Shopping-Tipp: Fairy Paints

© Niels Danielsen

Vor einigen Tagen erreichte mich nach langer Zeit wieder eine Anfrage eines Onlineshops, welcher mir eine Kooperation anbot. Es handelt sich um den Fairy Paints Shop, der bedruckte Kleidungsstücke mit Motiven aus den bekannten Grimms Märchen verkauft. Alle Motive sind Eigenkreationen, die sich doch sehr von den bekannten Bildern unterscheidet. Endlich mal eine Neuinterpretation der in meinem Kopf befindlichen Bildern.

Ich sagte gerne zu und durfte mich im Shop, der mit der Shopsoftware ePages aufgesetzt wurde, umsehen. Der Onlineshop ist bisher recht übersichtlich gestaltet und bietet derzeit 4 unterschiedliche Shirtarten an: Raglan-, Muscle-, T- und Kapuzenshirts. Bisher jedoch nur in 7 verschiedenen Motiven: Der gestiefelte Kater, 2 x Rotkäppchen, Rapunzel, Der Wolf und die 7 Geißlein, Schneewittchen und Aschenputtel. Ich hoffe doch sehr, dass da noch weitere Motive hinzukommen. Aber auch ein Fun-Shirt und die s. g. Lokalpatrioten sind zu finden. 

Was die Größenauswahl angeht, bin ich doch sehr positiv überrascht, denn es gibt sie nicht nur in den üblichen Größen S – L, sondern fast alle Shirts gibt es auch bis Größe XXXL und das sogar in 5 bzw. teilweise auch 7 verschiedenen Farben: Schwarz, Rot, Grün, Weiß, Bordeaux, Grau und Blau. Da hat sich der Betreiber auch den großen Größen angenommen, was ich doch sehr begrüße. Denn auch wenn ich mittlerweile Größe M bzw. L trage, kenne ich das doch sehr gut, Bekleidung in Größe XXXL tragen zu müssen. Das ist in unseren hiesigen Szeneshops doch sehr rar gesät ist.

Ich durfte mich dann für insgesamt 6 Artikel entscheiden und legte dann auch gleich mit der Bestellung los. Nachdem ich die Artikel in den Warenkorb gelegt habe, hatte ich nun gleich die Möglichkeit, diesen direkt mit PayPal abzuschließen oder den regulären Gang zur Kasse anzutreten. Ich habe mich für den Gang zur Kasse entschieden. Was mich da jedoch etwas gewundert hat, ist die doch sehr unterschiedliche Farbgebung auf den nächsten Seiten. Diese sind nämlich nicht in den Shopfarben, sondern einfach in Weiß, Orange und Blau gehalten und musste mehrfach überprüfen, ob ich noch im selben Shop bin. Da würde ich dem Shopbetreiber Niels Danielsen raten, dies in absehbarer Zeit an die Farbgebung des eigentlichen Shops anzupassen.

Was bei mir wiederum sehr positiv aufgefallen ist, dass es nicht nur eine Bestellung als registrierter Kunde gibt, sondern auch als Gast bestellt werden kann. Ich persönlich begrüße 

das sehr sowie auch den kostenlosen Versand ab einen Bestellwert von 60,00 €. Ansonsten regeln sich die Versandkosten nach dem Gewicht (100g – 500g = 2,50€; 500g – 2000g= 5,00€) der Sendung, darum ist auch bei jedem Artikel die Grammzahl angegeben. Für die Bezahlung stehen derzeit nur die Zahlarten Vorkasse und PayPal zur Verfügung. Aber für einen Shop, der grad am Anfang steht, finde ich es völlig ausreichend.

 

Nach dem Abschluss der Bestellung kam dann auch recht zügig die Bestellbestätigung und nun hieß es: Warten auf die versandten Artikel. Was dann auch sehr schnell ging, denn nach nur 2 Tagen wurde mir dann ein Hoodie Größe XL, 2 Männer-Shirts Größe L + XL, ein Muscle-Shirt Größe L, ein Girlieshirt Größe XL und ein Raglanshirt Größe M von DHL übergeben. Das nenne ich mal sehr schnell.

