Sommer Sonne Sonnenschein – Und das passende Make-Up Teil 2

Sonne
Sonne

So, mich hat es erwischt. Endlich wird es warm und ich bin krank. Nase läuft, Augen triefen und der Hals kratzt. So eine Mischung zwischen Hustenreiz und Schmerz. Nicht wirklich angenehm. Nun sollte ich happy sein, denn endlich brauche ich nicht zu frieren und doch ist mir kalt. Was ein Glück, dass ich nicht wie meine Freundin in Neuseeland lebe, die haben jetzt nicht nur Nacht (wäre ja okay, ich mag die Nacht), aber sie stehen auch kurz vor dem Winter.

 

Verrückt, oder? Man skype-t um die halbe Welt (wenn sie aus ihrer Wohnung einen Schritt links oder rechts raus macht, ist sie schon wieder auf dem Weg nach Deutschland – weiter weg von hier geht es also nicht!!!) und kommt vollkommen in ein anderes Klima… eine andere Jahreszeit und sogar der Tag ist dort jetzt schon vorbei.

 

Aber genauso irre, dass es heute die Möglichkeiten gibt, trotzdem in Kontakt zu bleiben und sogar via Livechat den anderen zu sehen, als wäre man zusammen im Wohnzimmer. Wenn ich daran denke, dass vor über 30 Jahren eine Freundin damals nach Australien auswanderte und man nie wieder was von ihr hörte… da war das unerreichbar!

 

Nun, heute wollte ich aber nicht über die Möglichkeiten der Telekommunikation reden, sondern weiter über die Styles am Auge. Ich bitte daher um etwas Nachsicht bei den Fotos, wenn ich da tranig in die Kamera schaue. Darauf wollte ich mit dem ersten Teil hinaus. Und, dass es für euch dank der modernen Technik ein leichtes sein wird, international interessante Looks zu finden.

 

Wirklich, letzte Nacht habe ich eine Youtuberin aus Korea gefunden, die wirklich niedlich die Basisgrundlagen für typisch koreanisches Make-Up vorführt und erläutert.

SAMSUNG
Katzenauge

Ich habe mir als erstes den „Felinen“ Look herausgesucht. Eine Katze ist eigenwillig, stark, neugierig und diese Power übertragen wir mit den Linien um unser Auge. Katzen waren die ägyptischen Göttinnen und wurden angebetet. Wertgeschätzt und verehrt. Eine Frau, die diesen Style trägt, übernimmt diese Qualitäten.

 

Dazu passt natürlich auch der extreme Feline Look. Dabei wird das Katzenaugen-Make-Up noch stärker in Farben und Linien aufgetragen. Die Farben variieren (ich habe hier ein intensives Rot gewählt), es kann zur Kleidung passend auch blau, grün (sehr mysteriös!) oder in Brauntönen sein. Meistens nehmen die Damen aber schwarz.

SAMSUNG
Extremes Katzenauge

Für die Herren an der Seite der katzenäugigen Ladies bietet sich dann stylingtechnisch das „Auge des Horus“ an. Hierbei wird ein Bogen von der Augenmitte nach außen gezogen und ein Strich nach unten über die Wange. Horus ist der Falkengott der Ägypter, der seine spirituellen Kräfte auf den Träger übertragen soll. Liebe Herren, bei diesem Style bietet sich ein Eyelinerstift oder flüssiger Eyeliner an, da er sich leichter verteilen lässt. Wenn ihr geübt seid, geht auch Geleyeliner. Hier zieht es aber die Haut etwas strammer und das Ergebnis könnte ein bisschen zittrig erscheinen. Aber versucht es ruhig, ihr bekommt den Dreh auch alleine heraus 😉 .

Auge des Horus
Auge des Horus

 

Mit flüssigem Eyeliner würde ich auch die nächsten beiden Looks arbeiten, mit Kajal geht es fast gar nicht und Punkte zeichne ich auch lieber mit flüssigen Tröpfchen als mit einem Gelklecks.

 

Das erste ist der „Punkte“- Look, dabei werden kleine Verästelungen wie kleine Zweige um das Auge gezeichnet und die Pünktchen wie kleine Blätter an die Spitzen gesetzt. Gerne kann man auch kleine Blümchen zeichnen, das ergibt dann einen etwas feenhaften Look. Besonders, wenn die „Blümchen“ dann mit farbigen Eyeliner in Blau oder Grün aufgetragen werden. Wenn man es noch extremer mag, geht auch eine ausrasierte Augenbraue, um dann die Blütenranke besonders zu betonen.

Pünktchen ohne Anton
Pünktchen ohne Anton

 

Der zweite Look ist der „Tropfen“- Look. Das sind Linien, die im Gegensatz zu dem Blutstropfen-Look in anderen Farben von der Mitte des Auges laufen. Der Effekt ist ein leicht verweinter Look. Warum sollte „Goth“ denn mit verheulten Augen herumlaufen? Nun, die Tränen sind ein Stilmittel, um die innere Trauer und Zerrissenheit zu demonstrieren. Etwas, das uns Gothics wohl bekannt ist, von den Stinos als „nicht normal“ abgetan wird und doch ein Bestandteil des Lebens ist.

Tropfen Look
Tropfen Look

 

Bitte das nicht mit schweren Depressionen verwechseln, diese sollten wirklich behandelt werden. Aber eine gewisse Melancholie und Traurigkeit trifft uns doch immer im Leben und macht es doch auch bittersüß. Denn wenn wir eine melancholische Phase haben (Musiker machen da übrigens die schönste Musik, finde ich, und Maler die schönsten Bilder, Autoren schreiben die wunderbarsten Worte usw.), wissen wir auch wieder die Sonne und die Wärme an einem schönen Tag zu schätzen.

 

Und damit schließt sich für heute mein kleiner Kreis dieses Sonntagsblablas, denn wir können trotz Erkältung den Tag noch genießen. Der Winter ist vorbei und endlich (!) ist es warm und sonnig.

 

Ich schnappe jetzt meine Kinder und setze mich nun in die Sonne im Garten. Brutzelbraun werde ich nicht, dafür bin ich zu sehr Goth, aber ein Eis (Schokolade und Rum-Rosine) schmeckt heute auch mir.

 

Einen zauberhaften Sonntag wünsche ich euch,
eure Luna ^v^

 

Ich habe heute einige Links eingefügt, die euch mehr Infos zu den angesprochenen Themen liefern. Am heutigen Tag waren sie korrekt und schienen mir seriöse Quellen zu sein. Falls sie aber in die Irre führen sollten oder in andere Bereiche des Internets, möchte ich darauf hinweisen, dass ein Klick darauf auf eigene Gefahr geschieht. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.