FestivalUpdate: Amphi Festival 2017

XIII. AMPHI FESTIVAL 2017
22. & 23.07.2017 – KÖLN | TANZBRUNNEN

Wenn am 22. & 23. Juli 2017 erneut über 12.000 Anhänger der Gothic-Szene aus der ganzen Welt zum Kölner Tanzbrunnen strömen, öffnet das Amphi Festival zum mittlerweile 13. Mal seine Tore. Nach der gefeierten Rückkehr zur gewohnten Spielstätte im vergangenen Sommer und der Auszeichnung mit dem silbernen Stern für die 10jährige Zusammenarbeit mit dem Tanzbrunnen, schlägt das Amphi Festival 2017 inhaltlich eine Brücke zwischen Traditionsbewusstsein und modernem Zeitgeist.

Insgesamt erwarten das Festivalpublikum 42 Bands auf drei Bühnen. Darunter mit EISBRECHER und VNV NATION wieder zwei bärenstarke Headliner, bei denen sowohl die Anhänger der elektronischen Kost als auch die Fans deftiger Stromgitarren auf ihre Kosten kommen. Dies gilt ohne Einschränkung auch für das weitere Programm, welches unter anderem mit den britischen Goth-Rockern FIELDS OF THE NEPHILIM eine wahre Szene-Institution nach Köln bringt. Top-Acts wie APOPTYGMA BERZERK, COMBICHRIST, HOCICO, DIARY OF DREAMS, LORD OF THE LOST und die EBM- / Industrial-Rock-Pioniere DIE KRUPPS künden von dem stärksten Line-Up, mit dem das Amphi Festival bisher aufzuwarten vermochte.

Gleichzeitig richten die Veranstalter den Blick nach vorn. Über ein Drittel des aktuellen Programms besteht aus Künstlern, die 2017 erstmalig auf dem Amphi zu erleben sind. Darunter die schwedischen Synthipop-Shootingstars KITE, epischer Elektronikrock aus Island mit LEGEND, die britischen Postrocker ESBEN & THE WITCH und die Kölner Dreampop-Formation BOX & THE TWINS, welche am Samstagnachmittag die Bühne der MS RheinEnergie eröffnen. Wie im Vorjahr wird das Flaggschiff der KD-Flotte zum schwimmenden Spielort des Amphi Festivals und ergänzt mit umfangreichem Live-Programm (Indoor), eigenem gastronomischen Angebot und dem Sonnendeck als pittoreskem Chill-Out-Bereich die Phalanx aus Tanzbrunnen Open-Air-Bühne und Theater am Tanzbrunnen.

Natürlich dürfen für ein gelungenes Amphi Festival der Beachclub „km 689“ und die Met-Lounge auf dem Brunnen nicht fehlen. Außerdem dürfen sich Szenefans wieder auf eine ausgedehnte Händlermeile, Autogrammstunden mit den Stars und After-Show-Partys freuen.

Für alle, die sich bereits am Freitag, den 21.07., auf das kunterschwarze Treiben einstimmen wollen, ist ebenfalls gesorgt. Ab 20:00 Uhr bricht die MS RheinEnergie für Besucher mit Premium-Ticket erneut zum Eröffnungsevent „Call The Ship To Port“ auf. Die stimmungsvolle Ausflugsfahrt entlang des Rheins wartet an Bord exklusiv mit der belgischen EBM-Institution FRONT 242, NEUROTICFISH und SCHEUBER auf. Rückkehr ist ca. 00:30 Uhr. Der Vorverkauf für die Veranstaltung ist bereits weit fortgeschritten. Aktuell sind für die Teilnahme am Eröffnungsevent nur noch knapp 100 Premiumtickets verfügbar. Premiumtickets gibt es exklusiv unter www.amphi-shop.de.

Etwas später, um 22:00 Uhr, beginnt im Theater am Tanzbrunnen die offizielle Amphi Festival Pre-Party mit den DJs RONAN HARRIS (VNV NATION), CHRIS HARMS (LORD OF THE LOST), CHRIS L. (AGONOIZE) und MSTH. Tickets hierfür sind unter anderem unter www.amphi-shop.de, bei www.eventim.de und an allen bekannten CTS/EVENTIM Vorverkaufsstellen erhältlich.

Kostenlos hingegen ist das von Fans organisierte dunkelromantische Picknick „Jardin de Belle Époque“. Das Treffen beginnt bereits ca. 16:00 Uhr im Kölner Friedenspark. Die Teilnehmer werden um Einhaltung des Dresscode gebeten: Dark-Romantic, Goth, Barock, Steampunk, Uniform etc…

Weitere Infos rund um das Amphi Festival gibt es wie immer unter www.amphi-festival.de oder www.facebook.com/amphifestival.

Original Amphi Festival Wochenendtickets sowie die letzten 100 Premiumtickets für „Call The Ship To Port“ sind exklusiv im Amphi Shop unter www.amphi-shop.de erhältlich! Weiterhin sind Festivaltickets bei allen CTS/EVENTIM Vorverkaufsstellen, bei www.eventim.de, www.oeticket.com, www.ticketcorner.ch, www.eventim.nl sowie als PRINT@HOME erhältlich.

FestivalUpdate: Amphi Festival 2017

XIII. AMPHI FESTIVAL 2017
22. & 23.07.2017 – KÖLN | TANZBRUNNEN

8 NEUE BANDS & LINE-UP KOMPLETT!

Liebe Amphi Fans,

In gut einem halben Jahr, genauer gesagt am 22. & 23. Juli, öffnet das Amphi Festival wieder seine Tore. Schon heute dürfen wir euch aber jene 8 Bands ankündigen, die das 2017er Amphi Line-Up komplettieren werden. Freut euch dabei auf:

HOCICO
THE DANIEL MYER PROJECT
KITE | LEGEND | THE CREEPSHOW
ESBEN AND THE WITCH | MASSIVE EGO
BOX & THE TWINS

Wann immer HOCICO, alias Erk und Racso, die wohlgegerbte Electropeitsche knallen lassen, erweist sich jeglicher Widerstand als zwecklos! Gemein ins Tanzbein, hämmern beschwörende Beats und messerscharfe Synthies den Rhythmus in die Menge.

