WGT 2017 in Leipzig

Wave Gotik Treffen in Leipzig: Schwarz, schwärzer, am schwärzesten

IMG 3776 -1 - Flickr - Peter.SamowZum Wave Gotik Treffen (WGT) an Pfingsten wird Leipzig für einige Tage zur Gothic-Hauptstadt – und ich bin irgendwo mittendrin. Die Stadt füllt sich mit schwarzen Gestalten aller Stilrichtungen. Aufwändige viktorianische Kleider, fantasievolle Steampunk-Outfits, Lack und Leder, Metal-Shirts, Kutten aus dem Mittelalter, klassische Waver und viele andere Schattierungen von Schwarz treffen beim WGT aufeinander.

Der Mittelpunkt des WGT befindet sich etwas außerhalb des Stadtzentrums: Es ist der agra-Treffenpark an der Haltestelle Leinenstraße. In der gefüllten Straßenbahn fühle ich mich nicht sehr wohl, doch zum Glück zeichnet sich die schwarze Szene immerhin durch große Friedfertigkeit aus: Gedrängel und Geschubse musste ich noch von keinem Gothic erleben. Am Eingang des agra-Treffenparks findet eine Taschenkontrolle statt – erst dann kann ich das große Gelände betreten. Auf den Weg zur Konzerthalle präsentiert so mancher Gothic gern sein aufwändiges Wave-, Mittelalter- oder Steampunk- Gewand. In der schwarzen Szene ist dieser Gang deshalb (mit mehr oder weniger wohlwollendem Spott) auch als Schaulaufen bekannt. Auch ich komme an vielen Fotografen vorbei, die sich unter das schwarze Volk mischen und den einen oder anderen Grufti um ein Bild bitten.

In der agra-Halle treten meist die großen Headliner des WGT auf. Den harten Klängen der Band Eisbrecher konnte ich in der Vergangenheit ebenso lauschen wie der atmosphärischen Elektronikmusik von Deine Lakaien. Gothic, Metal, Steampunk, Grufti oder Cyber-Gothic – auch hier kommen für die Musik alle gemeinsam zusammen.

2013 WGT 190 FjoergynIm Heidnischen Dorf schwankt die Laune zwischen Heiterkeit und Besinnlichkeit – je nachdem, wer gerade auf der Bühne steht. In den letzten Jahren konnte ich mit Rabenschrei feiern und mit Annwn träumen. Mittelalterliche Bands stehen hier im Vordergrund, umgeben von Buden und Ständen, die nicht nur Speisen und Getränke anbieten, sondern auch Kleidung, Schmuck und Krimskrams. Das heidnische Dorf ist oft auch ohne WGT-Bändchen für Besucher geöffnet, die dann lediglich für dieses Gelände Eintritt bezahlen. Zwischen den authentischen Gewändern, an denen selbst das Knopfloch in die korrekte Epoche passt, und Gothic herrscht keine offene Konkurrenz. Auch ohne Mittelalter-Outfit kam ich im heidnischen Dorf bis jetzt noch jedes Mal auf meine Kosten. In der Moritzbastei gab es zum WGT 2017 auch wieder einen Mittelaltermarkt.

Tiefgründigkeit und Toleranz sind zwei Wörter, die mit Gothic eng verknüpft sind. Aus diesem Grund dürfen natürlich auch kulturelle Veranstaltungen nicht fehlen. Nicht jede davon hat eine offensichtliche Verbindung zu Gothic: Zum Beispiel öffnen sich auch die Oper, die Passage-Kinos, die Peterskirche, das Ägyptische Museum, die Leipziger Kunst-Galerie und das Deutsche Buch- und Schriftmuseum für Besucher des WGT.

In der Innenstadt von Leipzig und in der Umgebung des zentralen Straßenrings tummeln sich auch in den späten Abendstunden noch schwarze Gestalten. Das Dark Flower spielt häufig Gothic, Electro und Metal, während in der Moritzbastei der Schwerpunkt oft eher auf Metal liegt.

Im Verlauf des Gothic-Treffens vollzieht sich in mir jedes Mal eine Wandlung: Am Donnerstag kann ich es kaum erwarten, mich ins schwarze Abenteuer zu stürzen. Am Freitag sehe ich allmählich ein, dass ich auch dieses Jahr nur ein Drittel der Veranstaltungen besuchen kann, die ich mir ausgesucht habe. Zum Schluss bin ich jedoch vollauf zufrieden und freue mich schon auf das nächste Jahr.

Auf bald
Eure BlackRose

Neues Album von Binary Division: „Defcon 1“ + „Defcon 2“

Binary DivisionDurch die Veröffentlichung des Portrait von Antibody wurde nun die nächste Band auf Dark Exit aufmerksam und stellte mir sogleich seine neueste Veröffentlichung Defcon 1 + 2 zur Verfügung.

Es handelt sich um die Band Binary Division, die ebenfalls aus einer einzigen Person besteht. NeonSynth, so sein Künstlername, zielt darauf ab, dystopische Lieder mit Cyberpunk-Einflüssen zu schaffen, die die Tanzfläche revolutionieren.

Binary Division begann im Jahr 2014 mit dem Debüt-Album „The Arrival“. Es folgten einige Demos bis zum nächsten Hit Riot Rebellionsowie Remixe von Bands wie Studio-X and Nitro/Noise. Seine Markenzeichen sind eingängige Melodien, harte Bassdrums und verzerrter Gesang.

