Erlebnisbericht Rock in Schroth 2013 in Hasselroth

Rock in Schroth 2013

Am 16. und 17. August waren wir mit unserem Stand in Hasselroth auf dem Rock in Schroth.

MonoclusterDas Rock in Schroth ist ein kleines, lokales Festival in der nähe von Frankfurt. Die Bands auf diesem Festival sind in der Regel wenig bekannte Newcomer. Veranstalltet wird das ganze von der Thrash Metal Band „Odium“ und den Johannitern. Das Festival ist sehr Familier und hatte dieses jahr um die 200 bis 300 Besucher.

Für ein Metalfestival überraschend, waren viele Familien mit Kindern vor Ort, was wohl aufgrund des eher hohen Altersdurchschnitts lag und weil sich viele der Besucher aus dem Freundeskreis der Veranstalter rekrutierten.

An dem Wochenende hatten wir sehr gutes Wetter, es war warm und sonnig und der Regen kam erst kurz nach dem Abbau am Sonntag, doch da waren wir bereits wieder unterwegs nach Frankfurt.Das Catering wurde von den Johannitern organisiert und neben dem eigenen Merchandise-Zelt, waren wir die einzigen Händler vor Ort.
Verpflegungsmäßig gab es allerlei vom Grill, doch für die Vegetarier und Veganer unter euch, wäre meine Empfehlung selber  Verpflegung mitzunehmen, da ihr ansonsten leider relativ leer ausgehen werdet.Der Veranstalter OdiumMusikalisch gab es diverses aus dem Metal bereich zu sehen: von Stoner Rock über Death Metal bis hin zu Thrash

 

Metal war so gut wie alles vertreten. Neben dem Veranstalter Odium spielten noch unter anderen Monocluster, eine nette Stoner Formation, die mir besonders gut gefiel und Iron Virgin, eine Iron Maiden Coverband. Den Abschluss bildeten 20000ft, eine Saxon Coverband. Die anderen
Bands waren im Bereich Tharsh und Death Metal angesiedelt und kamen aus dem eher lokalen, unbekannten Spektrum.Die Eintritskarten für das Festival kosten 25€. Essen und Trinken gibt es zu etwas günstigeren Festivalpreisen, allerding, und das mag ich persönlich eher weniger, auch wenn es bei der Organisation für die Veranstalter behilflich sein mag, gegen Wertbons, die man zuerst eintauschen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.