Münzenberg’s Mittelalter Spektakulum 2016

Mittelalter Markt MünzenbergAm vergangen Pfingstwochenende fand auch noch ein wunderbares Mittelalter Spektakel im hessischen Münzenberg statt. Die Freie Ritterschaft zu Münzenberg e. V. organisierte vom 14. – 16. Mai 2016 auf dem großen Feld unter der Burg Münzenberg wieder einen großen Mittelaltermarkt und bot vielen Händlern, Musikern und Kämpfern ein Quartier, die mit einigen Attraktionen und Mitmachgelegenheiten für Groß und Klein aufwarteten. Dies habe ich zum Anlass genommen, um daraus einen Familienausflug mit Kind und Mann zu machen.

 

Auf dem Weg zur Marktwiese befanden sich nahezu 80 historische Zelte, in denen etwa 1000 Gewandete lagerten, die uns die Lebensweise im Mittelalter gezeigten. Bevor wir auf dem Markt die feilgebotenen Waren betrachten konnten, wartete da noch das Eintrittszelt auf uns. Für 6 € als Erwachsene und 4 € für Kinder und Gewandete war der Eintritt auch nicht teuer. Sogar eine Familienkarte für 18 € und eine Dauerkarte für das komplette Wochenende für 12 € bzw. 8 € wurden angeboten.

 

Ragnas HufeisenDanach führte es uns an den ersten Ständen mit Gewandungen, Tongefäßen, Bögen und handgemachten Lederschuhe vorbei. Als dann meine Tochter den Ziegenschmied fand und ein kleines Hufeisen unter Aufsicht des Schmieds selbst herstellen durfte.

 

Vorbei an weiteren Ständen und einer mittelalterlichen Tanzgruppe zog es uns dann in Richtung des Pfeilschießstandes. Meine Tochter hat von Ihren 4 Versuchen leider nur einen ins Ziel geschossen, war aber sehr begeistert und konnte gut mit Pfeil und Bogen umgehen.

RitterkampfNun zog es uns zum Schaukampfplatz der Ritter, die sich im Vollkontakt bekämpften. Beim letzten Kampf war es jedoch etwas ungerecht, denn die eine Gruppe bekam einen Ritter mehr, damit auch sie mal die anderen schlagen und gewinnen. So ging es dann mit 8 zu 7 richtig zur Sache. Wir hörten die Äxte und Schwerter klirren und einige gingen auch zu Boden. Aber das waren nicht die einzigen Belustigungen für das gemeine Volk. An diesem Tage fanden auch eine Modenschau, ein Bogenschützenturnier und eine Feuergaukeley statt, was wir jedoch verpassten.

 

Als sich dann der Durst meiner Tochter meldete, gönnten wir uns noch das Angebot aus Speis und Trank aus einem Traubensaft aus einem Tonbecher, einem Räuberspieß (gewürztes Putenfleisch mit Stockbrot) und einer nicht so ganz mittelalterlichen Zuckerwatte und leckeren Quarkbällchen.

 

mittelalterliche HändlerWir wanderten nun an den restlichen Händlern vorbei und fanden dann doch noch einen Stand mit Kindergewandungen. Jedoch passten meiner Tochter die angebotenen Gewandungen leider nicht. Was sie doch etwas traurig stimmte.

 

So schön es auch bei diesem sonnigem Wetter war, machten wir uns dann so langsam wieder auf den Heimweg. Unsere kurze Reise in die mittelalterliche Zeit war wieder wunderbar und der nächste Besuch auf einem in der Umgebung stattfindenden Mittelaltermarkt ist jedenfalls gesichert.

Auf bald
Eure BlackRose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.