Bekannt für smarte Electrosounds, gilt Daniel Myer (Haujobb, Covenant, Destroid, Architect, Liebknecht) als angesehener Kreativmotor, Produzent und Remixer mit dem Händchen für das gewisse Etwas. Mit THE DANIEL MYER PROJECT schart der Leipziger nun ein wahres Staraufgebot um sich. Neben JEAN-LUC DE MEYER (Front 242) und ESKIL SIMONSSON (Covenant), lassen sich auch Combichrists ANDY LA PLEGUA, SVEN FRIEDRICH von Solar Fake, BORIS MAY von Klangstabil und der Berliner Charmebolzen TOMAS TULPE nicht die Gelegenheit entgehen, gemeinsam mit Daniel Myer die Bühne zu zerlegen.

Die Schweden KITE – absolutes Pflichtprogramm mit Ausnahmestimme für Fans elektronischer Popmusik – verstehen sich gleichwohl auf mitreißende Live-Shows, bei denen das kongeniale Duo Berg/Stenemo an bis zu vier Synthesizern gleichzeitig zaubert. Geprägt vom rauen Klima ihrer isländischen Heimat, gastiert mit LEGEND direkt die nächste einzigartige Band auf dem Amphi Festival 2017. Ein Grenzgang entlang des Lavastroms, der Tanz um den Geysir – tief glühend, jederzeit bereit zu eskalieren.

Neben all den elektronischen Klängen begrüßen wir mit THE CREEPSHOW ebenfalls eine Extraportion Rock & Roll auf dem Amphi 2017. Auf vielfachen Wunsch kehren die sympathischen Kanadier zurück nach Köln, um euch mit einem steilen Psychobilly-Ritt die Köpfe zu verdrehen. ESBEN AND THE WITCH hingegen lieben den gediegenen Auftritt zwischen krachendem Post-Punk, experimentellem Darkwave und psychedelischer 70s Note. Dabei erschaffen Rachel Adams, Daniel Copeman und Thomas Fisher packende Klangwelten von immenser Sogwirkung, in die es sich ganz und gar einzutauchen lohnt.

Ebenfalls gesellen sich die Kölner BOX & THE TWINS mit ihrem Dreampop-Debüt „Everywhere I Go Is Silence“ hinzu, die ebenso wie die britischen Electro-Formation MASSIVE EGO das Amphi Programm 2017 komplettieren.

Das finale Programm umfasst somit:

VNV NATION | EISBRECHER
FIELDS OF THE NEPHILIM | APOPTYGMA BERZERK
COMBICHRIST | DIARY OF DREAMS | HOCICO | LORD OF THE LOST | DIE KRUPPS
LETZTE INSTANZ | NACHTMAHR | KIRLIAN CAMERA | THE DANIEL MYER PROJECT
DAS ICH | DIORAMA | TANZWUT | KITE | FROZEN PLASMA | STAHLMANN | TORUL
CHROM | CLAN OF XYMOX | ESBEN AND THE WITCH | ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO
HENRIC DE LA COUR | THE OTHER | THE CREEPSHOW | MERCIFUL NUNS | LEGEND
WINTERKÄLTE | M.I.N.E | RUMMELSNUFF | FABRIKC | ORANGE SECTOR
ÆON SABLE | EISFABRIK | NEAR EARTH ORBIT | EMPATHY TEST
MASSIVE EGO | WE ARE TEMPORARY | BOX & THE TWINS
LUCIFER’S AID

Mehr Festivalinfos findet ihr wie immer unter www.amphi-festival.de oder www.facebook.com/amphifestival.

Original Amphi Festival Wochenendtickets sind exklusiv im Amphi Shop unter www.amphi-shop.de erhältlich! Weiterhin sind Tickets bei allen CTS/EVENTIM Vorverkaufsstellen, bei www.eventim.de, www.oeticket.com, www.ticketcorner.ch, www.eventim.nl sowie als PRINT@HOME erhältlich.

Viele Grüße
Euer Amphi Festival Team

XIII. AMPHI FESTIVAL 2017
22. – 23. Juli 2017 DE – Köln | Tanzbrunnen
VNV NATION | EISBRECHER
FIELDS OF THE NEPHILIM | APOPTYGMA BERZERK
COMBICHRIST | DIARY OF DREAMS | HOCICO | LORD OF THE LOST | DIE KRUPPS
LETZTE INSTANZ | NACHTMAHR | KIRLIAN CAMERA | THE DANIEL MYER PROJECT
DAS ICH | DIORAMA | TANZWUT | KITE | FROZEN PLASMA | STAHLMANN | TORUL
CHROM | CLAN OF XYMOX | ESBEN AND THE WITCH | ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO
HENRIC DE LA COUR | THE OTHER | THE CREEPSHOW | MERCIFUL NUNS | LEGEND
WINTERKÄLTE | M.I.N.E | RUMMELSNUFF | FABRIKC | ORANGE SECTOR
ÆON SABLE | EISFABRIK | NEAR EARTH ORBIT | EMPATHY TEST
MASSIVE EGO | WE ARE TEMPORARY | BOX & THE TWINS
LUCIFER’S AID + Rahmenprogramm in Vorbereitung!
Infos: www.amphi-festival.de oder www.facebook.com/amphifestival
Originaltickets: exklusiv unter www.amphi-shop.de (weltweiter Versand)
Festivaltickets auch bei allen CTS/EVENTIM Vorverkaufsstellen,
bei www.eventim.de, www.oeticket.com, www.ticketcorner.ch, www.eventim.nl sowie als PRINT@HOME

Amphi Festival Eröffnungsevent 2017

CALL THE SHIP TO PORT
DAS AMPHI FESTIVAL ERÖFFNUNGSEVENT 2017

CALL THE SHIP TO PORT 2017Das Amphi Festival Eröffnungsevent CALL THE SHIP TO PORT ist Kult! 2013 erstmals ins Leben gerufen, geht es auch 2017 an Bord der MS RHEINENERGIE wieder sehr exklusiv zu, wenn sich das epische Rheinpanorama mit brachialen Beats zu einer Sinfonie aus Bildern, Klängen und Emotionen vereint.