Seine neueste Scheibe Defcon 2 umfasst 8 eigene Titel, die in Defcon 1 mit insgesamt 18 Remixen noch ergänzt wird. In „Briefing“ eröffnet eine Computerstimme das Album mit dem Aufruf, alle rebellischen Ziele zu vernichten und die Unternehmensstrukturen zu zerstören. Der Song „Defcon 2“ beginnt dann auch gleich mit dem eingängigen Alarm, der immer dann zum Einsatz kommt, wenn ein Notfall eintritt. So warnt auch die männliche Stimme vor der Zerstörung.

Der nächste Track „Hacker“ ist sehr trancelastig und der weibliche Sprechgesang beschreibt die bevorstehende Cyberattacke, wobei auch eine verzerrte Stimme zum Einsatz kommt. „Alone“ hingegen überzeugt mit harten Electro Beats und beschreibt den aussichtslosen und einsamen Überlebenskampf. Das nächste Lied „My World“ hat einen leichten EBM-Unterton, der die Begeisterung beim Tanzen ausdrückt. Darum stellt es eines meiner Highlights der Schreibe dar.

Binary DivisionAls Ballade würde ich „Sunset Overdrive“ bezeichnen, denn es ist langsamer als alle anderen Songs auf Defcon 2. Es beschreibt den ermüdenden Kampf nach der Apokalypse.  Als nächstes Highlight würde ich „Resistance“ bezeichnen, da es beattechnisch gleich aufgebaut ist wie „My World“. Es geht darin um die Frage: Vertraue ich der Rebellion? Somit auch mein Hightlight. Als letztes kommt eine neue Version von „Riot Rebellion“. Da ich die alte Version nicht kenne, kann ich somit nicht beurteilen, welche Veränderung dieses Lied durchzogen hat, aber die Rebellion gegen das System ist gut zu spüren.

Wie bereits oben erwähnt, sind auf Defcon 1 einige Remixe enthalten. NeonSynth hat sich nicht nehmen lassen, 18 unterschiedliche namhafte Bands aus der Electro-Szene für die Remixe zu gewinnen. Darunter sind u. a. SynthAttack, Antibody, Ruinizer und sogar von Aesthetic Perfection, die mein Highlight „My World“ wunderbar neu interpretiert haben.

Als Fazit kann ich nur sagen, dass Binary Division ebenfalls überaus tanzbar ist und EBM- , Dark Electro und auch Cyber-Fans in dieses Album unbedingt mal reinhören sollten.

In diesem Sinne auf bald
Eure BlackRose

Binary Division bei Bandcamp
Binary Division bei Soundcloud

9 Ansichten über das Gothic Leben – 4. Teil: Provokation!?

LétainDas Lebensgefühl Gothic beschreibt für Außenstehende das Klischee vom Tragen dunkler Kleidung und vom Hören emotional belegter Musik, die auch härtere Klänge beinhalten darf. So möchten Goths oder „Gruftis“, wie die Szenegänger vom gemeinen Volk oftmals spöttisch genannt werden, nach dessen Weltbild bevorzugt unter sich und am liebsten sowieso stets alleine bleiben.

 

Dies entspricht selbstverständlich nicht der Wahrheit, wenn die unterschiedlichen Charakterzüge jedes Individuums beachtet werden. Besonders in Sachen Gothic Kleidungsstil kursieren die wildesten Gerüchte, die in einer bewusst gewollten Provokation gipfeln sollen. Wie sieht es also mit diesem Vorurteil aus, welches sich selbst in der eingeschweißtesten dunklen Szene hält? Werden diese Lebenseinstellung und die damit verbundene Garderobe wirklich nur ausgewählt, um die Mitmenschen reizen und auf horizontaler Geistesebene herausfordern zu können? Ich für meinen Teil trage schwarz in erster Linie nicht um zu provozieren, sondern um mich wohl zu fühlen. Sekundär passiert das aber trotzdem, denn ich möchte ja auch ein wenig auffallen. Wie ist denn da eure Meinung? Für Diskussionen und unterschiedliche Meinungen sind in den Kommentaren sehr viel Raum und Platz.

 

Als Freundin des Gothic Lifestyles provoziert man vielleicht ganz automatisch, selbst wenn man dies nicht explizit in den Fokus rückt. Das liegt wohl daran, dass schwarze Kleidung generell mit negativen Themen wie dem Tod in Verbindung gebracht wird. Bekannterweise versucht der Großteil der Bevölkerung das Ableben als endgültige Tatsache zu verdrängen, die unausweichlich jede Existenz vervollständigt.

 

Atomik DesignsMeine persönliche Erfahrung zeigt, dass auch farbenfroh gekleidete Szenegänger, wie beispielsweise die tanzbegeisterten Cyber Goths, ebenfalls zu ausgelassenen Diskussionen anregen. Nicht selten geschieht dies übrigens auf einschlägigen Veranstaltungen, die uns Gothic Begeisterte näher zusammenbringen.

 

Wie kann es also sein, dass sich manche Menschen teilweise wie in Rage über die Optik anderer Personen brüskieren möchten? Werden hier gar sorgsam verdrängte persönliche Gefühle heraufprovoziert und auf ein lokalisierbares Umfeld projiziert? Dies wäre sicherlich eine der zahlreichen angemessenen Erklärungen, die Aufschluss über dieses weitere düstere Klischee geben könnten. Provozieren oder nicht provozieren – das ist hier also die Frage.

9 Ansichten über das Gothic Leben – 1. Teil: Gewaltlose Gesellschaft

Gothics sind für Normalos eine absurde Erscheinung. Für Außenstehende ist es oft unverständlich, warum wir uns zu dieser Subkultur hingezogen fühlen. Es sind ganz bestimmte Werte, die die Szene vereinen. Hier kann jeder so sein, wie er sich im Inneren fühlt. Es gibt unter einander keine Anfeindungen.