Das Auspacken war dann wie Geschenke auspacken. Das Paket war nicht mit übermäßigem und unnötigem Verpackungsmaterial ausgestattet, was der Umwelt doch entgegen kommt. Die einzelnen Shirts, die einzeln verpackt geliefert wurden, sind qualitativ sehr hochwertig und der Druck der einzelnen Motive empfinde ich als hervorragend. Ich spüre kaum einen Unterschied zwischen dem Stoff und dem Druck, da kein Übergang zu spüren ist. Jedoch haben sie sehr nach Essig gerochen. Ein sofortiges Benutzen wird vom Shopbetreiber deshalb nicht empfohlen. So konnte ich auch gleich testen, ob der Waschgang dem Druck in irgendeiner Form zu Leibe rückt. Vorsichtshalber habe ich sie auf Links gewaschen.

Sehr überrascht war ich dann nach dem Waschgang. Alle Motive haben in keinster Weise gelitten und auch die Shirts selber haben wenig ausgeblutet. Bis auf das Raglan-Shirt, welches leider an den Ärmeln etwas ergraut war. Aber das kommt wohl vor, weil ich es durch die zwei Farben nicht in der weißen Wäsche waschen lassen wollte. Sogar der bissige Essiggeruch war komplett verschwunden.

Für die von mir erstellten Fotos habe ich dann 4 Artikel angezogen und das jeweilige Motiv ist auch mit meinem derzeit vorhandenen Babybauch nicht einmal eingerissen. Die Qualität des Drucks ist somit wirklich richtig klasse. Ich kenne viele andere Hersteller, bei denen es doch recht schnell passiert. Hier jedoch nicht. Die beiden anderen Shirts konnte ich leider ohne eine Beschädigung an den Nähten zu befürchten, nicht anziehen.

Jedoch hat mich die Größenangaben etwas verwundert. Das Raglan-Shirt in Größe M passte besser als der Hoodie in Größe XL, was doch recht stramm saß. Die beiden Shirts in XL passten jedoch wie angegossen.

Fazit zu diesem einzigartigen Shop: Er hat sehr viel Potential. Ich hoffe, dass er dem Druck der Onlineshopszene standhalten kann. Wen Niels Danielsen etwas am Shopaufbau arbeitet und mehr Motive aus der Märchenwelt anbieten, sehe ich da aber kein Problem. Wer also auf eine moderne Interpretation der klassischen Märchen steht und sich traut, diese auf der Haut zu tragen, ist hier wunderbar aufgehoben. Auch der Service wird hier groß geschrieben.

Auf bald
Eure BlackRose

Hinweis:
Dieser Beitrag wurde vom Fairy Paints Onlineshop gesponsert, da uns die vorgestellten Artikel kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden.

Die Welt der Gothic Mode

Gothic Mode entwickelte sich seit den 1980 Jahren aus einer historischen Entwicklung verbunden mit der Musikwelt und die extravagante, dunkle, aber auch sehnsuchtsvolle Art der Kleidung beschreibt ihre Träger. Mal Viktorianisch mal Cyber oder auch Steampunk – die Welt der Gothic Mode so vielfältig wie ihre Fans.

Gothic Mode und Gothic Accessoires

Diese Mode ist eine extravagante, opulente aber auch bezahlbare Mode für Jedermann. Viele Modeinteressenten erschaffen so ihre eigenen Modelle mit Hingabe und Leidenschaft zur schwarzen Szene. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt mit ausgefallenen Accessoires und Schuhen wird jedes Outfit nochmals aufgewertet.

Dark Fashion sind u. a. Blusen, Hosen, Röcke, Korsetts und Kleider in u. a. Lack und Leder für die Damenwelt und für Männer der dunklen Szene können es Shirts, Hemden, Hosen und Jacken & Mäntel sein.

Was aber wäre Gothic Mode ohne die passenden Accessoires? Sie erst machen diese Mode perfekt. Wen du auch du Szenegänger bist, wirst du schnell feststellen, dass es tolle Angebote gibt.

Gothic Mode für Ladys und edle Herren

Das Angebot an Bekleidung ist individuell und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Kleider, die ihren eigenen besonderen Flair verbreiten, Damenhaft und doch etwas verrucht. Ein Modell ist besonders schick, das Material ist Baumwolle und an der Taille ist es mit zwei Lagen gefertigt. Der Saum ist vorn etwas kürzer und nach hinten länger. Ein anderes Modell wieder ist ein kurz geschnittenes Trägerkleid aus Samt mit einem breiten Spitzensaum.