Ob im Rhythmus der Musik oder während des Sonnenuntergangs an Deck – CALL THE SHIP TO PORT ist ein besonderes Erlebnis, das seine Faszination auf jeden ausübt, der einmal an Bord des europaweit einmaligen Event-Katamarans zu Gast war.

Am Freitag, den 21.07.2017, eröffnet CALL THE SHIP TO PORT standesgemäß das Amphi Festival mit einem krachenden Bandaufgebot, welches ausschließlich an Bord der MS RHEINENERGIE zu sehen sein wird:

FRONT 242
NEUROTICFISH
SCHEUBER

CALL THE SHIP TO PORT 2017 Tickets sind wie immer streng limitiert und in zwei Versionen erhältlich:

– Ticket „CALL THE SHIP“ + Amphi 2017 Wochenendticket
– Upgradeticket „CALL THE SHIP“

Beide Kategorien sind exklusiv im Amphi Ticketshop unter www.amphi-shop.de, erhältlich, solange der Vorrat reicht. Upgrades stehen dabei nur Besuchern zur Verfügung, die bereits ein Wochenendticket 2017 besitzen oder bestellt haben. Die Auslieferung der Tickets beginnt Ende November.
Nachdem in den vergangenen Jahren wiederholt die Frage nach CALL THE SHIP-Tickets ohne Box an uns heran getragen wurde, haben wir dieses mal zugunsten eines deutlich günstigeren Ticketpreises auf die Premium-Box verzichtet. Der Zusatzpreis für Freitag mit CALL THE SHIP TO PORT liegt nun bei nur 49,00 € statt 63,95 € (jeweils zzgl. 5,00 € Vvk.- Gebühren).

Weitere Infos unter: www.amphi-festival.de/calltheshiptoport.html

Viele Grüße
Euer Amphi Festival Team!

Event-Update: Amphi Festival 2017

XIII. AMPHI FESTIVAL 2017
22. & 23.07.2017 – KÖLN | TANZBRUNNEN

FIELDS OF THE NEPHILIM, DIE KRUPPS + WEITERE BANDS BESTÄTIGT!

Amphi Festival 2017Liebe Amphi Fans,

kontinuierlich füllen sich weiter die Reihen des aktuellen Amphi Festival Line-Ups. So dürfen wir heute sechs weitere Künstler ankündigen, die euch am 22. & 23. Juli kommenden Jahres im Kölner Tanzbrunnen ordentlich einheizen wollen:

FIELDS OF THE NEPHILIM | DIE KRUPPS
TANZWUT | CLAN OF XYMOX | M.I.N.E | EMPATHY TEST

FIELDS OF THE NEPHILIM – das sind Magie und Mythos, die okkulte Mystik einer Band, die den Gothic Rock seit Mitte der 80er Jahre mit ihren dunklen Visionen prägt und fortwährend inspiriert. Untrennbar verbunden mit der enigmatischen Person Carl Mc Coys, sind die seltenen und wohl bedachten Live-Auftritte der Briten stets mehr als bloße Konzerte. Sie sind Zusammenkunft und spirituelles Erlebnis zugleich – Futter für die Seele!

Seit Jahrhunderten verbindet Köln und Düsseldorf eine liebevoll gehegte Rivalität. Im leidenschaftlichen Wettstreit um die Gunst am Rhein, ist es für unsere Nachbarn stromabwärts Ehrensache ihre Besten zum Amphi Festival zu entsenden: Sängerkrieg mit Metall-Maschinen-Musik made in Düsseldorf – DIE KRUPPS! Oder anders ausgedrückt: Jürgen Engler & Co. zeigen euch, wo 2017 der Stahlhammer hängt – brachial, energetisch, legendär!

Auch der „Teufel“ persönlich gibt sich die Ehre als Frontmann der Mittelalter-Rocker TANZWUT. Tanzen, Singen, Durchdrehen – Spielmannskunst trifft beinhartes Riff mit einem Spritzer Elektronik. So kennen und lieben wir die Berliner. Live immer eine Wucht und das ganze 2017 schon seit 20 Jahren!

Eine weitere sehr geschätzte Institution begrüßen wir mit den Niederländern CLAN OF XYMOX, deren unverkennbarer Dark-Wave-Sound das Publikum ebenfalls schon seit Mitte der 80er in seinen Bann zieht. Gothic nach alter Schule – und die ist ja bekanntlich nicht die schlechteste Schule. Wir freuen uns drauf!

Irgendwann zwischen Moskau, Berlin und Lima entstand bei Jochen Schmalbach, Marcus Meyn und Volker Hinkel der Wunsch, abseits der Band Camouflage, mit der die 3 nun schon seit über 15 Jahren gemeinsam um die Welt reisen, ein neues Projekt zu entwickeln. Unter dem Namen M.I.N.E erwecken sie diesen Wunsch zu klangfertigem Leben mit Elementen aus Elektro-Wave, Gothic, Pop und Punk.

Last but not least hat sich mit EMPATHY TEST noch ein sympathisches junges Elektro-Pop-Duo aus London angekündigt. 2013 gegründet, starten die Briten aktuell ordentlich durch und begeistern mit ihrem modernen Sound auf großer Europa-Tour im Vorprogramm von Mesh.