 

Wave Gotik Treffen 2007Die Szene ist keine einheitliche Subkultur, da sie sich aus diversen Splittergruppen zusammensetzt. Es gibt keine allgemein gültigen Anschauungen, die auf die gesamte Szene zutreffen. Dennoch existieren einige verbindende Elemente, darunter Toleranz und Gewaltlosigkeit. Denn ich habe es bisher auf keinem Festival oder Konzert erlebt, dass es Prügeleien oder ähnliches gibt.

 

Wir Gothics sind eine friedliche Subkultur, was ich so wahrnehme. Auf der Tanzfläche gibt es kein Gedränge und Geschubse. Es herrscht eine distanzierte Harmonie: Jeder ergründet sein Inneres und respektiert das Dasein des anderen. Rebellieren geht auch auf andere Weise. In unserer Gothic-Szene geschieht das durch Kleidung.

 

Auf den Festivals und Konzerten können wir unsere Individualität und Einzigartigkeit ausleben und anders sein, als die breite Masse. Ich denke, wir üben eine friedliche Kritik an der Gesellschaft und jeder wird in seiner Art und Weise akzeptiert. Das Alter, die Herkunft oder die Bildung spielt keine Rolle. Deshalb lehnen wir auch Rechtsextreme und Fremdenfeindlichkeit ab. Ausnahmen gibt es kaum und wenn es doch mal dazu kommt, schlichten wir es meist schnell wieder. Wir gehen uns dann einfach aus dem Weg.

 

Ich als Gothic stufe mich selbst als strikt gewaltlos ein. Die Gewalt ist in meinen Augen die Unfähigkeit zum Reden. Sie steht für einen primitiven Geist. Sie ist die Waffe von schwachen Seelen. Starke Gemüter identifizieren sich mit der Gewaltlosigkeit. Ich versuche meine Probleme mit Reden zu beseitigen. Wir Gothics reden auch über die Musik, über Freunde und über alltägliche Dinge.

 

Viona ielegemsWir gelten teilweise als Romantiker, denn einige von uns schreiben Gedichte, lesen Nietzsche und Novalis. Deutlich werden die Parallelen zu den Begründern der Romantik durch den Hang zur Vergänglichkeit. Wir wollen keine gesellschaftliche Außenseiterrolle einnehmen. Denn in unserer Gothic-Szene ist keiner ein Außenseiter.

 

Aber was sind eure Erfahrungen und Meinungen? Schreibt mir doch einfach ein Kommentar. Ich freue mich auf eure Erfahrungen.

 

Auf bald zum nächsten Teil meiner Serie
Eure BlackRose

Eventtipp: Electronic Transformers Tour 2015

Electronic Transformers Tour 2015Kurz vor Helloween kommt eine tolle Veranstaltung nach Frankfurt, die sich der elektronischen Musik gewidmet hat. Am 30.10.2015 findet im „Das Bett“ die Electronic Transformers Tour statt, die ab 19 Uhr Tyske Ludder, RROYCE und ROOT4 als Acts präsentiert.

Unser Webzine wurde ausgewählt, an diesem Abend dabei zu sein und ausführlich zu berichten.

Ich bin bereits mit dem Veranstalter im regen Kontakt, so musste ich leider auch erfahren, dass es viele Änderungen und Verschiebungen zur Tour gibt bzw. gegeben hat. So sind bereits einige Termine ins nächste Jahr verlegt worden bzw. sind leider ganz ausgefallen.

 

Hier das offizielle Statement der Veranstalter, der Eventmanagement-ffm GbR:

„Programmänderungen innerhalb der ETT
Das Team von Eventmanagement-ffm bedauert sehr mitteilen zu müssen, dass es innerhalb der Electronic Transformers Tour zu Änderungen, Verschiebungen und Absagen bezüglich der Line – Ups kommen musste.

Leider konnten wir mit der Agentur der betroffenen Bands keine Einigkeit über die jeweiligen Auftrittsbedingungen und Vertragsinhalte erzielen.
Näher können und werden wir uns dazu nicht äußern, es muss lediglich klar gestellt werden, dass dies für uns keine leichte Entscheidung war und wir bis zuletzt, im Rahmen unserer Möglichkeiten, alles versucht haben um die ETT wie angekündigt durchzuführen.
Wir hoffen unsere Entscheidung wird akzeptiert und respektiert.

Wir bedauern sehr, den Fans die betroffenen Bands nun nicht auf der ETT präsentieren zu können aber wir haben für adäquaten Ersatz gesorgt.

Für die Ticketrückabwicklung sendet uns bitte eine Email an info@eventmanagement-ffm.de mit einer Frist bis 31.12.2015.

ACHTUNG:
Alle gekauften Tickets können anstatt der Rückgabe wahlweise bei anderen Konzerten durch Eventmanagement-ffm GbR, z.B. bei anderen Terminen bei der Electronic Transformers Tour bis Ende 2016 eingesetzt werden.“

 

Was mich aber freut, dass der Termin am 30.10.2015 aber noch stattfindet und ich trotz der Änderungen weiterhin berichten darf. Für mich neue Bands aus dem elektronischen Bereich kennenzulernen, fasziniert mich schon sehr und werde den Abend sicherlich genießen.

