Konzert von DüsterLust und Love’s Labour’s Lost im Caveau Mainz

DüsterLust

Am Sonntag Abend verschlug es mich in das abgelegene Mainz. Nach einer kleinen Stadtrundfahrt (sic!) kam ich dann auch endlich ans Ziel, das sehr versteckt gelegene Caveau. (Hier mal die Bitte an die Crew vom Caveau: Schildert eure Location doch mal bitte richtig aus, es war wirklich sehr schwer zu finden!)

In einer gemütlichen Keller-Gruft mit Sofa und Bar begannen dann die Mannen mit ihrer Frontfrau Regina von DüsterLust mit ihrer Musik. Engagierte Texte gepaart mit opernhaftem Gesang und wütendem Gegrowle des Drummers, dazu Gitarre und Bass. Die Show nicht übermäßig wild, aber sehr passend und publikumsnah.

Die Songs von der aktuellen CD „Düster Lust“ live gespielt, erzeugten ein angenehmes Kribbeln auf der Haut, wenngleich auch die Texte gesellschaftskritisch und nicht immer romantisch verklärend sind.

Ein wenig geschockt schauten die Besucher, als Regina wunderbar eine Passage ihres Songs „Bloodmoon“ vorträllerte und den Refrain mit den Fans einstudierte. Was? Wir sollen so einen Gesang hinlegen? Als die Band dann mit dem Song begann, waren alle Bedenken verflogen und begeistert sagen die Fans mit. Selbst das Micro plötzlich vor den eigenen Lippen hielt niemanden ab, seinen Part von sich zu geben.

Love’s Labour’s Lost

Auch Philips gegrowlte Variante des Gesangs von Regina war dabei. Es machte einfach Spaß, die Band zu unterstützen und selbst seinen Beitrag zu leisten. Ach ja, das Styling ist auch zu erwähnen: Regina trug ein Kleid, das ein wenig postapokalyptisch gemixt mit Steampunk daher kam, die Jungs waren ebenfalls im dezenten Mad-Max-Style auf der Bühne. Großartig!

Die gut 45 Minuten der Band waren gefühlt sehr schnell vorbei und mit einem kleinen Text bedankte sich Regina und kündigte Love’s Labour’s Lost an, die nach der kleinen Umbaupause die Bühne enterten.

Nun wechselte der Musikstil von Female Fronted Metal zu melancholisch düsterem Gothic Rock.

Thomas‘ Stimme schmolz einem die Texte geradezu in die Ohren und man spürte auch hier die gute Laune der Band. Traurige Mucke und trotzdem ein Lächeln zu hören? Ja, schaut und hört es euch an, wenn ihr das nächste Mal ein Konzert der beiden Bands besuchen könnt.

Besonders habe ich mich gefreut, als sie auch „Good Morning Midnight“ auf ihrer Setlist hatten und den Song performten. Einer meiner liebsten Songs, der auf der aktuellen CD vertreten ist. Es gab am Ende sogar eine kleine Zugabe, die begeistert aufgenommen wurde. Viel zu schnell war der Abend auch hier zu Ende, aber beide Bands nahmen sich danach die Zeit für einen netten Smalltalk mit den Fans.

Die einzigen Kritikpunkte sind nur, daß es viel mehr Gäste hätten sein dürfen – Sonntagabend ist vielleicht nicht der beste Slot für ein Konzert, aber hey, hier hat es sich gelohnt, sich aufzuraffen! Und, daß leider das Licht für Foto-Aufnahmen nicht optimal war. Ich hoffe aber, daß ihr meine Bilder in der Gallery interessant findet, gerade von Thomas kamen bei dem Licht interessante Effekte zustande.

Mein Fazit: Hier wurden mal wieder echte Perlen der Musik präsentiert und ich würde mich freuen, bald wieder ein Konzert der Bands erleben zu dürfen. Nicht nur die angesagten – inzwischen in jedem Line-up der Festivals zu findenden – Bands haben es verdient, daß man ihre Konzerte besucht. Manchmal findet sich eben eine wahre Perle im Staub der „Großen“.

 

Eure Luna ^v^

 

Weitere Konzerttermine:

DüsterLust

APR 30 Bang in den Mai 2017 So 19:00 · OpenStage Rodgau

MAI 6 DüsterLust und Krisengebiet im Rattenloch Sa 20:00 · Rattenloch-Herdorf

MRZ 31 DüsterNight at JUZ Erlenbach Fr 20:00 · Jugendzentrum Erlenbach

Love’s Labour’s Lost

JUN 24 The 3rd Triple L-Festival Sa 19:30 · Jugendkulturcafé e.V. Troisdorf

 

Line-Ups

DüsterLust

Regina Beatrix Rumpel– Lyric Soprano

Philip Seibert– Drums, Keys, Growling

Michél Greul – Guitar, Screaming

Heiko Seibert– Guitar, Bass

Love’s Labour’s Lost

O.M.A. – Bass, Backing Vocals

Robert Kuhn – Drums

Thomas Thendri – Vocals, Keyboards

Torch – Guitar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.