Nightcrawling in Wiesbaden – Ein Eventtip

Lightshow
Lightshow

Während die halbe Gothic Gemeinde sich dieses Wochenende und besonders heute noch in Gelsenkirchen am Blackfield Festival versammelt, habe ich gestern eine Alternative in meiner Gegend gesucht und besucht.

 

Ich war in Wiesbaden im Schlachthof und habe dort das Nightcrawling angesehen. Eine nette Veranstaltung, mit vielen Leuten, aber trotzdem nicht so überlaufen.

 

Zuerst habe ich eine Freundin abgeholt, denn sie sollte mich zu dem Event hinlotsen und begleiten. Zudem mögen wir beide nicht einsam herumstehen, denn kennenlernen von Gleichgesinnten, nun das hab ich enttäuschender Weise noch nicht erlebt. Man sollte wenigstens einen kennen, der wieder einen anderen kennt, der auch da ist usw.

 

Also fuhren wir kurz vor 23 Uhr von ihr zu Hause los und steuerten dann gegen 23.15 Uhr auf einen der zahlreichen Parkplätze an und um den „Schlachthof“. Draußen war schon eine Menge los, drinnen noch sehr übersichtlich, aber mit einem Getränk zu einem sehr moderatem Preis (Cola 2 Euro) wartete es sich draußen in dem lauen Frühsommerabend (naja, Sommer ist ja erst nächste Woche, ich weiß) super angenehm. Inzwischen trudelten auch noch andere Freunde ein und wir unterhielten uns.

Lightshow
Lightshow

 

Doch rasch füllte sich die Halle und wir zogen nun auch wieder hinein. Innerhalb von einer halben Stunde war es voll. Voll. Voll. Die Leute tanzten und hörten Musik. Aber nicht unangenehm und brechend voll, so dass man sich durch die Massen quetschen müsste oder keinen Platz hätte, um zu tanzen. Nein, es war angenehm.

 

Die Lichtanlage (auf der Website des Schlachthofs schon erwähnt) zauberte eine schöne Stimmung in den Saal und selbst die sparsam dosierten Einsätze der Nebelmaschine bescherte meiner Begleitung mit Atemwegsproblemen dieses Mal KEINE Probleme.

 

Zwischen unseren Tanzeinlagen zu Klassikern und neuem aus EBM, Industrial & Goth-Pop von VNV Nation oder Apoptygma Berzerk, wechselten wir immer mal wieder zum Trinken nach draußen. Das ist der einzige Nachteil, dass man wirklich Sitzen und Füße auskühlen nur draußen auf den Biergarnituren konnte. Einige Bekannte kamen auch da hinzu, ohne Eintritt zu zahlen und sich den Tanzenden anzuschließen, und quatschten einfach nur. Selbst das ist also hier möglich.

 

Bei Regen oder Winterwetter stelle ich mir das aber dann eher unangenehm vor, vielleicht gibt es dann von den Betreibern eine andere Lösung. Pavillons? Oder doch innen Sitzgelegenheiten?

 

Interessant war, dass vereinzelt „Stinos“ an dem Schlachthof vorbeizogen (ein paar verirrten sich auch zwischen das Schwarzvolk… ich bin mir nicht sicher, was sie gesucht haben, aber mit Jeans mit Hängehintern waren sie eher nicht den Gothics zuzuordnen. Sie schienen sich aber wohl zu fühlen, denn sie fielen mir in der Nacht öfter auf.) und sich von „uns“ begucken ließen.

 

Bis um 4 Uhr, als wir dann gingen, war die Tanzfläche sehr gut gefüllt und ich kann mir vorstellen, dass bis weit nach Sonnenaufgang dort noch Party gemacht wurde. So kam ich aber vampiresk direkt vor dem unausweichlichen Sonnenaufgang bei mir zu Hause an.

Sonnenaufgang
Sonnenaufgang

 

Die Veranstaltung „Nightcrawling“ im Wiesbadener Schlachthof kann ich mit 4 von 5 Sternen sehr empfehlen, das nächste Mal werde ich dann auch mal die „Erfüll mir meinen Musikwunsch – Qualitäten“ des DJ testen. Für 5 Euro Eintritt mit einem recht lockeren Dresscode (wie beschrieben, es kamen Fetisch gekleidete, ein Ritter in Kettenhemd, Schwarzvolk – keine Cybers – aber Militärylook, und richtig richtig aufgerüschte RomanticGothics sowie die oben genannten Hiphoppers) und wirklich zivilen Getränkepreisen hat Mann / Frau einen tollen Abend.

 

Parkplätze hat es auch genug (gratis) und der einzige Nachteil ist halt, dass die Sitzgelegenheiten Außen sind. Toiletten sind aber sehr sauber gewesen und was ich wichtig finde: die Musikanlage ist wirklich gut ausgesteuert und nicht schmerzhaft für die Ohren (wer es brauchte, durfte sich übrigens an der Getränketheke mit Ohrstöpseln versorgen!!!).

 

Versucht es mal, das nächste Nightcrawling ist am: 11. Juli 2015

 

Dann werde ich mich jetzt so ganz langsam auf die Sommersonnwende vorbereiten, nächsten Sonntag ist das Ritual. Bis dahin genießt es, dass noch jeder Tag länger wird und die Wärme stärker. Sonne macht albern 😉 .

 

Einen zauberhaften Sonntag wünsche ich euch,
eure Luna ^v^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.