Wenn Du Dich für ein Modell entschieden hast, dann solltest Du auch das passende Gothic Accessoires dazu auswählen. Schmuck, Taschen und Stiefel sind immer passend zur schwarzen Garderobe. Besonders der Gothic Schmuck ist edel und aus verschiedenen Materialien. Ketten, Ringe aus Edelstahl, Zinn und Silber runden dann das Erscheinungsbild ab.

Aber auch für den edlen Herr lässt sich in der Welt des Dark Fashion so einiges finden wie Mäntel, Herrenröcke, Hemden und Westen finden. Kombiniert mit den passenden Gothic Accessoires wie Zylinder, Gehstock, Barett oder Krawatte. Auch hier gibt es keine Grenzen.

Sucht euch ruhig richtig durch die Shops, bis ihr das passende Outfit findet.

Auf bald
Eure BlackRose

Last Minute – Weihnachtsgeschenke?

Schmuck - das Frauenherz schlägt höher!
Schmuck – das Frauenherz schlägt höher!

Ich bin heute wieder rumgerannt, um Weihnachtsgeschenke einzukaufen. Größtenteils habe ich ja schon alles, weiß auch, was sich diejenigen wünschen. Das ist wohl kaum ein Problem.

 

Aber es gibt noch den einen oder anderen, den man beschenken möchte und es fällt einem auf Anhieb nichts ein. Zu groß, zu teuer, zu billig und zu einfach darf es ja auch nicht sein.

 

Und selber basteln oder heimwerken, Marmelade kochen und Plätzchen backen mag auch nicht jeder. Und der Beschenkte mag vielleicht das alles nicht. Obwohl für letzteres gibt es ja auch noch coole gothische Varianten. Dank Lebensmittelfarben und Ausstechern von dem Halloweensortiment sind Totenkopfplätzchen auch machbar.

 

Oder einen schönen Regenbogenkuchen für Schleckermäuler. Oder kennt ihr noch die Mix-Tapes? So was geht auch mit CDs. Einfach die Lieblingsplaylists zusammenstellen und auf den Silberling brennen. Ich habe mich informiert, so lange es privat ist und ihr den Empfänger kennt und es unentgeltlich macht, ist das auch legal.

 

Ihr könnt auch das eine oder andere Stück für die Mittelaltersammlung machen. Natürlich nur, wenn ihr handarbeiten könnt. Eine schöne Haube genäht, Armstulpen oder einen Umhang hat man schnell genadelt. Und wenn das nicht geht, weil keine Wolle da oder Nähmaschine, dann bleiben noch Mittelaltermärkte.

 

Alles aus Holz
Alles aus Holz

 

Praktischerweise jetzt auch im Winter, wie ich ja die letzten Wochen auch schon hier berichtet habe. Da kann man dann die Stände durchstöbern – und zur allergrößten Not bekommt man auch ein Fläschchen Met für den guten Freund. Von wegen Küßchen! Guten Freunden besorgt man Met. (PS: Wenn man die Süßigkeiten des Mittelaltermarktes verpaßt oder selbst gefuttert hat, guckt mal in türkischen Supermärkten, da hat es auch Obst- und Nußmischungen wie auf dem Markt)

 

Aber auch die normalen Supermärkte und Kaufhäuser haben abseits der Stino-Schiene das eine oder andere Schmankerl für uns Gothics. Zum Beispiel die Horrorfilme auf DVD, Bücher für den wahren gothischen Lesegenuß, selbst schwarze Kleidungsstücke mit Spitze und Nieten, außergewöhnlichen Kopfschmuck und ja, auch „schwarze“ Kosmetika.

 

Da habe ich in einem bekannten Drogeriemarkt auch einiges entdeckt. Diverse Marken haben gerade zu Weihnachten / Sylvester bevorzugt dunkle Eyeshadows und Lippenstifte und für die winterhelle Stinohaut das passende Make-up, das auch auf die Alljahreshaut von uns Gothics paßt.

 

Und wer Duschgele, Deos und Bodylotions erwerben möchte, braucht keine Einhörner, sondern kann die tollen Düfte „Midnight Moon“ und Konsorten kaufen. Ich bin kein Verpackungsopfer und kaufe nach meiner Nase und nicht nach dem Design, aber hier paßt es sehr gut in den gothischen Haushalt.