Aber nicht nur in Frankfurt macht die Electronic Transformers Tour hat, sondern in ganz Deutschland macht sie Halt, wie u. a. in München, Oberhausen, Hamburg, Berlin und Lübeck. Nur um ein paar der nächsten Haltestellen zu nennen.

Hier nun alle diesjährigen Termine:

ELECTRONIC TRANSFORMERS TOUR 2015

Übersicht der Termine:

1. Das Bett, Frankfurt am Main am 30.10.2015
Line-Up: Tyske Ludder, RROYCE, ROOT4

2. Technikum, München am 31.10.2015
Line-up: DE/VISION, Tyske Ludder, RROYCE, ROOT4

3. Resonanzwerk, Oberhausen am 07.11.2015
Line-up: DE/VISION, NOYCE™, RROYCE, Beyond Obsession, NRT

4. Alte Seilerei, Mannheim am 14.11.2015
Line-up: In Strict Confidence, Solitary Experiments, RROYCE, Head-Less, ROOT4

5. Hellraiser, Leipzig am 27.11.2015
Line-up: Beborn Beton, RROYCE + Afterhowparty mit Oren Amram (Synthesize me)

6. From Hell, Erfurt am 28.11.2015
Line-up: Beborn Beton + Guest

7. Kesselhaus, Berlin am 04.12.2015
Line-up: Solitary Experiments, Tyske Ludder, Head-Less, RROYCE

8. Hellraiser, Leipzig am 05.12.2015
Line-up: Tyske Ludder, reADJUST, ROOT4, INTENT:OUTTAKE

9. Factory, Magdeburg am 18.12.2015
Line-up: In Strict Confidence, RROYCE, Beyond Obsession, NRT

Tickets gibt es bei ADTicket direkt unter folgenden Link:
http://www.adticket.de/Electronic-Transformers-Tour.html

Aber nun bis bald
eure BlackRose

 

Sturm und Musik – Amphi Festival 2015

amphi-festival-003Der neuerliche Umzug des Amphi Festivals in die Lanxess Arena empfand ich anfangs noch ganz aufregend, denn die dortigen Möglichkeiten und Bilder des Außen- und Innenbereiches ließen mich etwas sehr Großes erwarten.

Dies bekam ich dann auch, aber eher als Betonklotz als ein szenetaugliches Festivalgelände. Denn bei mir wollte sich am Samstag irgendwie kein Festivalfeeling breit machen. Dies konnte aber auch am Wetter gelegen haben, denn der erste Tag war überschattet durch eine Sturmwarnung der Stadt Köln mit bis zu 130 km/h. Was zur Folge hatte, dass alle Auftritte auf den Open Air Bühnen aus Sicherheitsgründen komplett abgesagt wurden.

Dies betraf leider auch alle Händler, die im Außenbereich ihre Zelte aufgeschlagen hatten. Darunter war leider auch der Stand meiner Community Die Schwarze Familie.net, die sich im Bereich der GREEN STAGE befand. Ich möchte nicht wissen, wie viele Umsatzeinbußen alle Händler hatten, denn es waren um die 20 – 30 Händler, die an diesem Tage nichts verkaufen konnten.

Als Auftakt in eine neue Location waren dies leider keine guten Voraussetzungen, aber durch die Arena musste nicht das komplette Festival abgesagt werden. Wie es viele andere Outdoor-Veranstaltungen an diesem Wochenende leider getroffen hat.

amphi-festival-005Centhron, DAF und X-RX hatten das Glück, auf die Running Order für die Hauptbühne gesetzt zu werden. Denn nur diese Bühne war durch die große Arena sturmsicher und konnte bespielt werden. Trotz Arena-Platz entfiel leider auch das Soloprojekt von Alex Wesselski (Eisbrecher). Dafür trat dann The Other auf. Der Grund für diesen Wechsel ist mir aber bis heute nicht bekannt und wurde auch nicht kommuniziert.

Außerdem entfiel zugunsten von DAF das Projekt Songwriting Interaktiv C=64. Alle anderen Bands mussten sich auch auf kürzere Spielzeiten einstellen. Zeitweise herrschte richtiges Chaos bei den Besuchern, wer nun spielt oder nicht.

Centhron hatte nun als erste Band auf der Arena Stage das Vergnügen, bereits um 10:30 Uhr das Festival zu eröffnen. Die deutsche Industrial Band konnte doch schon einige viele Musiksüchtige mobilisieren und lieferten eine tolle EBM-Show ab.

amphi-festival-026Als nächstes folgten dann die Jungs von Schöngeist und Chrom. Die letzt genannte Band war für mich einer der Highlights, denn die Kombination aus Synth Pop, EBM und Electro fand ich sehr gut performt.

Danach folgten Rabia Sorba und The Crüxshadows, wobei letztere leider die Show so sehr überzog, dass die eingeschobenen Jungs von X-RX leider nur 4 Songs zum besten geben konnten und sich auch darüber sehr ärgerten.

amphi-festival-052Als nächstes folgten Chibi und ihre Jungs von The Birthday Massacre, wobei ich die Stimme von Chibi als sehr vielseitig empfinde. Von ganz piepsig bis zu growlig war alles dabei. Sie lieferten eine wunderbare Rock Show ab, allen voran Chibi, die sich bei jedem Lied tanzend total verausgabte.

amphi-festival-234Die Band AGONOIZE folgte nun und der Sänger Chris überzog die ersten Reihen vor der Bühne doch reichlich mit blutähnlicher Farbe, was bei dieser Show doch schon üblich ist. Aus sicherer Quelle konnte ich erfahren, dass die Setlist aus Songs bestand, die alle vor 2007 entstanden sind. Wobei so mancher unter 18 die Show doch lieber verlassen sollte.