Das bereits bestätigte Programm sieht somit nun wie folgt aus:

VNV NATION
FIELDS OF THE NEPHILIM
DIARY OF DREAMS | LORD OF THE LOST
DIE KRUPPS | LETZTE INSTANZ | NACHTMAHR
DIORAMA | TANZWUT | FROZEN PLASMA | STAHLMANN | TORUL
CLAN OF XYMOX | MERCIFUL NUNS | WINTERKÄLTE | M.I.N.E | FABRIKC
ÆON SABLE | EISFABRIK | NEAR EARTH ORBIT | EMPATHY TEST

Weitere Festivalinfos findet ihr unter www.amphi-festival.de oder www.facebook.com/amphifestival .

Original Amphi Festival Wochenendtickets sind exklusiv im Amphi Shop unter www.amphi-shop.de erhältlich! Weiterhin sind Tickets bei allen CTS/EVENTIM Vorverkaufsstellen, bei www.eventim.de, www.oeticket.com, www.ticketcorner.ch, www.eventim.nl sowie als PRINT@HOME erhältlich.

Viele Grüße
Euer Amphi Festival Team

XIII. AMPHI FESTIVAL 2017
22. – 23. Juli 2017 DE – Köln | Tanzbrunnen
VNV NATION
FIELDS OF THE NEPHILIM
DIARY OF DREAMS | LORD OF THE LOST | DIE KRUPPS | LETZTE INSTANZ
NACHTMAHR | DIORAMA | TANZWUT | FROZEN PLASMA | STAHLMANN | TORUL
CLAN OF XYMOX | MERCIFUL NUNS | WINTERKÄLTE | M.I.N.E | FABRIKC
ÆON SABLE | EISFABRIK | NEAR EARTH ORBIT | EMPATHY TEST + viele weitere Künstler!
Infos: www.amphi-festival.de oder www.facebook.com/amphifestival
Originaltickets: exklusiv unter www.amphi-shop.de (weltweiter Versand)
Festivaltickets auch bei allen CTS/EVENTIM Vorverkaufsstellen, bei www.eventim.de, www.oeticket.com, www.ticketcorner.ch, www.eventim.nl sowie als PRINT@HOME

Amphi Festival 2016 – Tanzbrunnen -> Wir kommen!

Amphi Festival 2016Wie schon in der vergangenen Zeit von vielen Medien berichtet wurde, fand das diesjährige Amphi Festival wieder am Tanzbrunnen statt. Diesmal jedoch ohne das Staatenhaus, da dort nun eine Oper eingezogen ist. Aber als Ersatz gab es nun erstmals das Eventschiff MS Rheinenergie, welches jedoch weit außerhalb des Festivalgeländes angelegt war. Dieses war jedoch eine Reise wert, aber dazu komme ich später noch genauer.

 

Nun ging es am Samstag leider etwas später als 10 Uhr los, denn Sicherheit ist das oberste Gebot und die technische Abnahme verzögerte sich ein wenig. Nachdem ich nun die Einlasskontrolle hinter mir gelassen hatte, erkundete ich bis zur ersten Band das Gelände. Diesmal waren auf dem Gelände nur schwere Verkaufszelte erlaubt, denn aus der Erfahrung vom letzten Jahr sollte es sturmsicher sein.

 

Amphi Festival 2016Nachdem ich meinen Besuch bei 2 befreundeten Händlern beendet hatte, ging es auch schon auf der Hauptbühne mit der Band [X]-RX um 11 Uhr los. Die im letzten Jahr durch die Crüxshadows gebeutelte Band konnte nun ihre Show komplett, der doch recht großen Fanmenge präsentieren. Und viele davon tanzen schon zu dieser führen Stunde. Die nun nachfolgenden Solitary Experiments wussten die tobende Menge ebenfalls gut zu unterhalten, jedoch setzte jetzt der Regen ein und wollte bis ca. 15 Uhr nicht wieder weichen. Aber das störte kaum jemanden, denn bei Megaherz rockte die Menge gut ab.

 

Amphi Festival 2016 - 8Im Theater sollten eigentlich One I Cinema auftreten, jedoch waren sie mal wieder von der Krankheit eines Bandmitgliedes betroffen. Somit konnte ich diese Band wieder einmal nicht sehen. Angels & Agony waren somit die ersten, die im Theater die Bühne betreten durften. Die Bandmitglieder konnte ich schon am Presseschalter in Augenschein nehmen, denn dort war auch der Einlass der Bands.

 

Die nachfolgende Ein-Mann-Band Dive gab feinsten Electro Industrial zum Besten und heizte den Fans gehörig ein. Auf dem Main Stage sind dann die Jungs der Rammstein-Coverband Stahlzeit aufgetreten und warteten mit dem Klassikern „Bück dich“ und „Sonne“ auf. Mir gefällt aber das Original besser.

 

Amphi Festival 2016Mein persönliches Highlight des Tages war aber Ewigheim. Auch wenn ich meist eher elektronische Musik bevorzuge, war diese Band für mich ein Ohrenschmaus. Mit Liedern wie „Augen zu!“ und der „Der Schneemann“ konnten sie mich voll überzeugen. Jedoch war für mich die Richtung eher Dark Rock als Dark Metal, so wie es auf Wikipedia zu lesen ist.

 

Aesthetic Perfection übernahmen danach die Bühne im Theater und mit ihrem ersten Lied „Damnation“ begann auch ein in schwarzweiß gehaltener Filmausschmitt als Intro. Ihre neue Single „LAX“ haben die Jungs um Daniel Graves für die deutschen Fans erstmals performt.