 

Es sieht also nicht nur hübsch aus, sondern duftet auch verführerisch. Also dann auch gleich noch was für den eigenen Vorrat einpacken, Limited Editions haben die Eigenschaft, im Sommer nicht mehr erhältlich zu sein und wer nicht wie ein Vanille-Marshmellow riechen will, der muß ausreichend haben.

 

So, und wem nun absolut nichts mehr einfällt, dann verschenkt doch Erlebnisse. Angeblich sollen die ja noch länger Freude machen, als materielle Geschenke (wobei ich persönlich das nicht nachvollziehen kann, denn das Erlebnis ist nach einem Tag vorbei und ein Buch kann man immer wieder mit Herzschmerz und Tränchen im Knopfloch lesen).

 

Seife - Zimt, Gewürz & Amber
Seife – Zimt, Gewürz & Amber

 

Da würde sich aber ein Abendessen (vielleicht ja selbstgekocht?) oder ein netter Clubabend oder ein Konzert anbieten. Das kurbelt dann auch wieder die Veranstalter an, die die Bands buchen und Konzerte organisieren. Und davor ein tolles Styling incl. Beratung? Und wenn man dann noch ein Fotoshooting dazupackt?

 

Ich denke, ich hab euch jetzt einige Ideen präsentiert… ich glaub, ich brauch da noch was für eine nette Freundin…

 

gruftige Grüße

eure Luna ^v^

 

PS: Wer noch was Gutes tun möchte, und sich mit den Grundlagen der Hexenkunst beschäftigen möchte, dem möchte ich noch dieses Buch ans Herz legen. Das war ein Projekt von Tanja Wilhelmus und vielen Hexen, die sich hier unentgeltlich bereit erklärt haben, ihr Wissen zu teilen. Ich habe auch daran teilgenommen. Alle Erlöse kommen benachteiligten Kindern zu Gute, deren Eltern – meist Alleinerziehende – auf Tafeln und soziale Projekte angewiesen sind. ISBN 978-3-944648-57-6 Masou-Verlag, 19,80 € Abrakadabra – Das kleine Hexeneinmaleins, Tanja Wilhelmus und Hexenschwestern

1. Dunkelbunter Schwarzmarkt in Hadamar

Dunkelbunter SchwarzmarktAm Wochenende war nicht nur das Festival in Hildesheim, sondern auch der 1. Dunkelbunte Schwarzmarkt in Hadamar. Ich habe es mir nicht nehmen lassen, so eine Veranstaltung zu unterstützen. Denn ich kenne es selbst als ehemaliger Händler, dass es hier in Hessen mit Szenemärkten sehr schlecht aussieht.

 

Wir machten uns dann auf den Weg und kamen gegen 11 Uhr in Hadamar an. Was uns gleich auffiel, war, dass der Markt leider nicht innerhalb des Ortes beworben bzw. ausgeschildert war. Auch fehlte ein direkter Hinweis am Eingang. Was jedoch durch Gründe verschuldet waren, die nicht beim Veranstalter lagen. Denn Werbung oder ein Banner als Wegweiser durften nicht aufgehängt werden. Das finde ich doch sehr schade.

 

Veranstalter VolkerIch suchte dann sogleich die Gesellschaft vom Volker (Veranstalter), um ihn ein wenig zum Markt auszufragen. Die Idee zu so diesem Szenemarkt kam Volker durch seine eigene Selbstständigkeit als Szenehändler sowie der Besuch auf diversen Mittelalter-, Kunsthandwerker- und Trödelmärkten in der Umgebung. Außerdem wollte er alle Richtungen mischen, um dadurch ein größeres Publikum anzusprechen.

 

Organisatorisch hatte Volker einiges zu tun. Vor allem in den letzten 2 Wochen. Denn die Händler alle unter einen Hut zu bringen und die Location vorzubereiten, hat ihn sehr geschlaucht. Zumal die ersten Probleme erst am Markttag aufgefallen sind. Es kamen auch schon ein paar Händler auf Volker zu und gaben ihm Tipps für den nächsten Markt. Ich hatte den Eindruck, dass er sich diese sehr zu Herzen nimmt. Die Rückmeldungen zum Markt sahen sehr positiv aus. Der Gewölbekeller war recht schnell komplett belegt, wobei der der Schlossplatz nicht so gern genutzt werden wollte. Lag jedoch an dem unvorhersehbaren Wetter. Trotz des schönen Wetters tauchten 3 Händler erst gar nicht auf, ohne auch nur eine Rückmeldung zu geben. Was den Schlossplatz etwas überschaubar machte.