GOETHES ERBEN hatten auf der Bühne Unterstützung von Sonja Kraushofer, die am Sonntag noch einen weiteren Auftritt in eigener Sache vor sich hatte.

Als vorletzte Band diesen Abends war dann Front 242 an der Reihe, die doch schon eine amphi-festival-261„Größe“ in der Szene inne hat und als Vorbild vieler anderen Bands aus der EBM-Szene einfach dazugehört.

Die Jungs von And One habe ich leider aufgrund meiner fortschreitenden Müdigkeit verpasst. Aber ich konnte nach dem aufreibenden Tag leider nicht noch bis 2 Uhr durchhalten.

Was ich aber noch zum ersten Tag loswerden möchte, ist die doch horrenden Essens- bzw. Getränkepreise. Für einen halben Liter Fanta oder Cola bezahlte man stolze 4,00 € und für eine Bratwurst 3,50 €. Da im Vorfeld davon gesprochen wurde, dass es günstigere Verpflegungspreise als am Tanzbrunnen geben sollte, war ich über diese Preise doch schon sehr erstaunt. Zumal diese Preise nur um 0,30 € zum eigentlichen Normalpreis in der Arena reduziert waren. Das gleiche galt für Bier, dass für 0,5l 4,20 € kosten sollte. Hier lag der eigentliche Verkaufspreis in der Arena bei 4,50 €. Günstig nenn ich das auf keinen Fall.

Auch die Veganer unter den Festivalbesuchern konnten sich am ersten Tag ausschließlich von Pommes ernähren, da ja der komplette Außenbereich geschlossen war. Dies betraf leider auch die ganzen Freßstände, die draußen eigentlich ihren Platz hatten.

amphi-festival-272Nach einer kurzen Nacht ging es am Sonntag weiter und viele der ausgefallenen Bands vom Vortag konnten an diesem Tage, der sonniger und wärmer war, nachgeholt werden.

Eine Band konnte leider aber nicht nachgeholt werden, da sie bereits ein anderes Engagement für den Sonntag hatten. Neuroticfish entfiel leider ersatzlos, was mich doch etwas traurig werden ließ. Diese Band wollte ich endlich mal live sehen. Aber was solls, es gab aber doch noch sehr gute Bands, die alle noch kommen sollten an diesem Tage.

Tag 2 begann mit viel Sonnenschein und einer doch besseren Stimmung bei mir. Auch wenn mich an diesem Tage fast keine Band angesprochen hat, habe ich den Weg zum Festivalgelände wiedergefunden.

amphi-festival-274Heute hieß es für mich, den Außenbereich ausgiebig erkunden, denn die Arena zog mich nicht mehr so sehr an. Im Bereich der Green Stage zog ich nun meine Runde und habe mir die dort angesiedelten Klamotten- und Parfüm-Händler ausgiebig angeschaut.

Da kam mir dann aber doch noch eine negative Nachricht zu Ohren, denn im Verkaufsraum des Underground Fashion Shops wurde in der Nacht eingebrochen und einen komplettes Regal mit Waren wurden von unbekannten Dieben entwendet. Der Polizeibeamte war aber doch recht schnell vor Ort und der Standbetreiber zeigte ihm sogleich den entstandenen Schaden. Nach dem verpatzten Samstag kam dann auch noch der Diebstahl dazu und da war die Stimmung komplett am Boden. Ich hoffe, dass es trotzdem noch ein umsatzstarker Tag wurde.

amphi-festival-295Aber kommen wir zu den positiven Aspekten des Festivals. Durch Zufall auf dem Nachhauseweg vom Vorabend fand ich dann auch noch die zweite Händlermeile, die sich im Nebengebäude „Magistrale“ befand. Dort fanden die etwas kleineren Händler platz, die allerlei Selbstgenähtes und Handgemachtes zum Verkauf anboten. Allen voran unsere Morticia von abARTig, die ihre selbst hergestellten Ponys und Knochenaccessoires zum Erwerb ausstellte.

Die kulinarischen Angebote im Außenbereich hatten nun auch endlich ihre Tore geöffnet und ich legte mir dann szeneuntypischerweise gleich einige mit Schokolade überzogene Erdbeeren am Stiel zu. Der Preis mit 4,50 € war aber leider doch etwas zu hoch.

Ein Pizzastand sowie ein Stand mit Flammkuchen ließen sich aber auch finden. Die dortigen Preise (zwischen 6,50 € und 7,00 €) waren aber allesamt überteuert, sodass dies für mich keine Alternative darstellte.

amphi-festival-282Aufgrund der Vielzahl der Bands und der Bühnen sowie dem Umstand, dass ich alleine unterwegs war, habe ich leider die ORBIT STAGE ganz ausgelassen, denn ich wollte ja das Festival auch ein wenig genießen und nicht von einer Band zu anderen hetzen. Außerdem wurden viele Acts vom Vortag in das LineUp vom Sonntag eingeschoben, was die Running Orders der 3 Bühnen sehr voll werden ließ.

Die erste Band des Tages war dann [:SITD:], die bereits um 10:30 auf der Arena Stage auftrat. Als nächsten folgte PATENBRIGADE: WOLFF, die ihr Faible für Baustellenmaschinen wieder mal nicht lassen konnte und die Bühne mit Absperrband, Schilder und Pylonen schmückte. Sie gaben ihren „Electro Ambient für amphi-festival-285Turmdrehkranführer“ zum besten.

