Tag des Schlafes, Sonnenwende und andere kuriose „Feiertage“

IMG_20150520_220757Guten Morgäääääähn! Eigentlich sollte ich noch gemütlich in meinem Bett liegen. Nicht, weil das Wetter heute erbärmlich kalt und nass ist am Sommeranfang. Leute! Es ist Sommeranfang! Freibad, Schwimmen, und viele Festivals die man mit Zelt besuchen kann. Eventuell Urlaub (für die Kinderlosen unter euch) und bald Urlaub, für alle, die schon Kids haben.

 

Nein, ich habe etwas erstaunliches gefunden. Heute ist der INTERNATIONALE TAG DES SCHLAFES. „Erfunden“ haben es nicht die Schweizer (nein, die haben anderes wie anonyme Nummernkonten für eure Millionen, Ricola und leckere Schoki erfunden), sondern zwei Männer, um auf die Wichtigkeit von erholsamen Schlaf in der Nacht hinzuweisen.

 

Der Tag des Schlafes wird jedes Jahr am 21. Juni begangen. 1999 riefen Ulrich Zipper und Jan-Hendrik Pauls ihn ins Leben. Grund war das Informationsdefizit zum Thema in der allgemeinen Öffentlichkeit. So wurde der Tag des Schlafes erstmals im Jahr 2000 veranstaltet und 2004 wurde der gemeinnützige Verein „Tag des Schlafes e. V.“ gegründet.

 

Wie wird dieser Tag nun begangen? Nun, am längsten Tag des Jahres soll man sich nun ausreichend Zeit nehmen, um zu Schlafen. Im Prinzip eine schöne Sache… wenn nicht heute eben auch die Sommersonnwende stattfände. (Oder im nächsten Jahr ein Arbeitstag usw.). Man kann nun Prioritäten setzen, oder alles ein bisschen zelebrieren.

 

Wobei ich aber letzteres vermeiden würde, denn ein „bisschen“ ist in dem Fall auch nichts Wahres. Wenn man etwas macht, dann sollte man mit dem ganzen Herzen dahinter stehen. Wobei ich ja auch nicht unbedingt die Nacht nur nutze, um zu schlafen. Als Gothic ist man ja eher Nacht affin, weil gerade die Dunkelheit romantisch verhüllt, was der Tag mit seiner Helligkeit so grausam enthüllt. So trügerisch und doch verlockend… Hach, eines meiner Lieblingszitate aus einem Dracula – Film (nun ratet mal, welcher es sein könnte 🙂 ).

 

Ich habe mich aber mal auf die Suche gemacht und weitere kuriose Tage des Jahres gesucht. So gibt es ja nicht nur den „Rosenmontag“ oder „Faschingsdienstag“… nein, eine Reihe anderer „Feiertage“ kann man im Kalender finden.

Schlaf
Schlaf

 

So war gestern erst der „Tag des Vanillemilchshakes“ (der Tag des Schokomilchshakes ist übrigens am 12. September), des weiteren kann man sich auch entscheiden, ob man heute den „Internationalen Tag des Surfens“ oder lieber den „Geh Skateboarden Tag“ feiern möchte. Morgen schließt sich der „Nationaler Schoko-Eclair Tag“ an (lecker… süßen Schokipapp futtern) und dann kommt am 23. der „Internationale Pink Tag“, der aber nichts mit der Sängerin zu tun hat, sondern alle in rosa Outfits „zwingt“.

 

Putzige weitere Termine wären da diese Woche noch für: „Schwimm-eine-Runde-Tag“, der „Blockhaustag“ und „Welttag der Schulfreunde“. „Nimm deinen Hund mit zur Arbeit“ Tag könnte man mit dem „Tag der Apotheker“ kombinieren, dann bringt einfach der Wauzi das Aspirin zu dem Patienten. Wobei ja Tiere auch eine tolle Medizin sind.

 

Okay… und bevor ich zu dem „Hab ich vergessen“ – Tag komme, da möchte ich doch lieber den „Tag des Kusses“ zelebrieren, und dabei den „Nationalen Brathähnchentag“ genießen… Vielleicht muss ich dann auch nicht mein Brathähnchen küssen, wenn sich bis da hin ein netter Mann in meinem Leben findet. So zwei Wochen hab ich zu den Terminen ja noch.

 

Bis zum nächsten (hey, den finde ich klasse, da kann ich zur Not auch nur mal mit einem Mittelfinger winken, wenn meine anderen Finger gerade verhindert sind, bei gewissen Nachbarn) „Winke deinem Nachbarn mit allen Fingern“ – Tag oder „Sei ein Engel“ – Tag, kann man hier auch noch viele andere Daten nachschlagen.

 

Den World-Goth-Day habe ich leider nicht in dieser Liste gefunden, aber der muss auch jetzt erst gewesen sein. Dabei rüschen sich dann alle Gothics so richtig auf und selbst ein paar Nichtgothics könnten den Look ausprobieren. (Wobei das ja eher dann ein „Verkleide dich als Gothic“ Tag dann für die wäre und mir eher weniger gefallen würde…).

 

Nun, ich werde heute Abend mit lieben Freunden zu einem Sommersonnwendritual gehen. Dort werden wir dann den Sommeranfang feiern, in dem wir Abschied von der Sonne und der Wärme nehmen werden. So paradox es klingt – der Sommer fängt erst an und schon wieder Abschied nehmen? – es ist so. Nun werden die Tage wieder kürzer und die Nächte länger.

 

Genießt also den Sommer bevor uns die Nacht wieder umarmt und in ihren Bann zieht. Die Fledermäuse und Wölfe singen und die Sterne über uns glitzern. Ich hoffe jedenfalls, dass wir noch ein paar warme Nächte bekommen und unseren Aktivitäten draußen nachgehen können.

 

Sonnenrad - Omelett
Sonnenrad – Omelett

Nun werde ich für heute Abend noch einen vegetarischen Kuchen – einen herzhaften Hermann – backen und ein Omelett mit Sonnenrad, damit wir für das Buffet nach dem Ritual etwas feines zum Essen haben. Ich wünsche euch eine tolle kürzeste Nacht des Jahres, und einen schönen Sommeranfang. Und wenn es euch heute früh in das Bett zieht… dann zelebriert den Tag des Schlafes richtig.

Eure Luna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.