Gothic Online Shopping auf YouTube

YouTube-Welt & GlamGothics

Während ich am Wochenende morgens meinen Kaffee süffel und dabei mal im Internet so die Lage checke, fällt mir auf YouTube etwas auf. Zwischen endlosen Let’s Plays, diversen lustigen Videos, Musicclips, Blogs und so weiter gibt es auch Kosmetiktutorials, Shopping Hauls (und, welche ich ganz besonders witzig finde: die „Müllvideos“, eine Art umgekehrte Hauls, wo die ganzen kleinen YoutuberInnen ihre aufgebrauchten Dinge präsentieren, die sie ein paar Videos zuvor in einem Haul gekauft haben.

Ehrlich, die halten die leeren Packungen hoch! Es ist erstaunlich genug, das jemand so etwas macht und es anscheinend genügend Publikum gibt, das genau das sehen möchte (okay, vielleicht nicht alle so wie ich mit der Prämisse, sich darüber zu amüsieren). Nein, nein, nein, es gibt inzwischen auch in dem Gothic-Sektor junge Damen und Herren, die nicht nur Tutorials zeigen: wie man mehr oder weniger gekonnt die schwarze und weiße Farbe im Gesicht verteilt, die Haare entsprechend stylt und welche Klamotte man zu welchem Anlaß trägt.

Es gibt dort auch Hauls. Wo haben sie welches Outfit erstanden, welche Kombinationen sehen superchic aus und welche Schminke kann man wo kaufen und ist zu empfehlen? Wie werden die Haare gemacht und gefärbt (eine Amerikanerin zeigt, wie man in stundenlanger Kleinstarbeit einen zauberhaften Regenbogen einfärbt – wow, wenn das nach jeder Haarwäsche aufgefrischt werden muß…) und welche Dekorationsartikel werden wo besorgt? Ein wenig schwierig ist, das es weitaus mehr Amerikanerinnen und Engländerinnen gibt, die sich diesem Thema angenommen haben (hallo, ihr deutschen Gothic-Mädels: legt doch mal nach!), und man die Empfehlungen in den Hauls nicht ganz so leicht besorgen kann. Und, ich hab bisher auch noch kein „Müllvideo“ von Goths gefunden ;). Wäre mal interessant, welche Shops hier so als Haultip empfohlen werden, ein paar der Kleineren mit feinerem Angebot anstelle der großen „Ketten“ hätten es auf jeden Fall verdient, mal ein wenig gepusht zu werden!

Damit es hier eine kleine Anregung gibt, was zum Beispiel mal als Haul oder Stylingtutorial dienen könnte, schreibe ich heute über die GlamGothics. Diese Richtung entstand kurz bevor der Punk sich als Musikgenre entwickelte aus einer Splittergruppe des Rock’n’Rolls – dem GlamRock. Künstler wie David Bowie, T-Rex, Roxy Music und Iggy Pop zeigten der Welt, daß die visuelle glamouröse Erscheinung die Musik begleiten kann, nein, sogar sollte. Zahlreiche Künstler kleideten sich mit Federboas, mächtigem Make-up, glänzenden synthetischen Materialien und Wagenladungen Glitter – etwas, das sich bis in die heutige Zeit und in die dunkle Kultur aus ästhetischen und musikalischen Gründen gehalten hat. GlamGothics sind also der Gipfel der Fabelhaftigkeit. Ihr Stil reflektiert die musikalischen Interessen und ihren Glauben, daß glamouröses Aussehen ein sehr wichtiger Teil in ihrem Leben ist. Ihre extravagante Kleidung beweist, daß sie die Balance zwischen dem Bunten und Dunklen gefunden haben.

Musikalische Interessen der GlamGothics sind unter anderem: David Bowie, Iggy Pop, The Voluptuous Horror of Karen Black, Culture Club… etc.

So, ihr Lieben, habt ihr euch noch nicht in der Gothic-Typen-Liste entdeckt? Oder habt einen Haul vor? Dann verpaßt nicht die nächste Folge an dieser Stelle!

Schönen Sonntag,

Eure Luna 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.