Als nächsten kam STAHLMANN und die eingefleischten NDHler rockten bereits um 12:30 Uhr die Bühne. Auf der GREEN STAGE traten nun Diorama und darauf die Jungs von Darkhaus auf.

Die ganz in weiß gekleideten Musiker von S.P.O.C.K. waren um 13:45 Uhr auf der Arena Stage an der Reihe und spielen wunderbaren Synth Pop.

amphi-festival-567Mein absolutes Highlight an diesem Tage und auch die einzige Show, die ich von Anfang bis Ende gesehen habe, waren die 3 von DAS ICH. Trotz der Krankheit von Stefan Ackermann lieferten die Jungs eine grandiose Show ab, wie mit dem Lied vom Dschungelbuch Klassiker „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“, aber auch das Lied „Gottes Tod“ durfte nicht fehlen. Ich ergatterte dann auch noch glücklicherweise ein Bild mit Bruno Kramm!

In der Zeit von 16:00 Uhr bis ca. 17:20 habe ich mich dann vor der Green Stage niedergelassen und ein paar Festivalimpressionen einfangen können. Ich bewundere immer Personen, die sich ca. 2 – 3 Stunden Zeit nehmen und sich in die schönsten Szene-Outfits schmeißen, um dann anderen einen wunderbaren Anblick zu bescheren.

amphi-festival-478In dieser Zeit trat dann auch Zeraphine auf, die jedoch angekündigterweise in Ermangelung neuer Songs nur alte Lieder spielten. Als Hintergrundmusik für meine doch recht gelungen Schnappschüsse waren Zeraphine jedoch klasse.

Auf der Green Stage folgten dann die mit neuer Sängerin ausgestattete Band WELLE:ERDBALL sowie Samsas Traum und Diary of Dreams. Letztere hatte eine Spielzeit von über einer Stunde und war wunderschön melancholisch.

amphi-festival-601In der Arena spielten dann noch COMBICHRIST und Oomph, wobei letztere an diesem Tage auch ihre neue Scheibe „XXV“ vorstellten und sogar 2 Lieder ihres allerersten Albums zum besten gaben. Da sieht man, wie sich eine Band mit der Zeit stilistisch wandeln kann. Es folgten die Urgesteine von The Mission, die eines ihrer seltenen Konzerte zum Besten gaben.

Mein absolutes Highlight des ganzen Festivals war dann aber der Headliner VNV Nation, bei dem ich nicht mehr ruhig sitzen bleiben konnte. Mit „I want Controll“ gab es bei mir kein Halten mehr und bei „Illusion“ flossen mir sogar die Tränen. Ich hoffe, dass ich Herrn Ronan Harris schon bald wieder erleben darf.

amphi-festival-630Der zweite Tag ließ mich dann schon eher Festivalstimmung spüren, was aber die neue Location ein wenig milderte. Ich persönlich finde diese Location für ein Szenefestival dieser Art absolut ungeeignet und zu kommerziell. Deshalb hoffe ich, dass die Veranstalter sich wieder durchringen und es wieder am Tanzbrunnen stattfinden lassen. Ansonsten weiß ich nicht, ob ich im nächsten Jahr wiederkommen werde.

Dunkle Grüße
und bis bald
Eure
Blackrose

PS.: Hier findet ihr eine Galerie mit unzähligen Bildern vom Amphi Festival!

Vorankündigung: Amphi Festival 2015 in Köln

Amphi Festival 2015Dieses Jahr wird alles neu, denn das Amphi-Festival zieht in eine neue Location und das ist die Lanxess Arena in Köln.

 

Es sind wieder sehr viele Künstler wie z. B. Front 242, The Mission, Das Ich, Goethes Erben, Zeraphine, Inkubus Sukkubus am Start und als Headliner wurden And One und VNV Nation auserkoren.

 

Samsas Traum gibt sogar einen ihrer sehr seltenen Unplugged/Akustik-Auftritte zum Besten und das ist doch schon was besonderes.

 

Es wird den großen Amphi Camp-Ground geben, der sich im Jugendpark Köln befinden wird. Was letztes Jahr zu Problemen geführt hat, kann dieses Jahr wie gewohnt zur Verfügung gestellt werden. So braucht es kein eigenes Hotel oder eine Jungendherberge.

 

Durch die Lanxess-Arena wird es dieses Jahr auch Logen für Luxus-Liebhaber geben, die mit 10 – 22 Personen bestückt werden können. Ihr bekommt für einen stolzen Preis unter anderem ein eigenes WC, Service-Personal und eine Getränke-Flat.

 

Auch haben sich die Veranstalter viele Gedanken zum Catering gemacht und ein umfangreiches Gastronomie-Angebot versprochen. Zudem wird auch die Händlermeile größer ausfallen als die letzten Jahre.

 

Alles in allem soll es doch total anders werden und ich finde, es ist ein Besuch auf alle Fälle wert, denn was neu ist, sollte auch gleich ausprobiert, erforscht und erlebt werden. Deshalb hoffe ich, euch mit einem ausführlichen Beitrag davon berichten zu dürfen.