 

Amphi Festival 2016 - 5Mit Neuroticfish kam dann eine Band auf die Theaterbühne, die im letzen Jahr leider komplett ausgefallen war. Deshalb haben sie dieses Jahr wieder einen Platz auf dem Amphi Festival bekommen. Sänger Sascha Mario Klein konnte mit den Liedern „Dead“, „Agony“ und „They’re coming to take me away“ sowie mit dem obligatorischen „Velocity“ bei mir und auch bei den anderen Fans im komplett gefüllten Theater punkten. Danach musste ich aber die Location verlassen, denn es war so feuchtwarm darin, dass ich erstmal frische Luft brauchte.

 

So kam es dann auch, dass ich auf der Hauptbühne dem Headliner Blutengel zuhören durfte. Mit „Lucifer“ jubelten die Fans Sänger Chris Pohl und Ulrike Goldmann lautstark zu. Zu diesem Lied performten mehrere weiß gekleidete Tänzerinnen im Hintergrund und auf der Leinwand war ein Konterfei von Chris zu sehen, dass in Flammen stand. Es folgten dann noch Lieder wie „Suicide“, „Bloody Pleasures“ und „Kinder der Sterne“.

Amphi Festival 2016 - 4Dann fand der 1. Festival-Tag mit dieser und der Band Front Line Assembly im Theater ein erfolgreiches Ende. Das Wetter wollte sich nicht so recht halten und wie schon oben erwähnt gab es Regen und Sonnenschein bei schwülwarmen 22 Gard. Trinken war also mehr als wichtig. Leider ist es mir am ersten Tag nicht gelungen, auch noch die MS Rheinenergie zu besuchen, obwohl mir viele von der Klimatisierung berichteten.

 

Der zweite Festival-Tag begann mit Beyond Obsession und diese holten u. a. mit den Songs „Reborn“, „Nothing Like That“ und „On my Way“ die ersten Fans aus ihren Betten. Durch glückliche Umstände erfuhr ich noch ein paar weitere Infos zur Band. Denn diese sind schon mit Camouflage, And One und Solar Fake als Supportband auf Tour gegangen. Außerdem veröffentlichen sie bald ihr 2. Album. Die beiden Jungs lassen sich durch ihren eigenen Musikgeschmack (u. a. DeVision und Depeche Mode) inspirieren und beschreiben ihre Musik als Synth Pop.

 

Amphi Festival 2016 - 3Unter der Band Xotox, die nun auf der Theater-Bühne auftraten, habe ich mir nach dem Namen etwas anderes vorgestellt und wurde positiv überrascht, dass da auf Bühne 2 ambitionierte Synthesiser-Spezialisten standen. Andreas Davids, der sich für seine Auftritte wohl Untersützung holt, beschreibt den Musikstil als „Industrial for Hyperactive People“ und das kann ich nur bestätigen. Mit  den Songs u. a.„Schwanengesang“ und „Schlag zurück“ brachten die beiden die Menge zum Kochen. Auch Dr. Mark Benecke hat es sich nicht nehmen lassen, die Show vom Fotograben aus zu verfolgen.

 

Amphi Festival 2016 - 2Auf der Hauptbühne trat nun Tüsn, die Schlagzeug, Bass und Synthesizer miteinander verbinden. Mit „Zwang“ und „Schwarzmarkt“ konnten sie meiner Meinung nach die Fans nicht ganz überzeugen. Mein Fall waren sie ebenfalls nicht. Deshalb machte ich mich auf in Richtung Eventschiff, denn da sollte nun auch endlich die erste Band des Tages auftreten. Ich wurde überrascht mit einem nicht vorhandenen Fotograben und einer Galerie im ersten Stock. Außerdem war es voll klimatisiert, was wohl viele nicht wussten. Denn es gab noch genügend Platz zum Tanzen, was mit der Band XMH mit den Liedern u.a. „Wasted“ und „Products“ auch wunderbar funktionierte. Dort nahm ich dann auch mein Mittagessen zu mir.

 

So verpasste ich leider Mantus auf der Theater- und „die“ Unzucht auf der Haupt-Bühne. Konnte aber noch die letzen Töne der Unzucht für Fotos nutzen. Danach ließ ich mich mit der Musik von Solar Fake, Suicide Commando und Covenant, die ihr obligatorisches „Ritual Noise“ zum Besten gaben, im VIP-Bereich nieder. Denn es war noch wärmer als am Vortag und ich sehnte mich nach Schatten und einem kalten Getränk. Außerdem konnte ich mich dort mit einem befreundeten Fotografen gut unterhalten.

 

Glücklicherweise kam ich fast pünktlich zum Auftritt von L’Âme Immortelle, denn die Schlange zur Einlasskontrolle war wieder einmal sehr lang. Jedoch mit dem Lied „Bitterkeit“ wurde ich für das lange Warten wieder entschädigt. Beim Song „Ich fang dich auf“ war nun nur Thomas Rainer am Mikro, welches er extra für seine Kinder geschrieben hat. In dieser Zeit ist Sonja schnell in ein neues Outfit gehüpft und performte danach zusammen mit Thomas das Lied „Es tut mir leid“.

Auf der Hauptbühne war nun Projekt Pitchfork an der Reihe und das Mikro wollte leider nicht so wie der Sänger, denn einige Textpassagen von „What have we done?“ waren  nicht zu hören. Nach dem dies auch schnell behoben wurde, folgte dann u. a. noch „Time Killer“.

Mit den Headlinern auf der Hauptbühne Editors konnte ich leider nicht so viel anfangen und zog mich in das Theater zu Joachim Witt zurück. Dieser spielte u. a. „Es regnet in mir“.

Alles in allem war es aber ein großartiges Festival und bedanke mich bei der Orga für die Akkreditierung für mein Webzine. Der Tanzbrunnen ist einfach die beste Location für das Amphi und im nächsten Jahr (22. & 23.07.2017) ist der Tanzbrunnen wieder für 2 Tage in schwarz gehüllt. Das sind doch gute Nachrichten, oder?

