Tanzstile der Gothic Szene + SophistiGoths

Gothisches Tanzen und SophistiGothics

Ich habe eben eine Sendung im TV gesehen, wo es um dämliche Tanzbewegungen zu dämlichen Liedern geht. Da hab ich mich gefragt, gibt es auch so was im Gothicbereich? Okay, wir haben keine dämlichen Bewegungen, wenn bestimmte Lieder ertönen. Aber ich hab dann mal gegoggelt und nachgesehen, wie wir Gothics so tanzen. Dachte, ich finde die Anleitung zur Schrittfolge, die ich mal vor ca. 15 Jahren im Netz gefunden habe. Das habe ich aber bis jetzt noch nicht. Hmmm. Allerdings bin ich auf etwas anderes Interessantes gestoßen. Einen Spiegelbericht von 2011, in dem von einem Tanzkurs für junge Gothics berichtet wird, die in einer herkömmlichen Tanzschule a) nicht die passende Mucke für ihren Tanz finden und b) sich alleine wegen ihrer Optik dort angegafft und ausgegrenzt fühlen. Da wird dann zu Hocico, VNV Nation, Suicide Commando und Combichrist der Cha-Cha-Cha, Samba und Rumba nebst Standarttänzen gelehrt. Faszinierend.

Ich habe erst mal (und ich habe ca. 15 Kurse in einer Tanzschule in meinem Leben hinter mir, wobei ich auch zum Schluss in einer Lateinformationsgruppe mitgetanzt habe) gar nicht gewusst, dass man auf vorgenannte Musik „Standard oder Latein“ tanzen kann. Klar, einen Takt gibt es in der Musik, sicher, aber Paartanz? Interessante Vorstellung, wenn man auf Konzerten, wie jetzt am Amphi nicht nur die wilden Cybers in einer Art Formation rudelmäßig tanzen, sondern auch andere im Walzertakt zu Steampunk tanzt oder einen Tango – oh… klar… von Oomph!, da gab es schon den Song: „In deinen Hüften“, der einen wunderbaren Tango zulässt, stimmt, ich hab doch schon mal darüber nachgedacht, wie es ist, zu Gothicmucke zu tanzen! – Tanzen. Würde das den Bands gefallen? Ich meine, wenn die von der Bühne herunter gucken bei ihren Auftritten und die Menge kreist im Walzertakt durch den Saal?

Ich habe aber auch inzwischen meine Anleitung zu den Tanzschritten des gothischen Tanzes gefunden. Was ich mich aber nun frage, ist, ob es noch diese Tanzschulen gibt. Kann mir da einer weiterhelfen? Denn es würde mich interessieren, ob das heute noch irgendwo gibt.

Und würden SophistiGoths das vielleicht leiten, oder daran teilnehmen? Die SophistiGoths sind die Intellektuellen der Szene. Da sehr viel in der Szene auf Kunst und Künste basiert, die Schreiben, Lesen, Malerei, Zeichnen, Skulpturen, Fotographie und noch einiges anderes beinhalten. Viele Künstler werden dem „schwarzen Bereich“ zugeordnet, egal ob sie es wollen oder nicht. Als Ergebnis des Nachdenkens, Studierens und Erkunden der Umgebung leben die SophistiGothics auf eine Weise, die viele andere Gothics so nicht leben. Sie sind intensive, spirituelle Denker, sind hochgebildet und Spezialisten z.B. in der Historie.

Als Negativpunkt könnte man diese als ein wenig arrogant und blasiert sehen, da sie sehr selbstsicher sind und so bekommen sie ab und an auch die Wertung „AristoGoth“ oder „ReicherGoth“, was auch ein wenig die Gruppe der „ÜberGoths“ tangiert. Aber wir sollten nicht vergessen, daß dieser Teil der Szene ein sehr großer Teil ist, und vieles in unserer Szene nicht diesen Weg genommen hätte, wenn es die SophistiGoths nicht gäbe.

Musikalische Präferenzen sind bei den SophistiGothics alle Gruppen, die tiefe Emotionen und Intellekt versprühen. Mir fällt dazu Fetisch:Mensch, Goethes Erben, ASP und Samsas Traum ein.

Ich wünsche Euch eine zauberhafte Woche, verpaßt nicht die nächste Folge der Gothictypen,

eure Luna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.