Hitze und Gothics

Diese Hitze! Warum ist der Sommer immer überraschend? Und: SkimpyGothics…

Nun ist er doch gekommen, der lang vermisste Sommer. Wir haben nicht mehr daran glauben wollen, weil es naß, kalt und bäh war. Gestern mal eben auf FB nachgesehen, es hatte tatsächlich 40 Grad gehabt (ich hätte auch ein Thermometer nehmen können, aber das Internet ist ja praktischer). Besonders bei der Hitze, da bewegt es sich ja auch nicht mal eben so einfach. Passen Hitze und Gothics zusammen? Die Nachtschattengewächse der Menschheit und der heiße Sommer. Die helle Sonne. Die vielen Ballermanngestalten, die nun AUCH partyfeiernd durch die nächtlichen Gassen ziehen. Nun verstehe ich auch endlich die vielen Gesuche nach Gleichgesinnten in den diversen Szene Magazinen (ich hab darüber berichtet), denn zwischen „normalem“ Partyvolk gehen wir Gothics dann unter.

Okay, werden jetzt einige sagen, dann guck doch mal in den Ecken nach, in den düsteren Kellern, dort haben sich die Nachtschatten bei der Hitze eventuell zurückgezogen (und hoffen auch auf Ansprache durch gleichgesinnte Wesen) und können gefunden werden. Hach, da werden wir uns doch mal umsehen, oder? Ich meine, es verwässert zwar die gothische Kultur, wenn die Hardcore-Ich-Steh-Ja-So-Auf-Die-WM-Typen (die sind ja zum Glück nun wieder in der Versenkung verschwunden! Nicht falsch verstehen, wer Fußball mag und Fan ist, okay. Mich nerven nur die Gestalten, die, nur weil WM ist, unbedingt schlechtgekleidet auf den kommerziellen „Fanmeilen“ herumlungern und grölen, wenn sich irgend ein Fußballer mit Ball über ein Spielfeld bewegt…) auf den Straßen herumlaufen, aber ich schätze mal, dass die nicht unbedingt auf Festivals der Schwarzen Szene auflaufen werden. Ah, ja, Hitze kann so schön sein. Mal sehen, was noch kommt, und wer die Wärme gar nicht abkann, bald wird es ja auch wieder kälter und Weihnachten steht dekorationsmäßig in ca. 7 Wochen wieder vor der Tür ;).

So denke ich, bei dieser Hitze paßt die Beschreibung der SkimpyGothics ganz gut. Diese Gothics zeigen ein wenig mehr Haut, als der alltagsgekleidete Schwarzkittel. SkimpyGothics sind große Fans von Dessous und Unterwäsche (oje, das klingt nach Schießer Feinripp…), bewundern die Schönheit der sinnlichen Erscheinung. Dabei kommt es auch zu Missverständnissen, denn die Ladies, die sich so kleiden, sind nicht anmaßend öffentlich sexuell unterwegs. Manche vielleicht ja, aber meisten SkimpyGothics begrüßen eher die Sinnlichkeit als die Promiskuität. Sie sind „verwandt“ mit den Romantic Gothics, nur mit ein wenig „leichterer“ Kleidung. Ihre Attitüde ist scharf und exotisch. Sie kennen ihre Körper und verstehen die ausgezeichnete Art der Erotik als Akzent des körperlichen. Einige der SkimpyGothics tragen dunkle Kleidung im Stil der 50er Pin-Ups, zum Beispiel wie von Bettie Page und ihrer „Taboo Fetish Girls“ gezeigt. Das beinhaltet High Heels, Korsetts, Body Stockings und Miniröcke. Die Menge der Kleider jeder Lady hängt nicht nur von der Hitze ab, sondern auch von den persönlichen Neigungen und Stimmungen zu jeder Zeit. Es wird aber viel Haut gezeigt und auch gerne mit erotischen Elementen gespielt.

Der Musikgeschmack hängt von den einzelnen Damen ab, daher hier keine Empfehlung, außer vielleicht mal im Netz nach Coverversionen in anderem Style zu suchen. 😉

So, damit werde ich jetzt die Hitze genießen (ja, mir geht es endlich gut, ich friere nicht und ich kann auch bis ich schwitze, noch ein paar Grad draufgelegt bekommen…), nehmt euch einen Eistee, düstere Mucke und wir sehen uns nächste Woche zum nächsten Teil meiner „GothTypisierung“.

Liebe Grüße,

eure Luna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.