Auf bald
Eure BlackRose

Amphi Festival kommt nach Hause in den Tanzbrunnen!

Amphi Festival 2016Es ging in den letzten Wochen wie ein Lauffeuer durch unsere Szene, denn das Amphi-Festival wird wieder am Tanzbrunnen in Köln stattfinden. Mit dem Motto „AMPHI KOMMT NACH HAUSE!“ veröffentlichte das Orga-Team die Nachricht am 03.03. 2016.

 

Ich persönlich bin sehr froh über die Rückkehr zu den Wurzeln, denn ich konnte mich mit der Arena im letzten Jahr nicht wirklich anfreunden. Auch wenn es für den ersten Tag doch schon besser war wegen dem stürmischen Wetter, hat der Tanzbrunnen das bessere Flair für dieses einzigartige Event der Gothic Szene.

 

Wobei ich mal gespannt bin, wie sie das mit der Verpflegung und den Getränke-Preise regeln wollen. Denn diese waren ja in der Vergangenheit doch recht hoch im Tanzbrunnen.

 

Aber ich freue mich auf die Rückkehr und auch vielleicht wieder mit dem Webzine teilnehmen zu dürfen. So sehen wir uns dann am 23. 07.2016 in Köln.

Bis bald
Eure BlackRose

Sturm und Musik – Amphi Festival 2015

amphi-festival-003Der neuerliche Umzug des Amphi Festivals in die Lanxess Arena empfand ich anfangs noch ganz aufregend, denn die dortigen Möglichkeiten und Bilder des Außen- und Innenbereiches ließen mich etwas sehr Großes erwarten.

Dies bekam ich dann auch, aber eher als Betonklotz als ein szenetaugliches Festivalgelände. Denn bei mir wollte sich am Samstag irgendwie kein Festivalfeeling breit machen. Dies konnte aber auch am Wetter gelegen haben, denn der erste Tag war überschattet durch eine Sturmwarnung der Stadt Köln mit bis zu 130 km/h. Was zur Folge hatte, dass alle Auftritte auf den Open Air Bühnen aus Sicherheitsgründen komplett abgesagt wurden.

Dies betraf leider auch alle Händler, die im Außenbereich ihre Zelte aufgeschlagen hatten. Darunter war leider auch der Stand meiner Community Die Schwarze Familie.net, die sich im Bereich der GREEN STAGE befand. Ich möchte nicht wissen, wie viele Umsatzeinbußen alle Händler hatten, denn es waren um die 20 – 30 Händler, die an diesem Tage nichts verkaufen konnten.

Als Auftakt in eine neue Location waren dies leider keine guten Voraussetzungen, aber durch die Arena musste nicht das komplette Festival abgesagt werden. Wie es viele andere Outdoor-Veranstaltungen an diesem Wochenende leider getroffen hat.

amphi-festival-005Centhron, DAF und X-RX hatten das Glück, auf die Running Order für die Hauptbühne gesetzt zu werden. Denn nur diese Bühne war durch die große Arena sturmsicher und konnte bespielt werden. Trotz Arena-Platz entfiel leider auch das Soloprojekt von Alex Wesselski (Eisbrecher). Dafür trat dann The Other auf. Der Grund für diesen Wechsel ist mir aber bis heute nicht bekannt und wurde auch nicht kommuniziert.

Außerdem entfiel zugunsten von DAF das Projekt Songwriting Interaktiv C=64. Alle anderen Bands mussten sich auch auf kürzere Spielzeiten einstellen. Zeitweise herrschte richtiges Chaos bei den Besuchern, wer nun spielt oder nicht.

Centhron hatte nun als erste Band auf der Arena Stage das Vergnügen, bereits um 10:30 Uhr das Festival zu eröffnen. Die deutsche Industrial Band konnte doch schon einige viele Musiksüchtige mobilisieren und lieferten eine tolle EBM-Show ab.

amphi-festival-026Als nächstes folgten dann die Jungs von Schöngeist und Chrom. Die letzt genannte Band war für mich einer der Highlights, denn die Kombination aus Synth Pop, EBM und Electro fand ich sehr gut performt.

Danach folgten Rabia Sorba und The Crüxshadows, wobei letztere leider die Show so sehr überzog, dass die eingeschobenen Jungs von X-RX leider nur 4 Songs zum besten geben konnten und sich auch darüber sehr ärgerten.

amphi-festival-052Als nächstes folgten Chibi und ihre Jungs von The Birthday Massacre, wobei ich die Stimme von Chibi als sehr vielseitig empfinde. Von ganz piepsig bis zu growlig war alles dabei. Sie lieferten eine wunderbare Rock Show ab, allen voran Chibi, die sich bei jedem Lied tanzend total verausgabte.

amphi-festival-234Die Band AGONOIZE folgte nun und der Sänger Chris überzog die ersten Reihen vor der Bühne doch reichlich mit blutähnlicher Farbe, was bei dieser Show doch schon üblich ist. Aus sicherer Quelle konnte ich erfahren, dass die Setlist aus Songs bestand, die alle vor 2007 entstanden sind. Wobei so mancher unter 18 die Show doch lieber verlassen sollte.

GOETHES ERBEN hatten auf der Bühne Unterstützung von Sonja Kraushofer, die am Sonntag noch einen weiteren Auftritt in eigener Sache vor sich hatte.

Als vorletzte Band diesen Abends war dann Front 242 an der Reihe, die doch schon eine amphi-festival-261„Größe“ in der Szene inne hat und als Vorbild vieler anderen Bands aus der EBM-Szene einfach dazugehört.

Die Jungs von And One habe ich leider aufgrund meiner fortschreitenden Müdigkeit verpasst. Aber ich konnte nach dem aufreibenden Tag leider nicht noch bis 2 Uhr durchhalten.