 

Drückt die Daumen

Eure DarkRose

Musikwünsche und PerkyGothics

Gestern war ich bei einem Dark Awakening. War sehr schön (und wieder eine Nacht durchgemacht… ich werde alt und müde 😉 ), die Leute waren gut drauf, Management & Security supernett und die Stimmung der Gruppe, mit der ich dort zusammentraf sowie die anderen Gäste freundlich und gelöst. Hach, diese Lobhudelei, aber das muss man ja mal sagen, oder? Man konnte sich ohne Probleme auch Musik wünschen (nur ich nicht, denn ausgerechnet von meinen Favoriten hatte der DJ von drei Stück keinen Treffer… wobei er aber aufschrieb was ich mag und versprach, es auch mal in einem Frankfurter Club dann aufzulegen 😉 ). Aber auch so traf er eine tolle Auswahl. Es war so schön, eine Nacht bei guter Musik zu durchtanzen, mit Freunden Gespräche zu führen und neue Leute kennenzulernen. Ob es Freunde werden, wird sich zeigen, aber dank FB haben wir ja heutzutage die Möglichkeit, unkompliziert im Kontakt zu bleiben (obwohl es erstaunlich wenige Leute gab, die vor Ort nur in ihre Handys geglotzt haben!).

Da fällt es mir sehr leicht zu einer weiteren Gothic Gruppe den Bogen zu schlagen: Den PerkyGothics. Das ist eine Gruppe von Gothics, die es leid sind, dem alten Gothic-Klischee zu entsprechen, dem Glanz und dem Verdammten. Sie beweisen sehr gerne, dass auch Gothics Gesichtsmuskeln haben und sie wunderbar für ein Lächeln funktionieren und so demonstrieren, dass das Leben schön ist und man sich gut fühlt! Sie selbst sind ähnlich den „Gravern“ und CyberGothics und betrachten sich gewöhnlich als Teil jener Subgenres. Man könnte sie auch RegenbogenGothics, GlitterGothics oder CandyGothics nennen, abhängig von ihrem persönlichen Stil, künstlerischem oder musikalischem Geschmack. Sie glitzern lieber, als dass sie dunkel sind.SAMSUNG

PerkyGothics kombinieren den Stil der Gothics, weichen dabei auch gerne auf andere Farben aus oder dekorieren sich mit Glitzer, Regenbögen und neonfarbigen Make-up.  Manche gehören zu denen, die sich mit den Animes (japanische Comics) oder der CosPlaySzene beschäftigen. Dabei sprechen sie aber in einer Art und Weise, die ebenso farbig und enthusiastisch ist. Übertrieben: „Wooohooo, ich mag wirklich wirklich diese Glitzi Glitzi Dinger und diese fabelhafte Buntigkeit!! Yay, yay, yay, woooooowi!“ Dabei tun PerkyGothics aber weit aus mehr für die GothicSzene, als ich hier aufzählen kann, denn sie haben die unglaubliche Fähigkeit, den Menschen, die das Leben zu ernst nehmen, dasselbe aufzuhellen und zu erfreuen. Ihr Lächeln ist in der Tat hochinfektiös! Wenn ihr also traurig, deprimiert und in einem Club landet und jemand gibt euch eine fröhliche, und glückliche Umarmung, dann freut euch! Natürlich würden die „ÜberGothics“ die Perkys nicht zu den Gothics zählen, aber alle anderen verstehen die Notwendigkeit der fröhlichen Gothics mit den positiven Emotionen und wissen um deren wichtige und emotionale Rolle (auch spirituell gesehen) in unserer Szene.

Musikalische Vorlieben sind bei den PerkyGothics oft Songs der Gruppen: Voltaire, Alice In Videoland, Placebo, Weiberelektro, Ladytron und viele, die optimistische und aufheiternde Musik machen.

Meine Lieben, ich wünsche euch eine zauberhafte, fröhliche Woche, genießt mal mit einem Lächeln einen Clubbesuch und seht die Welt ein wenig „perky“, verpasst nicht die nächste Folge der GothicTypen…

Eure Luna

Der 3. Teil der Reise in die Welt der Schwarzen Szene

CyberGothics vs. FaerieGothics

SAMSUNGCyberGothics

Diese kleinen niedlichen CyberGothics. Ich habe einen gesehen, der, jetzt ungefähr ein halbes Jahr vor Weihnachten wie ein kleiner Tannenbaum durch die Gegend funkelte. Mit diesen Cyberloxx in silber, gold, grün & rotmetallic in seinen Haaren. Was ich aber bewundert habe, war, dass er seinen schweißtreibenden Tanzstil exakt eine Songlänge bei gefühlten 35 Grad in einem Rockkeller durchgehalten hat und das mit angelegter Gasmaske.

Wow. Nach ein bis zwei Songs stiefelte er dann an seinen Tisch zurück, Gasmaske herunter und der Schweiß abgewischt. Einen Song pausiert, dann die Gasmaske wieder drauf und ab zur Tanzfläche. Und dort im Takt mit den Ikognito-Cybern (schlicht in schwarz gekleidet) wieder getanzt. Also, tanzen tun sie auch gerne. Besonders in Formation. Bis dann die Gasmaske wieder ihren schweißfördernden Dienst getan hat und er wieder eine Pause macht.

Cyber Gothics zeichnen sich also durch ihren futuristischen Look aus, komplettieren ihren Style mit synthetischen Materialien wie Plastik, Vinyl, geformten Metall. Haaraccessoires sind ein MUST HAVE, gigantische Haarteile aus Garnen, Gummi, Vinyl, Plastikschläuchen, metallischen Schläuchen und anderes zufällig erscheinendes Material, sowie Schweißerbrillen, die aber immer auf dem Kopf getragen werden. Alles ist auf „Digital“ getrimmt, auch gehören meist Plateaustiefel und einer optionalen Spielzeugstrahlenpistole dazu.  Ab und an kombinieren ein paar mutige auch alten Renaissance- oder Victorianischen Stil mit in die Garderobe..