 

Dunkelbunter Schwarzmarkt SchlossplatzIch habe Volker aber auch ein paar persönliche Infos entlocken können. Er ist 46 Jahre jung und von Saarbrücken der Liebe wegen nach Limburg gezogen. Gelernt hat Volker eigentlich Landschaftsgärtner und hat eine Umschulung zum Bürokaufmann gemacht. Von 1999 – 2002 hatte er in Saarbrücken einen kleinen Esoterik-Gothic-Laden eröffnet. Privat ist er selbst Grufti seit 1986 und seine bevorzugten Musikrichtungen sind Gothic, Metal und Mittelalter.

 

Aber kommen wir zur zum Markt zurück. Volkers Wunsch nach unterschiedlichen Ständen hat der Markt wirklich getroffen. Denn von Seifenherstellern (Marinasoap), Horror-Accessoires (Fräulein Bine’s Horrorshop), verschönerte und selbstgemachte Gothic Klamotten und Wohnaccessoires (Batcave Design) über Lego-Sammlerstücke, Leinwandkünstler (Ulrabiart) und wunderbare Steampunk Gerätschaften wie Computer, Musikspieler oder einen alten Szeneunterhalter: Der BardeFernschreiber, der mit fiktiven Nachrichten gefüttert wurde (McSteam, Horatius Steam und Leander Lavendel [Kupferkeller]) war alles dabei. Auf dem Schlossplatz waren dann noch ein Szene-Möbelhersteller (Dark Living), Schmuckverkäufer, Met- und Trödelhändler sowie ein Barde, der zur Unterhaltung der Besucher beitrug.

 

An dem Methändler (Aengus MacLeod) konnte mein Mann nicht vorbeigehen, wobei ich das „Vergnügen“ hatte, alles zu probieren. Mit Scotch kann ich einfach nichts anfangen. Aber der Met hat sehr lecker geschmeckt.

 

Nach gut 2 Stunden und 2 Kaffees später machten wir uns dann wieder auf den Heimweg. Ich freue mich schon auf den nächsten Dunkelbunten Schwarzmarkt, der voraussichtlich in den Wintermonaten wieder stattfinden wird. Denn ich überlege auch, das nächste Mal daran teilzunehmen und meine restlichen Waren vom ehemaligen Shop endlich los zu werden. Wenn Volker einige der Mankos beim nächsten mal besser macht, steht einem erfolgreichen Markt nichts im Wege. Potential hat der Dunkelbunte Schwarzmarkt auf alle Fälle. Ich freue mich jedenfalls drauf und verbleibe

auf bald
Eure BlackRose

Shopping-Test: Abaddon Mystic Store

© Paranoid World Thomas Liepelt
© Paranoid World Thomas Liepelt

Heute möchte ich euch wieder einen Shop vorstellen, der an mich herangetreten ist, um ihn unter die Lupe zu nehmen. Es geht um den Abaddon Mystic Store, der doch recht weitreichende Verkaufswege hat.

Denn er ist nicht nur online zu finden, sondern hat auch einen Laden im schönen Dresden. Zudem findet man die Betreiber des Abaddon Mystic Store auch auf den großen Festivals wie dem WGT, dem Amphi Festival, auf dem Wacken Open Air, dem M’era Luna Festival und dem Summer Breeze mit einem Stand. Aber nicht nur in Deutschland sind sie mit ihrem Stand vertreten, sondern auch in diversen anderen Ländern wie Dänemark und Belgien.

Ich jedoch durfte den Onlineshop näher begutachten und fand dort eine Vielzahl von unterschiedlichen Bekleidungsstücken und Accessoires vor, die sich in die Bereiche Metal, Gothic, Fetisch und Rock’n’Roll gliedern. Was ich doch sehr begrüße, denn ich bin eher im Gothic-Bereich zuhause. So muss ich mich nicht durch alle Artikel wühlen, die mich eher nicht ansprechen.

