Welches Haustier passt zu Goths?

Günther The Snake
Günther The Snake

Nachdem ich derzeit wieder einem Katzenpärchen gerne ein Zuhause geben möchte, hab ich mich gefragt, welches Haustier zu Gothics passen könnte.

 

Nun, Stinos suchen sich ein Tier aus, das sie kennen und mögen. Und holen es sich dann. Vermutlich. Ich kann da nur raten, denn ich bin ja kein Stino. Aber welches Haustier unterstreicht denn bei Gothics das Lebensgefühl und ist dann auch noch kuschelig und treu?

 

Treu sind alle. Tiere sind nun mal die besseren Menschen. Echt. Ich hab noch nicht erlebt, dass eine Katze sich von mir durchkraulen und füttern lässt und dann hinter meinem Rücken schlecht in der Nachbarschaft herumtratscht. Vielleicht unter Katzenkollegen.

 

Aber das verstehe ich ja nicht und dann wird die Diskussion vielleicht in Richtung: Hmmmm… mein Sklave hat mal wieder erst um halb 6 mein Futter zubereitet. – Echt? Das geht ja mal gar nicht. Du musst ab 5 Uhr morgens nachdrücklich auf seine Pflichten bestehen. – Ja, du hast recht *seufz*! Aber, wenn ich in diese großen unschuldigen Augen schaue, dann denke ich nur noch wie knuddelig süß er ist…

 

Nun kann Goth sich ja mit so einigem Nachtgetier befassen. Eine Fledermaus (wäre mein Favorit bei freier Auswahl und Möglichkeit) kann sich kaum einer halten. Das geht dann nur mit einem Fledermauskasten an der Hauswand, in der Hoffnung, dass es eines der putzigen Tierchen entdeckt und dann beziehen will. Streicheln ist aber dann auch nicht möglich. Da bietet sich eine Fledermauswanderung an, die hatte ich im letzten Jahr mal mitgemacht bei der HGON und viel Wissenswertes erfahren. (Auch ein Tipp, wenn man mal was unternehmen möchte)

 

Spinnen sind nicht so meines. Alles, was mehr als vier behaarte Beine hat, ist gruselig. Obwohl, bei manchem behaarten Zwei- oder Dreibeiner denke ich das auch… Also, Spinne nur für Fans. Streicheln muss da aber auch nicht sein und mir reichen diese rennenden Haarknäuel, die sich meistens sowieso ungefragt in den Ecken der Bude ansiedeln und dann ihre Ökotraumfänger weben. Schnell Themenwechsel.

 

Vögel bieten sich auch an. Diverse Bands haben Krähen als Schutzpatronen und seit Vincent Raven finde ich sie auch interessant. Also, Krähen meine ich. Sonst habe ich persönlich mit Vögeln ein eher Zwiespältiges Verhältnis (au weh… wenn ich das so lese, mehr als eindeutig doppeldeutig geht in einem solchen Text auch nicht…). Ich brauche sie also nicht unbedingt als Haustier (hab als Kind zu oft „Die Vögel“ von Hitchcock geguckt und bis heute nicht begriffen, warum die Überfahrt mit dem Vogelkäfig DIE Schlüsselszene in dem Film sein soll, die alles erklärt…), aber es hätte was, wenn ein tiefschwarzer Gothic seinen farbenprächtigen Ara auf seiner Schulter über das WGT oder M’Era Luna trägt. Okay, zu einem Steampunk – Piraten passt es auch. Arrrrrrgh!

 

Representatives of ceratioid families

 

Schlangen sind schön anzusehen und seit Alice Cooper mit seiner Boa bin ich auch ein Fan. Günther (unsere Kornnatter) hat es inzwischen auch schon ein Jahr bei uns überlebt und ist auch nur einmal aus seinem Terrarium ausgekommen. Hat es sich dann unterm Sofa gemütlich gemacht und seelenruhig gewartet, dass man ihn einsammelt und in sein Terrarium zurückbringt.

 

Mäuse und Ratten kann man dann auch gleich halten, das ist dann eine Sorge wegen dem Futter und möglichem Überschuss auch weniger. Natürlich geht das auch ohne Schlange, dann hat man halt nur eine Ratte. Hochintelligente Tiere übrigens, sie werden nur leider nicht sehr alt.

 

Wir haben ja als Kleintierchen noch einen Hamster. Den findet meine Tochter gruselig. Sie sagt, der sei so niedlich, damit er nachts in ihr Bett krabbeln kann und dann mit einem Haps das Gesicht abfrisst. Woher sie das nur hat? Hab wohl zu viele Splattermovies in der Schwangerschaft gesehen. Anders kann ich es mir nicht erklären.

 

Blieben dann noch die üblichen Verdächtigen Hund & Katz. Bei den Katzen ist es einfach: entweder eine Wald- und Wiesenschönheit mit Persönlichkeit, oder eben einen Schwarzen Stubentiger. Soll ja Goth sein. Helles Fell ist da kontraproduktiv, es kommt mit weißer Behaarung auf der schwarzen Klamotte nicht so gut. Da färbt sich Goth dann schnell in ein lichtes Hellschwarz oder dezentes Grau. Und die kleine Fusselnase einfärben? No Way!

 

Bombay cat

Bei Hunden muss man dann schon mehr nachdenken. Ich zumindest. Ich wüsste nicht, ob ich einen wolfsähnlichen nehmen würde, damit meine Vampirgruft von meinem Familiar geschützt wird oder lieber eine kleine Kampftöle, die dann erst niedlich aber mit viel Gebelfer Frauchen verteidigt. Nicht falsch verstehen, ich rede nicht von einem Listenhund, der bösartig ist, sondern eher diese schnuckeligen Handtaschenwauzis. Sie haben dann etwas von dem kleinen Mädchen mit der Axt auf dem Friedhof, wenn ihr versteht, was ich meine.

 

So, und nun die letzte Gruppe, wären die Aquarientiere. Also, Fische, Schildkröten und so weiter. Solange ich aber keine Piranhas halten kann, oder diese Tiefsee-Angler-Fische, kommt bei mir nur Fisch auf den Teller. Man kann mit Goldi auch schlecht knuddeln (das ist mir bei einem Tierchen sehr wichtig, dass es kuschelt…) und spazieren gehen ist auch nicht so einfach möglich. Da gucke ich mir dann lieber ein paar Comic-Clips von einem bekannten Zeichner an 😉 .

 

Also, ihr Lieben, guckt mal, ob ihr ein Tierchen haben wollt und denkt bitte mindestens dreimal darüber nach, ob Urlaube und Festivals dann noch möglich sind. Und dann denkt darüber nach, dass diese Kerlchen nicht nur Futter kosten, sondern auch krank werden können. Und dass man auch täglich für sie da sein muss. Und wenn ihr dann mindestens 10 Mal darüber nachgedacht habt, dann holt euch einen kleinen Freund.

Einen schönen Sonntag und schöne Ferien (juhu… bei uns isses soweit…)
eure Luna ^v^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.