in Gothenburg, Schweden lebt. Ich mache seit 2004 kleine Freeware Spiele. Mein Ziel ist es, interessante Dinge zu schaffen, entweder durch visuelle oder spielerische Mechaniken. Eine Menge Spiele auf meiner Seite sind nur kleine Experimente, die sich als Spiele verkleiden. Ich bin glücklich, daß Menschen sie zu genießen scheinen.“ (I’m a game developer living in Gothenburg, Sweden. I’ve been making small freeware games since 2004. My aim is to create interesting things, whether it be through visuals or gameplay mechanics. A lot of the games on my site are just small experiments dressed up as games. I’m glad that people still seem to enjoy them.)

 

Wollt ihr euch darauf einlassen? Oder lieber erst mal gucken, was andere damit gemacht haben? Auf Youtube findet ihr einige Let’s Player (das sind die, die Spiele spielen, dabei quatschen und man das Gefühl hat, man sitzt bei einem Zocker auf seiner Couch und guckt ihm beim Spielen zu), die sich mal daran versucht haben.

Screenshot Keyboard Drumset Fucking Werwolf

Screenshot Keyboard Drumset Fucking Werwolf -renne, um nicht erschossen zu werden-

So, nun werde ich mich mal auf machen, und ein wenig virtuelle Körperteile sammeln 😉
einen schönen Sonntag (übermorgen ist Imbolc, wenn ihr einen Zauber für Erfolg in Beruf, dem Konto und im Privaten haben wollt, ist das genau der richtige Zeitpunkt für ein Ritual!),
eure Luna ^v^

Posted in Szene News | Tagged , , , , , , , , , | Leave a comment

10 Ansichten über das Gothic Leben – 1. Teil: Gewaltlose Gesellschaft

Gothics sind für Normalos eine absurde Erscheinung. Für Außenstehende ist es oft unverständlich, warum wir uns zu dieser Subkultur hingezogen fühlen. Es sind ganz bestimmte Werte, die die Szene vereinen. Hier kann jeder so sein, wie er sich im Inneren fühlt. Es gibt unter einander keine Anfeindungen.

 

Wave Gotik Treffen 2007Die Szene ist keine einheitliche Subkultur, da sie sich aus diversen Splittergruppen zusammensetzt. Es gibt keine allgemein gültigen Anschauungen, die auf die gesamte Szene zutreffen. Dennoch existieren einige verbindende Elemente, darunter Toleranz und Gewaltlosigkeit. Denn ich habe es bisher auf keinem Festival oder Konzert erlebt, dass es Prügeleien oder ähnliches gibt.

 

Wir Gothics sind eine friedliche Subkultur, was ich so wahrnehme. Auf der Tanzfläche gibt es kein Gedränge und Geschubse. Es herrscht eine distanzierte Harmonie: Jeder ergründet sein Inneres und respektiert das Dasein des anderen. Rebellieren geht auch auf andere Weise. In unserer Gothic-Szene geschieht das durch Kleidung.

 

Auf den Festivals und Konzerten können wir unsere Individualität und Einzigartigkeit ausleben und anders sein, als die breite Masse. Ich denke, wir üben eine friedliche Kritik an der Gesellschaft und jeder wird in seiner Art und Weise akzeptiert. Das Alter, die Herkunft oder die Bildung spielt keine Rolle. Deshalb lehnen wir auch Rechtsextreme und Fremdenfeindlichkeit ab. Ausnahmen gibt es kaum und wenn es doch mal dazu kommt, schlichten wir es meist schnell wieder. Wir gehen uns dann einfach aus dem Weg.

 

Ich als Gothic stufe mich selbst als strikt gewaltlos ein. Die Gewalt ist in meinen Augen die Unfähigkeit zum Reden. Sie steht für einen primitiven Geist. Sie ist die Waffe von schwachen Seelen. Starke Gemüter identifizieren sich mit der Gewaltlosigkeit. Ich versuche meine Probleme mit Reden zu beseitigen. Wir Gothics reden auch über die Musik, über Freunde und über alltägliche Dinge.

 

Viona ielegemsWir gelten teilweise als Romantiker, denn einige von uns schreiben Gedichte, lesen Nietzsche und Novalis. Deutlich werden die Parallelen zu den Begründern der Romantik durch den Hang zur Vergänglichkeit. Wir wollen keine gesellschaftliche Außenseiterrolle einnehmen. Denn in unserer Gothic-Szene ist keiner ein Außenseiter.

 

Aber was sind eure Erfahrungen und Meinungen? Schreibt mir doch einfach ein Kommentar. Ich freue mich auf eure Erfahrungen.

 

Auf bald zum nächsten Teil meiner Serie
Eure BlackRose

Posted in Szene News | Tagged , , , , , , , , , , | Leave a comment