Cyber Gothics fordern ihre Betrachter dazu auf, über die nächste Stufe der menschlichen Rasse nachzudenken. Und zwar in Bezug auf die evolutionäre Entwicklung von Style und Psychologie. Sie selbst lieben am meisten die Musik, CyberGoths identifizieren sich mit elektronischer pulsierender Musik kombiniert mit gothischen Gesängen, inklusive EBM, Synthpop, Futurepop und Powernoise.  Favorisierte Bands sind dabei: Combichrist, Neuroticfish, Lights Of Euphoria, Assemblage 23, Apoptygma Berzerk, VNV Nation, Icon Of Coil, Covenant, And One, Rotersand, Funker Vogt, NamNamBulu und andere..

SAMSUNGFaerieGoths

Auf der einen Seite die “Cyber – Technos” unter den Gothics, (finde ich) weil Feen ja es nicht so mit der digitalen Welt haben, stehen auf der anderen Seite die FaerieGoths. Sie mögen alles feenhafte, zarte, verspielte und lieben es, sich selbst damit zu schmücken. So tragen sie kleine Feenflügel, Glitter und dunkle, aber farbige Kleidung. Eben alles, was in das Reich der dunklen Feen gehört. Da sie sich selbst zu dieser magischen Welt rechnen, praktizieren sie auch oft den Paganismus, folgen den Pfaden und Mythologien des „Kleinen Volkes“ und deren Ansichten. Sie kommen auch sehr oft zu den Mittelalterlichen und Paganen Szene Festen – oder hab ich da ein wenig Feenstaub in meine Augen bekommen?.

Musiktechnisch hören sie sehr gerne Faun, Faith And The Muse, Loreena McKennitt, Tori Amos, Stevie Nicks und andere..

Na, schon deine liebste Gothicrichtung gefunden? Wenn nicht, dann verpasse nicht den nächsten Teil der Gothictypen,.

eine schöne Woche mit viel Sonne (ja, genau) wünscht Euch eure.

Luna

Unsere Szene – verschiedene Gothic Typen

Gothic Typen, typische Gothics? – Folge 1

Ich war auf einer Party und habe da die schön gestylten Gothics betrachtet. Nachdem ja vieles heutzutage schon mehr ein Schaulaufen ist, habe ich mir gedacht, doch mal die Gothics in Typen einzuteilen und die charakteristischen Züge aufzuzeigen.  Wobei es natürlich auch Mischtypen gibt, so wie auch welche, die je nach Lust und Laune und / oder Veranstaltung das Outfit wechseln. So kann aus dem „romantischen VampirGoth“ auch ein „Steampunker“ oder „Cyber“ werden.

SAMSUNGIch werde sie nun in verschiedene Typen einteilen. Damit auch Stinos uns Gothics mal einteilen können und vielleicht hat sich der eine oder andere ja selbst mal gefragt, welche Sorte Gothic er nun ist ;). Nicht alles, was schwarz trägt, ist gothisch und auch nicht alles, was Gothicstyle trägt, möchte dazu gehören. Es gibt zudem auch so viele Subgenres, zum Beispiel die unbekannteren GypsyGoths, TribalGoths, EmoGoths, PiratenGoths, HippieGoths, CowboyGoths, net.Goths und so weiter.

Fange ich nun einmal an mit den „großen“ Gruppen in unserer Szene. Die größte Einteilung ist in die „Oldschooler“ (die „Trve Gothics“) und die „Newschooler“ (die „BabyBats“ oder „KinderGothics“). Es gibt da auch (sagen wir) ab und an Differenzen zwischen beiden Gruppen, die einen werfen der anderen vor, nicht den „wahren“ gotischen Gedanken zu leben… Nun ja. In loser Reihenfolge und auch nicht nach Wichtigkeit sortiert, präsentiere ich hier mal ein paar der bekannteren Gruppen. Heute fange ich mit den Traditionellen Gothics an, da sie uns älteren Semestern immer noch am bekanntesten sind ;).

GothicTypen001 TradGothBist du ein Traditioneller Gothic?

Sie sind die klassischen Gothics in der Szene. Ihr Stil entspricht noch am ehesten ihren Punkwurzeln. Ihre Haare sind gespitzt, stachelig auftoupiert (stellt euch da mal die Punks vor, oder Robert Smith), sie tragen Ledermäntel und Jacken, haben Nietenhalsbänder, Fischnetze, löcherige Klamotte (ein wenig „Shabbystyle“, fließende Gewandung, Capes und Mäntel… im Prinzip gleichen die Damen in ihrem Erscheinungsbild Morticia Addams oder Lily Munster und selbst die Herren sind davon nicht weit entfernt! Sie hören musiktechnisch bevorzugt Künstler aus den 80ern, jenen, die diese Szene mitbegründet haben. Da gleichen sie den „CasualGothics“,  nur haben sie ein wenig mehr schmückendes Beiwerk an sich. Denn zu dem Basis-Schwarz haben sie Halloween Dekoration hinzugefügt.

Damit ihr auch eine Vorstellung bekommt, welche Musik Traditionelle Gothics bevorzugt hören (ja, die guten alten Zeiten, als noch alles True war 😉 ), hier eine kleine Liste mit Bands:

Bauhaus, Gary Numan, Souxsie and the Banshees, Sisters Of Mercy, Depeche Mode, Fields Of Nephilim, Joy Division, Rosetta Stone, Nosferatu etc…

Nun, gehörst DU, lieber Leser schon zu dieser Gruppe? Nein? Dann verpasse nicht die nächste Folge der „Gothic Typen“. Eine schöne Woche wünsche ich euch,

Eure Luna