Was ich aber noch zum ersten Tag loswerden möchte, ist die doch horrenden Essens- bzw. Getränkepreise. Für einen halben Liter Fanta oder Cola bezahlte man stolze 4,00 € und für eine Bratwurst 3,50 €. Da im Vorfeld davon gesprochen wurde, dass es günstigere Verpflegungspreise als am Tanzbrunnen geben sollte, war ich über diese Preise doch schon sehr erstaunt. Zumal diese Preise nur um 0,30 € zum eigentlichen Normalpreis in der Arena reduziert waren. Das gleiche galt für Bier, dass für 0,5l 4,20 € kosten sollte. Hier lag der eigentliche Verkaufspreis in der Arena bei 4,50 €. Günstig nenn ich das auf keinen Fall.

Auch die Veganer unter den Festivalbesuchern konnten sich am ersten Tag ausschließlich von Pommes ernähren, da ja der komplette Außenbereich geschlossen war. Dies betraf leider auch die ganzen Freßstände, die draußen eigentlich ihren Platz hatten.

amphi-festival-272Nach einer kurzen Nacht ging es am Sonntag weiter und viele der ausgefallenen Bands vom Vortag konnten an diesem Tage, der sonniger und wärmer war, nachgeholt werden.

Eine Band konnte leider aber nicht nachgeholt werden, da sie bereits ein anderes Engagement für den Sonntag hatten. Neuroticfish entfiel leider ersatzlos, was mich doch etwas traurig werden ließ. Diese Band wollte ich endlich mal live sehen. Aber was solls, es gab aber doch noch sehr gute Bands, die alle noch kommen sollten an diesem Tage.

Tag 2 begann mit viel Sonnenschein und einer doch besseren Stimmung bei mir. Auch wenn mich an diesem Tage fast keine Band angesprochen hat, habe ich den Weg zum Festivalgelände wiedergefunden.

amphi-festival-274Heute hieß es für mich, den Außenbereich ausgiebig erkunden, denn die Arena zog mich nicht mehr so sehr an. Im Bereich der Green Stage zog ich nun meine Runde und habe mir die dort angesiedelten Klamotten- und Parfüm-Händler ausgiebig angeschaut.

Da kam mir dann aber doch noch eine negative Nachricht zu Ohren, denn im Verkaufsraum des Underground Fashion Shops wurde in der Nacht eingebrochen und einen komplettes Regal mit Waren wurden von unbekannten Dieben entwendet. Der Polizeibeamte war aber doch recht schnell vor Ort und der Standbetreiber zeigte ihm sogleich den entstandenen Schaden. Nach dem verpatzten Samstag kam dann auch noch der Diebstahl dazu und da war die Stimmung komplett am Boden. Ich hoffe, dass es trotzdem noch ein umsatzstarker Tag wurde.

amphi-festival-295Aber kommen wir zu den positiven Aspekten des Festivals. Durch Zufall auf dem Nachhauseweg vom Vorabend fand ich dann auch noch die zweite Händlermeile, die sich im Nebengebäude „Magistrale“ befand. Dort fanden die etwas kleineren Händler platz, die allerlei Selbstgenähtes und Handgemachtes zum Verkauf anboten. Allen voran unsere Morticia von abARTig, die ihre selbst hergestellten Ponys und Knochenaccessoires zum Erwerb ausstellte.

Die kulinarischen Angebote im Außenbereich hatten nun auch endlich ihre Tore geöffnet und ich legte mir dann szeneuntypischerweise gleich einige mit Schokolade überzogene Erdbeeren am Stiel zu. Der Preis mit 4,50 € war aber leider doch etwas zu hoch.

Ein Pizzastand sowie ein Stand mit Flammkuchen ließen sich aber auch finden. Die dortigen Preise (zwischen 6,50 € und 7,00 €) waren aber allesamt überteuert, sodass dies für mich keine Alternative darstellte.

amphi-festival-282Aufgrund der Vielzahl der Bands und der Bühnen sowie dem Umstand, dass ich alleine unterwegs war, habe ich leider die ORBIT STAGE ganz ausgelassen, denn ich wollte ja das Festival auch ein wenig genießen und nicht von einer Band zu anderen hetzen. Außerdem wurden viele Acts vom Vortag in das LineUp vom Sonntag eingeschoben, was die Running Orders der 3 Bühnen sehr voll werden ließ.

Die erste Band des Tages war dann [:SITD:], die bereits um 10:30 auf der Arena Stage auftrat. Als nächsten folgte PATENBRIGADE: WOLFF, die ihr Faible für Baustellenmaschinen wieder mal nicht lassen konnte und die Bühne mit Absperrband, Schilder und Pylonen schmückte. Sie gaben ihren „Electro Ambient für amphi-festival-285Turmdrehkranführer“ zum besten.

Als nächsten kam STAHLMANN und die eingefleischten NDHler rockten bereits um 12:30 Uhr die Bühne. Auf der GREEN STAGE traten nun Diorama und darauf die Jungs von Darkhaus auf.

Die ganz in weiß gekleideten Musiker von S.P.O.C.K. waren um 13:45 Uhr auf der Arena Stage an der Reihe und spielen wunderbaren Synth Pop.

amphi-festival-567Mein absolutes Highlight an diesem Tage und auch die einzige Show, die ich von Anfang bis Ende gesehen habe, waren die 3 von DAS ICH. Trotz der Krankheit von Stefan Ackermann lieferten die Jungs eine grandiose Show ab, wie mit dem Lied vom Dschungelbuch Klassiker „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“, aber auch das Lied „Gottes Tod“ durfte nicht fehlen. Ich ergatterte dann auch noch glücklicherweise ein Bild mit Bruno Kramm!

