Geheimtip: das Owls-n-Bats-Festival in Detmold

Owls-n-Bats Festival 2014

Die Idee des Owls-n-Bats-Festivals ist es, ein kleines, familiäres Fest zu veranstalten, auf dem wenige Bands lange Spielzeiten haben, um eine persönliche Atmosphäre aufzubauen, sodass man auch die Möglichkeit hat, nach den Auftritten mit den Bandmitgliedern was zu trinken und in Kontakt zu kommen.

Die Fahrt war lange und anstrengend, doch als wir schließlich angekommen waren und unseren Stand aufgebaut hatten, wurden wir schon in der Nacht vor dem Festival mit wohl unserem persönlichem Highlight belohnt. Der Veranstalter lud uns zum Grillen mit der Band „Unzucht“ und „No More“ ein, sodass es an diesem Tag erst spät ins Bett ging.

Der Festivaltag verlief jedoch sehr entspannend und auch wettertechnisch sehr angenehm. Es gab zwar immer mal wieder etwas Sommerregen, was nicht weiter schlimm war. Außerdem war es nicht sehr heiß und so konnten wir den Tag auch sehr genießen.

Der Veranstaltungsort war das Herrmannsdenkmal, dass auch bei vielen als Ausflugsziel sehr begehrt ist. Es beherrbergt auch eine
Waldbühne, die für das Festival wunderbar genutzt werden konnte. Die fest installierten Holzbänke sind leicht zu einem Amphi-Theater aufgebaut und bieten einen sicheren und festen Sitzplatz, was viele Festivalbesucher auch in Anpruch nahmen.

Im Gesamten kamen etwa 300 Besucher, und alle, mit denen ich gesprochen habe, fanden es super. Unser Stand war ein voller Erfolg und wir konnten vielen Menschen mit unserem Angebot eine Freude machen. Insgesamt war es auch für mich bis jetzt das angenehmste Festival dieser Saison. Neben der wundervollen Atmosphäre gab es tolle Essensstände und auch für veganer gab es nicht zu wenig, was die veganen Burger bewiesen. Am Stand vom „Batcave Design“ trafen wir viele bekannte Gesichter, was die familiäre Stimmung noch mehr unterstützte.

Neben Unzucht traten unter anderem noch auf: No More, Hurrican Dean, Soror Dolorosa und Salvation AMP.

Das Owls-n-Bats Festival ist ein wahrer Geheimtipp für die Gothic Szene und ich hoffe, wir sehen uns dort nächstes Jahr wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.