9 Ansichten über das Gothic Leben – 2. Teil: Geselligkeiten innerhalb der Szene

Bolkow castle partyAuf jedem Event sind es die Menschen, die dort ihre Lebenseinstellung ausdrücken. Es ist ein Grundgefühl des Menschen, nicht alleine sein zu müssen. Das trifft auch auf unsere Gothic Szene zu. Wir sehnen sich nach einem Zusammensein mit Gleichgesinnten. Und wo kann man besser, Menschen mit ähnlichen Einstellungen treffen als auf Veranstaltungen in der Szene?

 

Dabei steht aber nicht nur das Gemeinschaftsgefühl im Vordergrund. Es sind vielmehr die anregenden Unterhaltungen mit anderen Menschen, ohne dabei die eigene Individualität einbüßen zu müssen. Sie tauschen sich untereinander mit Gleichgesinnten aus, die einen ähnlichen Zugang zur Kultur und Musik haben. Es geht darum, die eigene Andersartigkeit mit Menschen zu teilen, die sich ebenfalls zu dieser Subkultur hingezogen fühlen.

 

DropdeadcrowdVon anderen Gothics anerkannt zu werden, ist ebenfalls von Bedeutung. Diese Andersartigkeit bekommt durch das äußere Erscheinungsbild ein Erkennungsmerkmal. Jeder Gothic zeigt dadurch, dass er das Gedankengut unserer Szene Kultur teilt. Wenn ich auch einem Event unserer Szene unterwegs bin und mich in der Menge umschaue, stellt sich bei mir sofort das Gefühl der Dazugehörigkeit und Glückseligkeit ein.

 

Es gibt zahlreiche Veranstaltungen, auf denen diesem Lebensgefühl Leben eingehaucht wird. In vielen Städten finden regelmäßig Gothic Event wie hier in Frankfurt die Nacht der Maschinen im Das Bett oder die Dead Kennys Party im Nachleben statt.

 

Burgfolk Festival 2015Wem das nicht ausreicht, dem bieten sich auf großen und kleinen Festivals Möglichkeiten, in eine andere Welt abzutauchen. Noch sehr jung ist das Gotham Sounds Festival in Hilden. Ebenfalls jung, aber nicht weniger interessant ist das In Darkness Festival in Duisburg. Es spielen kleinere Bands, die nicht auf jedem großen Event zu sehen sind.

 

Hier finden wir Goths etwas, dass sie viel zu oft in der „normalen“ Gesellschaft vermissen: Zusammenhalt, Akzeptanz und Verständnis. Die Andersartigkeit eines Menschen ist hier kein Anstoß für Missachtung. Sie sehen das Positive in einer anderen Art und Weise und u. a. die Farbe Schwarz ist eines der Erkennungsmerkmale unserer Szene.

Bis bald
Eure BlackRose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.