In der Zeit von 16:00 Uhr bis ca. 17:20 habe ich mich dann vor der Green Stage niedergelassen und ein paar Festivalimpressionen einfangen können. Ich bewundere immer Personen, die sich ca. 2 – 3 Stunden Zeit nehmen und sich in die schönsten Szene-Outfits schmeißen, um dann anderen einen wunderbaren Anblick zu bescheren.

amphi-festival-478In dieser Zeit trat dann auch Zeraphine auf, die jedoch angekündigterweise in Ermangelung neuer Songs nur alte Lieder spielten. Als Hintergrundmusik für meine doch recht gelungen Schnappschüsse waren Zeraphine jedoch klasse.

Auf der Green Stage folgten dann die mit neuer Sängerin ausgestattete Band WELLE:ERDBALL sowie Samsas Traum und Diary of Dreams. Letztere hatte eine Spielzeit von über einer Stunde und war wunderschön melancholisch.

amphi-festival-601In der Arena spielten dann noch COMBICHRIST und Oomph, wobei letztere an diesem Tage auch ihre neue Scheibe „XXV“ vorstellten und sogar 2 Lieder ihres allerersten Albums zum besten gaben. Da sieht man, wie sich eine Band mit der Zeit stilistisch wandeln kann. Es folgten die Urgesteine von The Mission, die eines ihrer seltenen Konzerte zum Besten gaben.

Mein absolutes Highlight des ganzen Festivals war dann aber der Headliner VNV Nation, bei dem ich nicht mehr ruhig sitzen bleiben konnte. Mit „I want Controll“ gab es bei mir kein Halten mehr und bei „Illusion“ flossen mir sogar die Tränen. Ich hoffe, dass ich Herrn Ronan Harris schon bald wieder erleben darf.

amphi-festival-630Der zweite Tag ließ mich dann schon eher Festivalstimmung spüren, was aber die neue Location ein wenig milderte. Ich persönlich finde diese Location für ein Szenefestival dieser Art absolut ungeeignet und zu kommerziell. Deshalb hoffe ich, dass die Veranstalter sich wieder durchringen und es wieder am Tanzbrunnen stattfinden lassen. Ansonsten weiß ich nicht, ob ich im nächsten Jahr wiederkommen werde.

Dunkle Grüße
und bis bald
Eure
Blackrose

PS.: Hier findet ihr eine Galerie mit unzähligen Bildern vom Amphi Festival!

Höhepunkt der Festivalsaison + MopeyGothic

MopeyGothics & Festivals im Sommer

SAMSUNGEs ist Sommer und alle genießen die Zeit. Blackfield ist gerade vorbei, da beginnt in Kürze das M’Era Luna, Amphi-Festival, Wackelfestival, W:O:A, PsychobillyFestival, Rockharz, ach… es sind so unglaublich viele, nicht einmal die kleinen Festivals, die „Umsonst & Freien“ und die Mittelalterlichen Spektakeln mitgezählt. Wer im Netz mal rumgoggelt, der findet garantiert eines nach Geschmack und in der Nähe. Oder eben auch weiter weg, dann werden Zeltplatz, Hostels, Freunde und andere Übernachtungsmöglichkeiten genutzt, um mit Gleichgesinnten Gothics zusammen zu treffen, die gute Musik zu genießen und in der Sonne zu sitzen, sofern es nicht gerade kübelt und gewittert. 😉

Interessanter Weise kann ich dann weiter meine GothicTypen beobachten, die sich auch hier versammeln und in Gruppen zusammenrotten. Folgende Gattung trifft man in der Reinform eher selten auf Festivals, aber ab und an dann doch: Das Leid schlechthin ist der MopeyGothic (mopey = trübselig). Er ist der kummervollste, düsterste überhaupt. Die meisten Gothics beginnen als MopeyGothic, sie wurden angezogen von der Kultur der Umarmung der Traurigkeit und der dunklen Emotionen. Sie sind entmutigt und spüren die bedrückende Traurigkeit der Schwärze. In ihrem Gehabe sind sie eher so, dass sie nach unten blicken beim Sprechen, murmeln und in ihrem langen Haar fuddeln und sie opfern Stunden alleine in ihren  strömenden Gedanken.

Sie sind unzufrieden mit der Gesellschaft, sich selbst und allen um sie herum und wissen genau, dass es für nichts eine Lösung gibt. Sie schaden niemanden, suchen sich aber gerne welche, die genauso wie sie selber ticken, und sind frustriert, daß sie niemanden finden, der genauso traurig und unglücklich wie sie selber ist. Manche Mopeys fühlen diese Gefühle tatsächlich, manche faken sie allerdings. Gerade die jüngeren Gothics finden es schick und cool, man ist eben traurig und misanthropisch. (Kleine „Emos“, wenn die noch im Pubertätsalter sind) Für die Allgemeinheit, ist dieser Typus Gothic der stereotypische „Mainstream“-Gothic schlechthin. Denn jeder Gothic in der Szene ist ein bißchen dieser MopeyGothic, der Düsternis, Traurigkeit und Unsicherheit verspürt. Jeder hat diese traurigen Tendenzen. Die Kleidung der Mopeys ist eher Casual und beinhaltet immer schwarz. Ganz sicher gehört zu dem Styling auch ein Trenchcoat, die Accessoires sind eher minimalistisch, Schmuck aus Silber. Band T-Shirts, Röcke, dicker schwarzer Eyeliner und (natürlich) Schleier für die MopeyLadies. Zu ihrer Melancholie passt musikmäßig The Cure, The Cure und selbstverständlich: The Cure.

Immer noch kein Gothic-Typ dabei gewesen, in dem DU dich erkennst? Dann verpasse nicht die nächste Folge, bis dahin wünsche ich einen sonnigen Sommeranfang und Spaß auf Festivals (don’t be too mopey 😉 )

Eure Luna