Die Klamotten würde ich eher als alltagstauglich einstufen, denn wenn ich auch ein paar Korsetts gefunden habe, können die überwiegendsten Artikel jeden Tag getragen werden. Das nutzte ich auch gleich aus und stöberte in den einzelnen Kategorien nach dem passenden Kleidungsstück. Schlussendlich fand ich dort ein Bolero in XXL mit einem Totenkopf auf jeweils einem Ärmel.

Was mich aber doch etwas entmutigt hat, war die Größenauswahl. Auch wenn ich bereits 4 Nummern kleiner trage als früher, fand ich leider fast nur Produkte bis Größe 42. Da könnte doch mal nachgebessert werden.

pink/schwarzes KleidDa ich nicht alleine ein schönes neues Teil mein Eigen nennen durfte, fand ich auch noch ein extravagantes Kleid für meine Tochter. Ein mit einem pinken Zebra-Muster gesteiftes Kleid habe ich ihr ausgesucht. Die Größe S ist zwar noch etwas groß, aber da wächst sie noch rein.

Aus technischen Gründen konnte ich leider die Bestellung über das eigene Shopsystem nicht abschließen, sodass mir nur die Bestellung per E-Mail übrig blieb. So konnte ich den eigentlichen Bestellablauf nicht bis zum Ende durchlaufen. Aber die E-Mail wurde trotzdem sehr zügig bearbeitet und ich hielt am Freitag (22.01.2016) meine bestellten Waren in der Hand. Die Mail ging übrigens am Montag (18.01.2016) bei mir raus. Das ging doch sehr flott, denn der Shop bietet nur Artikel an, die auch sofort lieferbar sind. Das ist wirklich großartig, denn ich warte sehr ungern 3 – 4 Wochen auf meine bestellte Ware, wenn ich schon in Vorkasse treten muss. Aber der Abaddon Mystic Store bietet nicht nur die gängigen Zahlungsmöglichkeiten wie PayPal oder Vorabüberweisung, sondern auch die Möglichkeit des Kaufs auf Rechnung. Was in der Shoplandschaft der Szene doch recht einzigartig ist.

PakethinhaltDann ist mir aber ein Fauxpas passiert. Ich habe mein Bolero doch zu groß bestellt :-(. Die bestellte XXL ist bei weitem 2 Nummern zu groß und musste nun den Weg des Umtausches auf sich nehmen. Jetzt warte ich auf meine Größe L und hoffe, dass es nun passt.

Das Kleid für meine Tochter wurde mir regelrecht aus der Hand gerissen, so begeistert war sie davon. Sie weiß auch schon, auf welchem Festival sie dieses auffällige Kleid tragen wird. Und ich bin stolz, dass sie nicht zu einer Paris Hilton wird.

Aber es gibt nicht nur den Shop, sondern auf den Seiten es Abaddon Mystic Store lässt sich auch ein Blog, ausgesuchte Events und ein Gästebuch finden. Sie wollen also nicht nur verkaufen, sondern stellen dem Szenegänger auch weitergehende Infos zur Szene zur Verfügung. Um das ganze zu Vervollständigen finden dort in Ladengeschäft auch regelmäßig Partys und Autogrammstunden statt. So wird einem definitiv nicht langweilig.

Ein Fazit kann ich leider noch nicht abgeben, da ich ja noch auf mein Umtauschobjekt warte, aber das werde ich nach dem Eintreffen auf alle Fälle nachholen.

Auf bald
Eure BlackRose

EDIT:

Gothic BoleroNun ist auch mein umgetauschter Bolero letzte Woche Freitag angekommen. Bin jedoch erst jetzt dazu gekommen, ihn anzuprobieren und auch gleich abzulichten. Nun passt er wunderbar in Größe L und bin überglücklich.

Der Umtausch lief wunderbar schnell, denn ich hab das zu große Teil am Montag zur Post gebracht und am Freitag drauf war das Umtauschobjekt schon wieder in meiner Hand. Nun bin ich glücklich.

UmtauschpaketMein Fazit:
Wer Größe bis max. 42 trägt, ist hier wunderbar aufgehoben und findet bestimmt das richtige Teil für den Alltag. Der Service ist freundlich und geht schnell. Schaut doch einfach mal selbst dort vorbei.

Hinweis:
Dieser Beitrag wurde vom Abaddon Mystic Store gesponsert, da uns die vorgestellten Artikel kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden.