Festival-Info: M’era Luna 2017 in Hildesheim

Das M’era Luna ist jedes Jahr wieder Treffpunkt für die schwarze Szene aus ganz Europa, um ein friedliches und entspanntes Wochenende mit alten und neuen Freunden zu verbringen.

Neben den immer hochkarätigen Headlinern gehören die besondere Atmosphäre, die kurzen Wege, der Mittelaltersmarkt oder auch die extravagante Modeschau zu den Hauptanziehungspunkten für Besucher aus aller Welt. Um die 40 nationale und internationale Bands, ein umfangreiches Rahmenprogramm, Diskonächte mit Szene-DJs oder zahlreiche Verkaufsstände ziehen alljährlich 25.000 extravagant gekleidete Fans aus aller Welt an.

 

Das komplette Line-Up 2017 sieht wie folgt aus:

Korn | And One | ASP | Blutengel | Subway To Sally | Schandmaul | Project Pitchfork | White Lies | Mono Inc. | Covenant | The Crüxshadows | De/Vision | Mesh | DAF | KMFDM | Front Line Assembly | Leæther Strip | Megaherz | Solar Fake | Feuerschwanz | Ashbury Heights | Haujobb | Faderhead | Darkhaus | Tyske Ludder | Unzucht | Ost+Front | Versengold | NamNamBulu | Eden Weint Im Grab | Absurd Minds | .com/kill | She Past Away | Ambassador21 | Schwarzer Engel | The Arch | Leichtmatrose | Johnny Deathshadow | Dear Strange

Tickets: 99,- € inkl. VVK-Gebühr und 5,- € Müllpfand

Links: www.meraluna.de

Foto: Presse / FKP Scorpio

WGT 2017 in Leipzig

Wave Gotik Treffen in Leipzig: Schwarz, schwärzer, am schwärzesten

IMG 3776 -1 - Flickr - Peter.SamowZum Wave Gotik Treffen (WGT) an Pfingsten wird Leipzig für einige Tage zur Gothic-Hauptstadt – und ich bin irgendwo mittendrin. Die Stadt füllt sich mit schwarzen Gestalten aller Stilrichtungen. Aufwändige viktorianische Kleider, fantasievolle Steampunk-Outfits, Lack und Leder, Metal-Shirts, Kutten aus dem Mittelalter, klassische Waver und viele andere Schattierungen von Schwarz treffen beim WGT aufeinander.

Der Mittelpunkt des WGT befindet sich etwas außerhalb des Stadtzentrums: Es ist der agra-Treffenpark an der Haltestelle Leinenstraße. In der gefüllten Straßenbahn fühle ich mich nicht sehr wohl, doch zum Glück zeichnet sich die schwarze Szene immerhin durch große Friedfertigkeit aus: Gedrängel und Geschubse musste ich noch von keinem Gothic erleben. Am Eingang des agra-Treffenparks findet eine Taschenkontrolle statt – erst dann kann ich das große Gelände betreten. Auf den Weg zur Konzerthalle präsentiert so mancher Gothic gern sein aufwändiges Wave-, Mittelalter- oder Steampunk- Gewand. In der schwarzen Szene ist dieser Gang deshalb (mit mehr oder weniger wohlwollendem Spott) auch als Schaulaufen bekannt. Auch ich komme an vielen Fotografen vorbei, die sich unter das schwarze Volk mischen und den einen oder anderen Grufti um ein Bild bitten.

In der agra-Halle treten meist die großen Headliner des WGT auf. Den harten Klängen der Band Eisbrecher konnte ich in der Vergangenheit ebenso lauschen wie der atmosphärischen Elektronikmusik von Deine Lakaien. Gothic, Metal, Steampunk, Grufti oder Cyber-Gothic – auch hier kommen für die Musik alle gemeinsam zusammen.

2013 WGT 190 FjoergynIm Heidnischen Dorf schwankt die Laune zwischen Heiterkeit und Besinnlichkeit – je nachdem, wer gerade auf der Bühne steht. In den letzten Jahren konnte ich mit Rabenschrei feiern und mit Annwn träumen. Mittelalterliche Bands stehen hier im Vordergrund, umgeben von Buden und Ständen, die nicht nur Speisen und Getränke anbieten, sondern auch Kleidung, Schmuck und Krimskrams. Das heidnische Dorf ist oft auch ohne WGT-Bändchen für Besucher geöffnet, die dann lediglich für dieses Gelände Eintritt bezahlen. Zwischen den authentischen Gewändern, an denen selbst das Knopfloch in die korrekte Epoche passt, und Gothic herrscht keine offene Konkurrenz. Auch ohne Mittelalter-Outfit kam ich im heidnischen Dorf bis jetzt noch jedes Mal auf meine Kosten. In der Moritzbastei gab es zum WGT 2017 auch wieder einen Mittelaltermarkt.

Tiefgründigkeit und Toleranz sind zwei Wörter, die mit Gothic eng verknüpft sind. Aus diesem Grund dürfen natürlich auch kulturelle Veranstaltungen nicht fehlen. Nicht jede davon hat eine offensichtliche Verbindung zu Gothic: Zum Beispiel öffnen sich auch die Oper, die Passage-Kinos, die Peterskirche, das Ägyptische Museum, die Leipziger Kunst-Galerie und das Deutsche Buch- und Schriftmuseum für Besucher des WGT.

In der Innenstadt von Leipzig und in der Umgebung des zentralen Straßenrings tummeln sich auch in den späten Abendstunden noch schwarze Gestalten. Das Dark Flower spielt häufig Gothic, Electro und Metal, während in der Moritzbastei der Schwerpunkt oft eher auf Metal liegt.

Im Verlauf des Gothic-Treffens vollzieht sich in mir jedes Mal eine Wandlung: Am Donnerstag kann ich es kaum erwarten, mich ins schwarze Abenteuer zu stürzen. Am Freitag sehe ich allmählich ein, dass ich auch dieses Jahr nur ein Drittel der Veranstaltungen besuchen kann, die ich mir ausgesucht habe. Zum Schluss bin ich jedoch vollauf zufrieden und freue mich schon auf das nächste Jahr.

Auf bald
Eure BlackRose

Die Welt der Gothic Mode

Gothic Mode entwickelte sich seit den 1980 Jahren aus einer historischen Entwicklung verbunden mit der Musikwelt und die extravagante, dunkle, aber auch sehnsuchtsvolle Art der Kleidung beschreibt ihre Träger. Mal Viktorianisch mal Cyber oder auch Steampunk – die Welt der Gothic Mode so vielfältig wie ihre Fans.

Gothic Mode und Gothic Accessoires

Diese Mode ist eine extravagante, opulente aber auch bezahlbare Mode für Jedermann. Viele Modeinteressenten erschaffen so ihre eigenen Modelle mit Hingabe und Leidenschaft zur schwarzen Szene. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt mit ausgefallenen Accessoires und Schuhen wird jedes Outfit nochmals aufgewertet.

Dark Fashion sind u. a. Blusen, Hosen, Röcke, Korsetts und Kleider in u. a. Lack und Leder für die Damenwelt und für Männer der dunklen Szene können es Shirts, Hemden, Hosen und Jacken & Mäntel sein.

Was aber wäre Gothic Mode ohne die passenden Accessoires? Sie erst machen diese Mode perfekt. Wen du auch du Szenegänger bist, wirst du schnell feststellen, dass es tolle Angebote gibt.

Gothic Mode für Ladys und edle Herren

Das Angebot an Bekleidung ist individuell und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Kleider, die ihren eigenen besonderen Flair verbreiten, Damenhaft und doch etwas verrucht. Ein Modell ist besonders schick, das Material ist Baumwolle und an der Taille ist es mit zwei Lagen gefertigt. Der Saum ist vorn etwas kürzer und nach hinten länger. Ein anderes Modell wieder ist ein kurz geschnittenes Trägerkleid aus Samt mit einem breiten Spitzensaum.

Wenn Du Dich für ein Modell entschieden hast, dann solltest Du auch das passende Gothic Accessoires dazu auswählen. Schmuck, Taschen und Stiefel sind immer passend zur schwarzen Garderobe. Besonders der Gothic Schmuck ist edel und aus verschiedenen Materialien. Ketten, Ringe aus Edelstahl, Zinn und Silber runden dann das Erscheinungsbild ab.

Aber auch für den edlen Herr lässt sich in der Welt des Dark Fashion so einiges finden wie Mäntel, Herrenröcke, Hemden und Westen finden. Kombiniert mit den passenden Gothic Accessoires wie Zylinder, Gehstock, Barett oder Krawatte. Auch hier gibt es keine Grenzen.

Sucht euch ruhig richtig durch die Shops, bis ihr das passende Outfit findet.

Auf bald
Eure BlackRose

FestivalUpdate: Amphi Festival 2017

XIII. AMPHI FESTIVAL 2017
22. & 23.07.2017 – KÖLN | TANZBRUNNEN

Wenn am 22. & 23. Juli 2017 erneut über 12.000 Anhänger der Gothic-Szene aus der ganzen Welt zum Kölner Tanzbrunnen strömen, öffnet das Amphi Festival zum mittlerweile 13. Mal seine Tore. Nach der gefeierten Rückkehr zur gewohnten Spielstätte im vergangenen Sommer und der Auszeichnung mit dem silbernen Stern für die 10jährige Zusammenarbeit mit dem Tanzbrunnen, schlägt das Amphi Festival 2017 inhaltlich eine Brücke zwischen Traditionsbewusstsein und modernem Zeitgeist.

Insgesamt erwarten das Festivalpublikum 42 Bands auf drei Bühnen. Darunter mit EISBRECHER und VNV NATION wieder zwei bärenstarke Headliner, bei denen sowohl die Anhänger der elektronischen Kost als auch die Fans deftiger Stromgitarren auf ihre Kosten kommen. Dies gilt ohne Einschränkung auch für das weitere Programm, welches unter anderem mit den britischen Goth-Rockern FIELDS OF THE NEPHILIM eine wahre Szene-Institution nach Köln bringt. Top-Acts wie APOPTYGMA BERZERK, COMBICHRIST, HOCICO, DIARY OF DREAMS, LORD OF THE LOST und die EBM- / Industrial-Rock-Pioniere DIE KRUPPS künden von dem stärksten Line-Up, mit dem das Amphi Festival bisher aufzuwarten vermochte.

Gleichzeitig richten die Veranstalter den Blick nach vorn. Über ein Drittel des aktuellen Programms besteht aus Künstlern, die 2017 erstmalig auf dem Amphi zu erleben sind. Darunter die schwedischen Synthipop-Shootingstars KITE, epischer Elektronikrock aus Island mit LEGEND, die britischen Postrocker ESBEN & THE WITCH und die Kölner Dreampop-Formation BOX & THE TWINS, welche am Samstagnachmittag die Bühne der MS RheinEnergie eröffnen. Wie im Vorjahr wird das Flaggschiff der KD-Flotte zum schwimmenden Spielort des Amphi Festivals und ergänzt mit umfangreichem Live-Programm (Indoor), eigenem gastronomischen Angebot und dem Sonnendeck als pittoreskem Chill-Out-Bereich die Phalanx aus Tanzbrunnen Open-Air-Bühne und Theater am Tanzbrunnen.

Natürlich dürfen für ein gelungenes Amphi Festival der Beachclub „km 689“ und die Met-Lounge auf dem Brunnen nicht fehlen. Außerdem dürfen sich Szenefans wieder auf eine ausgedehnte Händlermeile, Autogrammstunden mit den Stars und After-Show-Partys freuen.

Für alle, die sich bereits am Freitag, den 21.07., auf das kunterschwarze Treiben einstimmen wollen, ist ebenfalls gesorgt. Ab 20:00 Uhr bricht die MS RheinEnergie für Besucher mit Premium-Ticket erneut zum Eröffnungsevent „Call The Ship To Port“ auf. Die stimmungsvolle Ausflugsfahrt entlang des Rheins wartet an Bord exklusiv mit der belgischen EBM-Institution FRONT 242, NEUROTICFISH und SCHEUBER auf. Rückkehr ist ca. 00:30 Uhr. Der Vorverkauf für die Veranstaltung ist bereits weit fortgeschritten. Aktuell sind für die Teilnahme am Eröffnungsevent nur noch knapp 100 Premiumtickets verfügbar. Premiumtickets gibt es exklusiv unter www.amphi-shop.de.

Etwas später, um 22:00 Uhr, beginnt im Theater am Tanzbrunnen die offizielle Amphi Festival Pre-Party mit den DJs RONAN HARRIS (VNV NATION), CHRIS HARMS (LORD OF THE LOST), CHRIS L. (AGONOIZE) und MSTH. Tickets hierfür sind unter anderem unter www.amphi-shop.de, bei www.eventim.de und an allen bekannten CTS/EVENTIM Vorverkaufsstellen erhältlich.

Kostenlos hingegen ist das von Fans organisierte dunkelromantische Picknick „Jardin de Belle Époque“. Das Treffen beginnt bereits ca. 16:00 Uhr im Kölner Friedenspark. Die Teilnehmer werden um Einhaltung des Dresscode gebeten: Dark-Romantic, Goth, Barock, Steampunk, Uniform etc…

Weitere Infos rund um das Amphi Festival gibt es wie immer unter www.amphi-festival.de oder www.facebook.com/amphifestival.

Original Amphi Festival Wochenendtickets sowie die letzten 100 Premiumtickets für „Call The Ship To Port“ sind exklusiv im Amphi Shop unter www.amphi-shop.de erhältlich! Weiterhin sind Festivaltickets bei allen CTS/EVENTIM Vorverkaufsstellen, bei www.eventim.de, www.oeticket.com, www.ticketcorner.ch, www.eventim.nl sowie als PRINT@HOME erhältlich.

Neue CD von Eli van Pike: Herzschlag

Am 24.3.2017 erschien die EP „Herzschlag“ als musikalischer Vorgeschmack zu dem neuen Album „Welcome To My Dark Side“ der Deutsch-Amerikanischen Band Eli Van Pike bei dem Label darkSIGN Records. Diese wird am 14.4.2017 erscheinen.

Auf ihr sind das Original des Songs plus 4 Remixe – die extended Version, narcotic Elements Version, Oren Amram SynthesizeMe RMX und der VUDUVOX Remix.

Eli van Pike wurde 2016 von Thorsten Eligehausen, Marc Vanderberg und Kenneth Pike gegründet und gehört musikalisch in den Bereich Industrial und Metal. Dabei wird der Sänger Thorsten von der Sängerin Annie Meier unterstützt und zaubern so einen kraftvollen Romantic-Song.

Nun ist dieser NDH Mix nichts neues und vom Textkonstrukt klingen Eli van Pike auch ein wenig nach Rammstein, aber hier ist es ein wenig gefälliger und weniger „böse“. Vielleicht liegt es auch an der zarten Stimme Annie‘s, die den Sänger sanft umschmeichelt. Diese Kombination nimmt dem sehr besitzergreifendem Text die Härte und macht daraus ein stimmiges Liebeslied.

Gut, die extended Version ist nun ein paar Sekunden länger als das Original und ich kann nicht wirklich einen Unterschied heraushören. Die Oren Amram Version beginnt rockig, schwenkt dann aber in einen tanzbaren Pop um. Hier kann man locker seine alten Kenntnisse zum Discofox oder Hustle auspacken. (Ihr merkt, ich hab so einige klassische Tanzkurse hinter mir)

Für EBMler ist die nächste Version, der VUDUVOX Remix. Der Sänger wird dabei noch mit einem entfernten Hall unterlegt und das gibt dem ganzen etwas, das uns aus dem Weltall geschickt worden sein. Ich hatte dabei so ein bißchen Peter Schillings Major Tom im Kopf.

Der letzte RMX ist die Narcotic Elements Version. Hier wird noch eine Schippe Electronic mehr draufgelegt. Narcotic paßt absolut, man schießt sich hier in das mentale Nirwana, schwebt in anderen Sphären. Trotzdem ist die Gitarre dabei und der Genremix bleibt erhalten.

Mir gefällt am besten der Oren Amram RMX, auch wenn ich immer wieder begeistert bin, wenn es eine Band schafft, nicht stur in einer Schiene zu bleiben und sich auch mal in anderen Bereichen austobt. Vielleicht gibt es ja auch mal eine Rockabilly Version oder einen netten Country Remix?

Eure Luna ^v^
Line Up:

Thorsten ELIgehausen (Germany)
Marc VANderberg (Germany)
Ken PIKE (United States)

Fasching, Gothic und Helau…

La Katherina – sehr empfehlenswertes Make-Up, 1,5 Stunden und eine ruhige Hand, aber kaum verwischt am Ende

Gestern Nacht sind mir im Schlachthof Wiesbaden zwei Dinge aufgefallen (naja, eigentlich drei, aber ich denke, daß es gestern dort eine geile Party war, massig Leute mit guter Laune und ich viele Freunde getroffen habe, brauche ich nicht extra erwähnen. Es war wieder ein toller Abend!).

Nein, das meinte ich nicht. Denn das erste war, daß es keine explizite Faschingsveranstaltung für Gothics, Metaller und Mittelalterfreaks gibt. Ich weiß, viele von euch denken jetzt auch „Woooooos? Nee, so einen Affentanz mache ICH bestimmt nicht mit!“ Aber laßt es euch doch mal durch den Kopf gehen.

Wir sitzen doch gar nicht klischeemäßig einsam in unseren Kellern und sinnieren bei einem trockenen Merlot über die Widrigkeiten des Lebens und amüsieren uns ausschließlich nachts auf Friedhöfen. Nein, wir lachen genauso über Witze (ok, vielleicht ein dezent anderer Humor als bei Stinos) und mischen uns in Politik und das Leben ein. Eben wie alle anderen auch.

Selbst das „Verkleiden“ mögen wir ja, denn Mittelaltermärkte besuchen wir gewandet und wenn wir abends ausgehen, dann tut das doch auch seltenst einer von uns in seiner Alltagsrobe. Da gibt es dann auch mehr oder weniger das große Ausgehoutfit. Und bevor ihr mich verhaut… ja, ich weiß, daß wir das nicht als „Verkleidung“ sehen. Eher das, was wir im Alltag mimikrimäßig anlegen.

Zudem ist ja die Karnevalsszeit auch für die, die den Naturreligionen anhängen eine wichtige Zeit, wird doch traditionell der Winter aus dem Land vertrieben. Wir haben also einen Grund, da mit zu feiern, und das ohne schlechtes Gewissen.

Also, das eine haben wir jetzt abgehakt. Das zweite, das mir gestern aufgefallen ist, war, daß es supergeile Coversongs gibt. Und damit meine ich nicht nur die Cover und Remixe innerhalb unserer Szene, die mal mehr oder weniger gelungen sind und eben dann gefallen oder nicht. Nein.

 

Ich habe mich (und ich lasse mich gerne zu jedem Mist überreden, so lange niemand verletzt wird und es mir auch Spaß macht) vor ein paar Jahren mal breitschlagen lassen, einen Song zu singen. Ein Radiomoderator wollte eine Gothic-Version eines bekannten Wendler Songs (Uuuhh-Uhhhh, jetzt hab ich das böse W-Wort geschrieben!) machen und bat mich um meine Stimme. (Na gut, daß ich unmusikalisch bin, ist eine andere Geschichte, aber er wollte es und wie gesagt… ich mach da jeden Mist mit)

Tja, ich tat es (weiß aber bis heute nicht, ob er außer der Demoversion mal was weiter daran gebastelt hat). So kam mir der Gedanke, daß man doch hier auch mal was machen könnte. Gibt es Musiker, die sich da ran wagen würden? Einfach mal die Karnevalsklassiker vergothen und dann zu spielen? Weihnachts- und Geburtstagslieder im Gothic-Style gibt es doch auch, also warum keine gothischen Schunkelsongs?

 

Dann könnten wir auch eine nette Kappensitzung abhalten (natürlich nicht in Trällerbunt und Humpatäteräää), Büttenreden über unsere Szenegrößen halten und gothisch schunkeln. Statt Kamelle gibt es dann Pechkekse. Und die Kostümierungen… nun, das sei jedem freigestellt, ob er noch eine Schippe auf das normale Outfit legt oder sich in seine Ausgehrobe wirft. Man könnte sich ja auch als Band oder Schauspieler verkleiden.

Und der Narhallamarsch dann im gepflegten Rammstein-Style, das wäre doch was! Showprogramm könnten wir auch liefern, statt einem Funkemariechen haben wir das FunkeMarilynchen, das Feuer spuckt und mit Pois hantiert. Damit es wirklich funkt. Der Elferrat besteht dann aus DJs, Autoren und Tätowierern, die eben auch am Gothischen hängen.

Ich stelle mir das lustig vor (und ja, man dürfte auch schallend lachen, auch wenn es nicht ins Depri-Klischee paßt). Wir hätten unseren Spaß, der nicht ganz so stinolastig ist…

Ich wünsche euch eine gute Karnevalssession, am Mittwoch ist wieder alles „normal“,

gruftige Grüße,

eure Luna.

EP von Sündenrausch – „Schwarz wie Ebenholz“

Im Juni 2016 erblickte die EP „Schwarz wie Ebenholz“ via Crowdfunding das Licht der Welt. Fünf märchenhafte Songs produzierte Chris „the Lord“ Harms mit Sündenrausch, sprich: Kira Sinister (Vocals) und Michael Albers (Guitar, Keys, Programming) in den Chameleon Studios, Hamburg.

Die Band besteht seit 2011 – gründete sich allerdings 2013 neu als ein Songwriter – Duo. Dabei übernimmt Kira mit ihrer kristallklaren Stimme die gesanglichen Parts der deutschsprachigen Songs.

Wer nun glaubt, es handelt sich hier nur um eine kleine Garagenband, der wird genauso wie ich überrascht sein. Die beiden können sehr gut mit den „Großen“ mitspielen (und das haben sie auch, als Support von Megaherz und Heldmaschine) und ihre Zuhörer verzaubern.

Die Musik beziehungsweise die Melodien sind durchweg metallisch angehaucht, ich würde sie alla Nightwish ohne den „Bombast Orchestralen Part“ der Instrumente einsortieren. Vielleicht mache ich das auch, weil es hier Female Fronted Metal ist. Kira verzichtet aber auf diesen „opernhaften“ Sound in der Stimme, der bei den (meisten) Sängerinnen dort inzwischen typisch ist. Die Tracks sind mal härter zum Abtanzen, mal gefühlvoll und langsam romantisch zum Träumen.

Die Texte sind zauberhaft und greifen bekannte Märchenthemen partiell auf. Schneewittchen, Rotkäppchen / die sieben Geißlein, Aschenputtel… und ich vermute, ein bisschen der Zauberer von Oz (Wunderland – vom Titel hatte ich eher Alice erwartet). Nur „Winter“ kann ich nicht eindeutig einsortieren. Vermutlich ist es die „Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen. Ist die eine bestimmte Person fort, die zu einem gehört, dann dauert der Winter ewig.

Sündenrausch blicken also dabei auf die „dunkle Seite“ der Märchen. Die Figur aus Schneewittchen (unklar, ob es die Stiefmutter oder Schneewittchen selbst ist) ist nicht süß und nett, oder das Opfer. Sie kämpft gegen ihre schwarze Seele, die aber durch den Prinzen mit dem Herz aus Gold gerettet werden kann. Mit der richtigen Person an der Seite, vermag auch die schwärzeste Seele die Welt aus den Angeln zu heben und zum Guten zu wenden.

Cinderella erwacht um Mitternacht und merkt, dass sie niemals frei war. Doch für einen einzigen Tanz soll es anders sein. In dem Moment möchte sie frei sein. Sie möchte den Fluch brechen, auch wenn es nur eine Nacht sein sollte.

Böser Wolf… hier stellt sich Sündenrausch der Frage, wer der wahre Wolf ist. Im Märchen sagt man ihm nach, er sei hinterhältig und verführt gleichzeitig den Mensch, das Mädchen. Bei den 7 Geißlein benutzt er Kreide, um sich einzuschmeicheln und die Geißlein zu blenden. Sündenrausch stellen fest, dass der Mensch generell wölfische Züge trägt und alle sich gegenseitig betrügen, ausnützen und auffressen. Wer ist also mehr Wolf? Der böse Wolf oder der Mensch?

Ihr merkt, wie sich der berühmte „Rote Faden“ durch die Songs zieht? Was sind die Motivationen und die Gefühle der Märchenfiguren? Daher will ich euch den Rest selbst entdecken lassen. Hört hinein und genießt Musik und Texte.

 

 

Anspieltip wäre „Schwarz wie Ebenholz“, aber alle Songs sind toll und sehr empfehlenswert. Hoffentlich gibt es bald sehr viel mehr von dieser großartigen Band zu hören!

Gruftige Grüße,

eure Luna ^v^

Interview mit Adrian Daray über sein Buch „Dark“

Adrian Daray ist ein Autor und Hörbuchsprecher und hat jetzt seinen neuen Roman „Dark“ fertiggestellt. Ich habe ihn schon lesen dürfen und bin – auch wenn es nicht mein übliches bevorzugtes Genre „Vampirroman“ ist – begeistert. Daher habe ich ihn zu einem Interview gebeten und möchte ihn euch hiermit vorstellen:

Hallo Adrian, schön, dass du heute Zeit für unser Interview hast. Du hast deinen Roman „Dark“ jetzt als eBook und als Print Ausgabe herausgebracht. Ab wann kann man den bekommen?

Den Print (in meinem Fall das Taschenbuch) gibt es ab jetzt im Handel. Durch die ISBN Nummer kann man ihn in jedem Buchladen bestellen, auch bei Epubli und Amazon. Das eBook wird es ab dem 13.1. in allen Online-Shops geben, das sind so knapp 165… und das Audiobook erscheint ab dem 31. Januar unter anderem bei Audible und Musicload. Ich habe auf meiner Website einige Shops aufgelistet.

 

Dann beschreib doch mal kurz für unsere Leser, worum es in „Dark“ geht.

Im tiefsten Winter Alaskas geht der Schrecken um. Blutige Serienmorde mit religiösem Hintergrund halten das Land in eisigem Atem. Die Polizei ist ratlos. Blake Dark, ein ehemaliger FBI – Detective, wird dazu verdammt sich der Sache anzunehmen. Doch je weiter er sich diesem Geheimnis nähert, umso unklarer wird seine Rolle in diesem blutigen Spiel. Schon bald ist er sich nicht mehr im Klaren, auf wessen Seite er eigentlich steht… Aber es ist die Einsamkeit, die ihn soweit bringt, nicht die Sekte. Sein selbstzerstörerisches Verhalten in dieser gnadenlosen dunklen Umgebung leitet den Leser in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele.

 

Wieviel Adrian Daray steckt denn in Blake Dark oder wieviel Blake Dark steckt in Adrian?

Adrian IST Blake Dark. Dennoch gibt es Situationen, in denen ich nicht so gehandelt hätte, wie er, obwohl man das so auch nicht sagen kann. Wer weiß, welch furchterregendes Tier in einem steckt, wenn man solchen Extremsituationen ausgesetzt ist.

Möchtest du denn manchmal wie Dark handeln? Oder ist das nur die Vorstellung, man sollte ab und an so sein?

Ich handele wie er, dennoch würde ich niemanden kaltblütig erschießen – hoffe ich zumindest. Seine Gedanken sind meine.

 

Trotz der harten Schale ein weicher Kern?

Fast schon zu weich.

 

Du bist ein Filmfreak. Viele Zitate und Anspielungen beziehen sich auf Klassiker. Muss man sie alle kennen oder entgeht einem so das eine oder andere Detail?

Wenn man sie nicht kennt, fehlt einem kein Detail in der Geschichte. Wenn man sie jedoch kennt, erlebt man sie weitaus stärker und kann einmal mehr über den Sarkasmus des Protagonisten schmunzeln.

 

Was hat dich denn zu diesem Roman inspiriert? Wie kamst du auf den Schauplatz in den USA, würde die Geschichte nicht in Deutschland funktionieren?

Ein Traum von Gestalten in purpurroten Mänteln war der Auslöser. Die Wahl des Schauplatzes kam durch mehrere Faktoren:

 

  1. Die Amish… sie haben einen großen Stellenwert im Roman und die Amish leben nun mal in Amerika.
  2. Die Dunkelheit und die Abgeschiedenheit. Hier hat man noch die Freiheit, alles geschehen zu lassen, ohne daß gleich die Zivilisation einem ins Handwerk pfuscht.
  3. Und last but not least: Der Film „The Thing“ von John Carpenter. Dort gibt es auch eine Forschungsstation im Norden Alaskas, was mich bis zum heutigen Tag fasziniert. Die drückende Atmosphäre, die dort herrscht, ist genau mein Ding.
ein ganz kleiner Blick auf die Leseprobe

 

Hattest du denn das Ende auch schon bei der Planung der Geschichte im Kopf, oder kam das bei der Entwicklung?

Alles kam mit der Zeit. Ich bin wirklich morgens aufgestanden um zu schreiben, damit ich endlich wissen konnte, wie es weitergeht. Mir kam es so vor, als hätte mir jemand die Geschichte diktiert.

 

Das ist dann auch für den Autoren spannend. Arbeitest du denn derzeit an einem Nachfolger oder einer Fortsetzung?

Nein, es wird definitiv keinen Nachfolger geben.

 

Dann ist diese Geschichte also erzählt. Was möchtest du denn unseren Lesern noch mit auf den Weg geben?

Wenn sich der Tag zur Nacht neigt und der dunkle Mond euer Antlitz bescheint, seht euch sorgsam um und haltet Ausschau nach jenen, die die Farbe Purpurrot tragen, denn sie könnten auch zu dir kommen…

 

Adrian, ich danke dir für das Interview.

Ich bedanke mich auch.

 

Die ISBN zu dem Print lautet: 978-3741-8800-63, Hör- und Leseproben findet ihr auf Adrians Website: www.blackwords.de

So, ich gehe jetzt wieder lesen, was besseres kann man bei Kälte und Glatteis nicht machen.

 

Gruftige Grüße

eure Luna ^v^

Last Minute – Weihnachtsgeschenke?

Schmuck - das Frauenherz schlägt höher!
Schmuck – das Frauenherz schlägt höher!

Ich bin heute wieder rumgerannt, um Weihnachtsgeschenke einzukaufen. Größtenteils habe ich ja schon alles, weiß auch, was sich diejenigen wünschen. Das ist wohl kaum ein Problem.

 

Aber es gibt noch den einen oder anderen, den man beschenken möchte und es fällt einem auf Anhieb nichts ein. Zu groß, zu teuer, zu billig und zu einfach darf es ja auch nicht sein.

 

Und selber basteln oder heimwerken, Marmelade kochen und Plätzchen backen mag auch nicht jeder. Und der Beschenkte mag vielleicht das alles nicht. Obwohl für letzteres gibt es ja auch noch coole gothische Varianten. Dank Lebensmittelfarben und Ausstechern von dem Halloweensortiment sind Totenkopfplätzchen auch machbar.

 

Oder einen schönen Regenbogenkuchen für Schleckermäuler. Oder kennt ihr noch die Mix-Tapes? So was geht auch mit CDs. Einfach die Lieblingsplaylists zusammenstellen und auf den Silberling brennen. Ich habe mich informiert, so lange es privat ist und ihr den Empfänger kennt und es unentgeltlich macht, ist das auch legal.

 

Ihr könnt auch das eine oder andere Stück für die Mittelaltersammlung machen. Natürlich nur, wenn ihr handarbeiten könnt. Eine schöne Haube genäht, Armstulpen oder einen Umhang hat man schnell genadelt. Und wenn das nicht geht, weil keine Wolle da oder Nähmaschine, dann bleiben noch Mittelaltermärkte.

 

Alles aus Holz
Alles aus Holz

 

Praktischerweise jetzt auch im Winter, wie ich ja die letzten Wochen auch schon hier berichtet habe. Da kann man dann die Stände durchstöbern – und zur allergrößten Not bekommt man auch ein Fläschchen Met für den guten Freund. Von wegen Küßchen! Guten Freunden besorgt man Met. (PS: Wenn man die Süßigkeiten des Mittelaltermarktes verpaßt oder selbst gefuttert hat, guckt mal in türkischen Supermärkten, da hat es auch Obst- und Nußmischungen wie auf dem Markt)

 

Aber auch die normalen Supermärkte und Kaufhäuser haben abseits der Stino-Schiene das eine oder andere Schmankerl für uns Gothics. Zum Beispiel die Horrorfilme auf DVD, Bücher für den wahren gothischen Lesegenuß, selbst schwarze Kleidungsstücke mit Spitze und Nieten, außergewöhnlichen Kopfschmuck und ja, auch „schwarze“ Kosmetika.

 

Da habe ich in einem bekannten Drogeriemarkt auch einiges entdeckt. Diverse Marken haben gerade zu Weihnachten / Sylvester bevorzugt dunkle Eyeshadows und Lippenstifte und für die winterhelle Stinohaut das passende Make-up, das auch auf die Alljahreshaut von uns Gothics paßt.

 

Und wer Duschgele, Deos und Bodylotions erwerben möchte, braucht keine Einhörner, sondern kann die tollen Düfte „Midnight Moon“ und Konsorten kaufen. Ich bin kein Verpackungsopfer und kaufe nach meiner Nase und nicht nach dem Design, aber hier paßt es sehr gut in den gothischen Haushalt.

 

Es sieht also nicht nur hübsch aus, sondern duftet auch verführerisch. Also dann auch gleich noch was für den eigenen Vorrat einpacken, Limited Editions haben die Eigenschaft, im Sommer nicht mehr erhältlich zu sein und wer nicht wie ein Vanille-Marshmellow riechen will, der muß ausreichend haben.

 

So, und wem nun absolut nichts mehr einfällt, dann verschenkt doch Erlebnisse. Angeblich sollen die ja noch länger Freude machen, als materielle Geschenke (wobei ich persönlich das nicht nachvollziehen kann, denn das Erlebnis ist nach einem Tag vorbei und ein Buch kann man immer wieder mit Herzschmerz und Tränchen im Knopfloch lesen).

 

Seife - Zimt, Gewürz & Amber
Seife – Zimt, Gewürz & Amber

 

Da würde sich aber ein Abendessen (vielleicht ja selbstgekocht?) oder ein netter Clubabend oder ein Konzert anbieten. Das kurbelt dann auch wieder die Veranstalter an, die die Bands buchen und Konzerte organisieren. Und davor ein tolles Styling incl. Beratung? Und wenn man dann noch ein Fotoshooting dazupackt?

 

Ich denke, ich hab euch jetzt einige Ideen präsentiert… ich glaub, ich brauch da noch was für eine nette Freundin…

 

gruftige Grüße

eure Luna ^v^

 

PS: Wer noch was Gutes tun möchte, und sich mit den Grundlagen der Hexenkunst beschäftigen möchte, dem möchte ich noch dieses Buch ans Herz legen. Das war ein Projekt von Tanja Wilhelmus und vielen Hexen, die sich hier unentgeltlich bereit erklärt haben, ihr Wissen zu teilen. Ich habe auch daran teilgenommen. Alle Erlöse kommen benachteiligten Kindern zu Gute, deren Eltern – meist Alleinerziehende – auf Tafeln und soziale Projekte angewiesen sind. ISBN 978-3-944648-57-6 Masou-Verlag, 19,80 € Abrakadabra – Das kleine Hexeneinmaleins, Tanja Wilhelmus und Hexenschwestern

Der Krähenwald – eine Buchleseshow in der Kleinen Hölle

KODAK Digital Still Camera

„Dies ist die Geschichte meines Lebens. Es ist eine Geschichte, die mich weit in die Welt führte und auch darüber hinaus. Sie handelt von mir selbst, den ewigen Geistern und der schwarzen Rose der Vernunft. Ich möchte sie nun erzählen, bevor mich der grüne Kristall restlos verspeist hat und hoffe so, dass mein Leben und meine Suche damit einen Sinn findet. In meiner Geschichte werde ich keinen Namen tragen. Als ich mich von meinem Leben unter den anderen Menschen entfernte, reiste ich fortan als ein namenloser Wanderer. Blickt durch meine Augen, so wie ich einst durch das rechte Auge des Krähenprinzen blickte, und ihr werdet diese, unsere Welt, vielleicht anders sehen können!“

So beginnt es mit dem Vorwort des Buches „Der Krähenwald“, in den uns Veit Keller an dem Abend aus der Kleinen Hölle in Frankfurt Sachsenhausen entführte.

KODAK Digital Still Camera

Der Raum in der Kleinen Hölle war stimmungsvoll dekoriert und mit noch mit Tüchern verhüllten Bildern saßen wir Zuschauer gespannt auf unseren Sitzen. Eine mysteriöse Gestalt erschien, gekleidet mit schwarzen Federn und einer Halbmaske, die das rechte Auge verdeckte. Sie strich durch das Publikum und stellte dann überrascht fest, dass wir ihn wahrnehmen konnten.

Und so steigt Veit Keller ein, berichtet teils spöttisch, teils nachdenklich durch die Figur des Krähenprinzen über die Suche des Wanderers ohne Namen nach der schwarzen Rose der Vernunft. Er präsentiert seine Buchleseshow aus Sprach-Samples mit Geräuschen und mit live gelesenen Ausschnitten aus seinem Buch.

Schritt für Schritt werden die Zuschauer tiefer in die Gedankenwelt des Wanderers hineingezogen. Langsam uns stetig enthüllen sich auch optisch die bisher zugedeckten Bilder zu der Geschichte und untermalen die Erzählungen. Während die Samples von „Band“ laufen, beobachten alle gespannt den Krähenprinzen, der mit Mimik und Gestik die gesprochenen Worte unterstreicht.

KODAK Digital Still Camera

Sehr malerisch und farbig baute Veit die Szenarien aus seinem Buch auf und berichtet von den Erlebnissen des Unbekannten mit dem Krähenprinzen im Krähenwald. Das Interessante an der Show ist dabei, dass Veit es schafft, mit theatralischen Mitteln wie Körpersprache und Mimik eine Bilderausstellung mit den Worten seines Romans und vorgefertigten Sprach-Samples zu verknüpfen.

Er sitzt nicht steif auf einem Stuhl und liest stumpf ein paar Kapitel aus dem Buch vor, sondern greift sich gezielt Punkte heraus, die er präsentiert. Auf diese Weise erfährt der Zuschauer ein wenig mehr über die Stationen der Reise des Wanderers als bei einer „üblichen“ Lesung. Dabei bleibt aber immer noch so viel offen, dass man das Buch „Der Krähenwald“ gerne selbst lesen und das Ende der Geschichte erfahren möchte.

Und das werde ich auch tun, denn ich habe mir sein Buch gekauft. Nach der Show, während die Stühle für den anschließend folgenden Krähentanz weggeräumt wurden, schrieb mir Veit auch einen netten Gruß in sein Werk und unterhielt sich mit den Zuschauern.

KODAK Digital Still CameraDie DJs Annieheaven und Wolfram Waldura gaben so einen gelungenen Abschluss an den Abend in der Kleinen Hölle. Die beiden möchte ich nicht vergessen, denn sie unterstützten Veit auch während der Lesung.

Und noch eines: Alle Bilder in dem Buch (sie sind auch dort mit abgedruckt), die ja nach und nach enthüllt wurden, konnten noch einmal ausführlich betrachtet werden. Manch kleines Detail, das man nicht auf den ersten Blick entdeckt hatte, offenbarte sich so.

Wer also Lust auf einen wunderbaren, gothischen Abend hat und mal eine außergewöhnlich gestaltete Lesung erleben will, sollte den sympathischen Veit Keller, sein „Team“ und seine Buchleseshow nicht verpassen.

Gruftige Grüße
eure Luna ^v^

 

Gallery: